1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › My Friend Cayla: Eltern müssen…

"Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: JohnStones 18.02.17 - 21:50

    Alle entsorgen. Sofort. Können genauso mißbraucht werden wie die Puppe.

  2. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: Anonymouse 18.02.17 - 21:53

    JohnStones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle entsorgen. Sofort. Können genauso mißbraucht werden wie die Puppe.


    Können Sie das?

    Nein.

  3. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: JohnStones 18.02.17 - 22:06

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnStones schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle entsorgen. Sofort. Können genauso mißbraucht werden wie die Puppe.
    >
    > Können Sie das?
    >
    > Nein.

    Doch. Schon oft genug belegt.

  4. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: chithanh 20.02.17 - 00:32

    Smart TVs tragen die Kamera ziemlich offen, meist an der Oberkante des Gehäuses, und sind somit als Geräte mit Aufnahmefunktion erkennbar. Daher fallen sie nicht unter das Verbot.

  5. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: thecrew 20.02.17 - 09:23

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smart TVs tragen die Kamera ziemlich offen, meist an der Oberkante des
    > Gehäuses, und sind somit als Geräte mit Aufnahmefunktion erkennbar. Daher
    > fallen sie nicht unter das Verbot.

    Offen? Sieht eher aus wie bei einem Notebook im Rahmen eingebaut. Ich wette 97% der Leute sehen nicht auf den "ersten" Blick das der Fernseher eine Kamera und ein Micro hat.

  6. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: Anonymouse 20.02.17 - 09:36

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chithanh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Smart TVs tragen die Kamera ziemlich offen, meist an der Oberkante des
    > > Gehäuses, und sind somit als Geräte mit Aufnahmefunktion erkennbar.
    > Daher
    > > fallen sie nicht unter das Verbot.
    >
    > Offen? Sieht eher aus wie bei einem Notebook im Rahmen eingebaut. Ich wette
    > 97% der Leute sehen nicht auf den "ersten" Blick das der Fernseher eine
    > Kamera und ein Micro hat.

    Dann melde das Gerät und du wirst sehen, wie darüber entschieden wird.

  7. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: Oktavian 20.02.17 - 09:41

    > Offen? Sieht eher aus wie bei einem Notebook im Rahmen eingebaut. Ich wette
    > 97% der Leute sehen nicht auf den "ersten" Blick das der Fernseher eine
    > Kamera und ein Micro hat.

    Hier greift wieder, dass eine Kamera in einem Notebook, Smartphone, Tablet, etc. üblich ist, man erwartet sie. Das Notebook tarnt sich nicht als Schreibtisch, Schlüsselanhänger oder Puppe, es sieht aus ein ein Notebook, Smartphone oder Tablet. Also greift wiederum der TKG90 nicht.

    Nur der Vollständigkeit halber, natürlich ist unbemerktes Filmen weiterhin verboten nach StGB201. Nur das Gerät an sich ist nicht illegal.

  8. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: Missingno. 20.02.17 - 15:28

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier greift wieder, dass eine Kamera in einem Notebook, Smartphone, Tablet, etc. üblich ist, man erwartet sie.
    Mikrophon im Smartphone auf jeden Fall, aber die Kamera dort war ja auch mal "neu" und ich nehme an, damals gab es das TKG90 auch schon. So gesehen hätte man nie ein "smartes" Gerät mit Mikrophon und/oder Kamera entwickeln dürfen und es hätte sich demnach auch nicht etablieren können.
    Gerade was Fernseher angeht, würde ich da eben keine Kamera oder ein Mikrophon erwarten.
    Aber natürlich ist hier auch zu berücksichtigen, dass diese Geräte ja nicht mit dem Hintergedanken "Spionage" entwickelt wurden. Ansonsten wären die (Funk-)Rückfahrkameras in den Kennzeichenhaltern auch ziemlich verdächtig. Wobei ich denke, dass die genauso wenig unauffällig im Kinderzimmer verwendet werden können, wie bspw. eine Puppe im Kanzleramt.

    --
    Dare to be stupid!

  9. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: Tantalus 20.02.17 - 16:22

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mikrophon im Smartphone auf jeden Fall, aber die Kamera dort war ja auch
    > mal "neu" und ich nehme an, damals gab es das TKG90 auch schon. So gesehen
    > hätte man nie ein "smartes" Gerät mit Mikrophon und/oder Kamera entwickeln
    > dürfen und es hätte sich demnach auch nicht etablieren können.

    So lange die Kamera oder das Mikrofon nur bei aktiver Nutzung des Geräts einschaltet, dürfte es IMHO kein Problem geben.

    > Gerade was Fernseher angeht, würde ich da eben keine Kamera oder ein
    > Mikrophon erwarten.

    Ok, das könnte grenzwertig sein, aber AFAIK nehmen die Kameras /Mikrofone auch nur bei Bedarf und nach manueller Aktivierung auf.

    > Aber natürlich ist hier auch zu berücksichtigen, dass diese Geräte ja nicht
    > mit dem Hintergedanken "Spionage" entwickelt wurden. Ansonsten wären die
    > (Funk-)Rückfahrkameras in den Kennzeichenhaltern auch ziemlich verdächtig.

    Naja, da könnte IMHO die Einschränkung "nichtöffentlich" im TKG greifen, denn auf der Straße bist Du alles andere als "nichtöffentlich".

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: Friko44 20.02.17 - 17:01

    JohnStones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JohnStones schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Alle entsorgen. Sofort. Können genauso mißbraucht werden wie die
    > Puppe.
    > >
    > >
    > > Können Sie das?
    > >
    > > Nein.
    >
    > Doch. Schon oft genug belegt.
    >
    Du kannst Deinem TV, welches Dir optisch vorgaukelt, keinerlei technische Funktionalität vorzuweisen, verbal Fragen stellen, die via Internetrecherche von ihm (verbