1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › My Friend Cayla: Eltern müssen Puppen…

Wieso ist das eine Sendeanlage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: smt 17.02.17 - 16:16

    Ich verstehe das noch nicht so ganz. Warum ist die Puppe eine (verbotene) Sendeanlage. Gut, sie hat ein Mikrofon. Das hat mein Handy auch. Und sie funkt per BT die Daten des Mikros an mein Handy. Das kann aber mein drahtloses Headset von Logitech ebenfalls. Hat genau wie die Puppe BT, ein Mikrofon und schickt meine Sprache zu einem Rechner/Handy/etc.

    Also was genau ist jetzt daran verboten? Das ging für mich aus dem Artikel nicht so ganz hervor.

    Sascha

  2. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: smt 17.02.17 - 16:22

    Habs in einem anderen Kommentar gefunden.
    Liegt wohl daran, das es eben eine Puppe ist und an der LED, die man abschalten kann. Nun, zumindest das LED Problem sollte sich doch wohl vom Hersteller technisch lösen lassen. Da muss halt nachgebessert werden.

  3. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Oktavian 17.02.17 - 16:23

    > Also was genau ist jetzt daran verboten? Das ging für mich aus dem Artikel
    > nicht so ganz hervor.

    §90 TKG

  4. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: thinksimple 17.02.17 - 23:11

    smt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habs in einem anderen Kommentar gefunden.
    > Liegt wohl daran, das es eben eine Puppe ist und an der LED, die man
    > abschalten kann. Nun, zumindest das LED Problem sollte sich doch wohl vom
    > Hersteller technisch lösen lassen. Da muss halt nachgebessert werden.
    Jeder kann sich mit der püppi verbinden ohne eine Sicherung und dann mithören was gesprochen wird.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  5. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 04:18

    smt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habs in einem anderen Kommentar gefunden.
    > Liegt wohl daran, das es eben eine Puppe ist und an der LED, die man
    > abschalten kann. Nun, zumindest das LED Problem sollte sich doch wohl vom
    > Hersteller technisch lösen lassen. Da muss halt nachgebessert werden.

    Selbst wenn die led so funktioniert wie sie soll ändert das nichts. Es ist ein sender der das abhören ermöglicht in einen Gegenstand eingebaut der eine solche funktion des mithörens nicht vermuten läßt. Deswegen sind puppen, teddibären, rauchmelder, kugelschreiber, feuerzeuge und was weis ich nicht alles welche ein Mikrophon und ein entsprechendes funkmodul inne haben, verboten. Die genauen gesetze dazu sucht sich bitte jeder interessierte selbst mit der Suchmaschine seines vertrauens.

    Selbst amazon echo kratzt da schon an der grenze. Wobei hier durch mächtig Marketing dafür gesorgt wurde das das teil wohl nicht mehr zu den Gegenständen zählen dürfte bei denen man eine mithörfunktionalität nicht vermuten würde.

  6. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: chithanh 18.02.17 - 08:50

    Also dass dein Handy und die Puppe Sendeanlagen sind, ist denke ich unstreitig. Die Frage ist, ob sie auch verbotene Sendeanlagen sind. Dazu müssten sie nach TKG "geeignet und dazu bestimmt" sein, andere unbemerkt abzuhören.

    Handys sind als Sendeanlagen zu erkennen, eine Puppe nicht unbedingt. Daher hat die Puppe eine LED, die während der Aufnahme leuchtet. Diese LED ist jedoch durch die Hersteller-App deaktivierbar, und damit hat sie laut BNetzA die Bestimmung zum unbemerkten Abhören.

  7. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 09:11

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Selbst amazon echo kratzt da schon an der grenze. Wobei hier durch mächtig
    > Marketing dafür gesorgt wurde das das teil wohl nicht mehr zu den
    > Gegenständen zählen dürfte bei denen man eine mithörfunktionalität nicht
    > vermuten würde.

    Was?! Sprachsteuerung ist DIE zentrale Funktion des Echo. Was für eine Grenze meinst du?! Amazon kommuniziert die Funktionsweise ganz eindeutig.

  8. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Makatu 18.02.17 - 09:32

    PedroKraft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was?! Sprachsteuerung ist DIE zentrale Funktion des Echo. Was für eine
    > Grenze meinst du?! Amazon kommuniziert die Funktionsweise ganz eindeutig.

    Ich weiß das und du weißt das, aber jemand aus der "älteren Generation" eher nicht. Die halten das Teil vielleicht für einen stylischen Kaffeebecher und ahnen nicht, dass sie von Amazon abgehört werden.

  9. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: das_mav 18.02.17 - 10:53

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habs in einem anderen Kommentar gefunden.
    > > Liegt wohl daran, das es eben eine Puppe ist und an der LED, die man
    > > abschalten kann. Nun, zumindest das LED Problem sollte sich doch wohl
    > vom
    > > Hersteller technisch lösen lassen. Da muss halt nachgebessert werden.
    >
    > Selbst wenn die led so funktioniert wie sie soll ändert das nichts. Es ist
    > ein sender der das abhören ermöglicht in einen Gegenstand eingebaut der
    > eine solche funktion des mithörens nicht vermuten läßt. Deswegen sind
    > puppen, teddibären, rauchmelder, kugelschreiber, feuerzeuge und was weis
    > ich nicht alles welche ein Mikrophon und ein entsprechendes funkmodul inne
    > haben, verboten. Die genauen gesetze dazu sucht sich bitte jeder
    > interessierte selbst mit der Suchmaschine seines vertrauens.
    >
    > Selbst amazon echo kratzt da schon an der grenze. Wobei hier durch mächtig
    > Marketing dafür gesorgt wurde das das teil wohl nicht mehr zu den
    > Gegenständen zählen dürfte bei denen man eine mithörfunktionalität nicht
    > vermuten würde.

    Puppen: Gibt es schon ewig sowas, diese hier ist nicht die erste, wenn dann müssten also alle verboten werden, die wenigsten haben auch überhaupt eine LED.
    Teddybären: Same thing, gibt und gab es so schon seit über 10 Jahren zb. von Pearl mit Kamerafunktion um zb. als besorgte Helikoptermama das Kinderzimmer beim bügeln vor RTL im PiP zu haben.
    Kugelschreiber: Ich hatte lange vor der Smartphonezeit mehrere Diktiergeräte die auch schreiben können, nur an einer Taste war ersichtlich, dass da wohl eine Batterie drin ist und das Ding mehr kann als nur schreiben.
    Rauchmelder: Auch diese sind frei verkäuflich mit "smarten" Funktionen wie kleinen Webcams/Bewegungsmeldern (Einbrecher) usw. - auch klar worauf das abzielt, dennoch aber eben verdeckt/versteckt und nach der Begründung der BNA somit ebenfalls strafbar.

    Die machen sich alle keinen Kopf. Aber der Jurastudent wird bestimmt mal Patentanwalt, hat sicher jetzt genug Stellenangebote.

    Einfach mal gucken: http://www.pearl.de/nc-1320-mini-kamaras-versteckte-kameras-spycams-spionagekameras-mini-videokameras-mini-cams.shtml

    LED Birnen (nein, keine Lampen), Tischwecker, Wanduhren, sogar Feuerzeuge. Bitte was davon ist denn keine "verdeckte Sendeanlage"?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.17 10:55 durch das_mav.

  10. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 13:41

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smt schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Habs in einem anderen Kommentar gefunden.
    > > > Liegt wohl daran, das es eben eine Puppe ist und an der LED, die man
    > > > abschalten kann. Nun, zumindest das LED Problem sollte sich doch wohl
    > > vom
    > > > Hersteller technisch lösen lassen. Da muss halt nachgebessert werden.
    > >
    > > Selbst wenn die led so funktioniert wie sie soll ändert das nichts. Es
    > ist
    > > ein sender der das abhören ermöglicht in einen Gegenstand eingebaut der
    > > eine solche funktion des mithörens nicht vermuten läßt. Deswegen sind
    > > puppen, teddibären, rauchmelder, kugelschreiber, feuerzeuge und was weis
    > > ich nicht alles welche ein Mikrophon und ein entsprechendes funkmodul
    > inne
    > > haben, verboten. Die genauen gesetze dazu sucht sich bitte jeder
    > > interessierte selbst mit der Suchmaschine seines vertrauens.
    > >
    > > Selbst amazon echo kratzt da schon an der grenze. Wobei hier durch
    > mächtig
    > > Marketing dafür gesorgt wurde das das teil wohl nicht mehr zu den
    > > Gegenständen zählen dürfte bei denen man eine mithörfunktionalität nicht
    > > vermuten würde.
    >
    > Puppen: Gibt es schon ewig sowas, diese hier ist nicht die erste, wenn dann
    > müssten also alle verboten werden, die wenigsten haben auch überhaupt eine
    > LED.
    Wenn die dinger dazu in der lage sind unbemerkt ihre Umgebung abzuhören und das mitgehörte per funk zu übertragen dann sind sie verboten.

    > Teddybären: Same thing, gibt und gab es so schon seit über 10 Jahren zb.
    > von Pearl mit Kamerafunktion um zb. als besorgte Helikoptermama das
    > Kinderzimmer beim bügeln vor RTL im PiP zu haben.
    Der scheiß bei pearl funkt nicht. Er zeichnet nur auf. Und damit fällt das ding nicht unter TKG

    >
    > Kugelschreiber: Ich hatte lange vor der Smartphonezeit mehrere
    > Diktiergeräte die auch schreiben können, nur an einer Taste war
    > ersichtlich, dass da wohl eine Batterie drin ist und das Ding mehr kann als
    > nur schreiben.
    Gleiches hier. Solang es nicht funkt fällt es nicht unter das TKG

    >
    > Rauchmelder: Auch diese sind frei verkäuflich mit "smarten" Funktionen wie
    > kleinen Webcams/Bewegungsmeldern (Einbrecher) usw. - auch klar worauf das
    > abzielt, dennoch aber eben verdeckt/versteckt und nach der Begründung der
    > BNA somit ebenfalls strafbar.
    Wenn die webcam im rauchmelder ihr Bild funkt dann ist es verboten.

    >
    > Die machen sich alle keinen Kopf. Aber der Jurastudent wird bestimmt mal
    > Patentanwalt, hat sicher jetzt genug Stellenangebote.
    Find ich gut so.

    >
    > Einfach mal gucken: www.pearl.de
    >
    > LED Birnen (nein, keine Lampen), Tischwecker, Wanduhren, sogar Feuerzeuge.
    > Bitte was davon ist denn keine "verdeckte Sendeanlage"?
    Alles was nicht sendet.

  11. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: plutoniumsulfat 18.02.17 - 15:31

    Die halten vielleicht auch Handys noch für Briefbeschwerer, weil sie die letzen 20 Jahre nicht draußen waren. Und jetzt?

  12. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 16:22

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die halten vielleicht auch Handys noch für Briefbeschwerer, weil sie die
    > letzen 20 Jahre nicht draußen waren. Und jetzt?

    Wurde in einem anderen thread schon erklärt das geräte wie smartphones so weit verbreitet und bekannt sind das davon ausgegangen werden kann das die Allgemeinheit weiß was das ding kann. Wer es nicht weiß hat im grunde Defizite beim Allgemeinwissen.

  13. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: plutoniumsulfat 18.02.17 - 16:29

    Sprechende puppen sind jetzt auch nicht wirklich neu.

  14. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 16:37

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprechende puppen sind jetzt auch nicht wirklich neu.


    Diese Funktion wird ja auch nicht beanstandet.

  15. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: plutoniumsulfat 18.02.17 - 17:26

    Sprechende Puppen, die den Quatsch auch an was anderes weiterleiten, sind auch nichts neues.

  16. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 18:11

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprechende Puppen, die den Quatsch auch an was anderes weiterleiten, sind
    > auch nichts neues.

    Achso? Na dann zeig mal her was es da alles so seit jahren gibt.

  17. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    Autor: chithanh 20.02.17 - 00:43

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teddybären: Same thing, gibt und gab es so schon seit über 10 Jahren zb.
    > von Pearl mit Kamerafunktion um zb. als besorgte Helikoptermama das
    > Kinderzimmer beim bügeln vor RTL im PiP zu haben.

    > Bitte was davon ist denn keine "verdeckte Sendeanlage"?

    Die TeddyCam war definitiv eine verbotene Sendeanlage. Der Hersteller musste einen Rückruf starten, und wer dem nicht gefolgt ist, bekam Post von der Staatsanwaltschaft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  3. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  4. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de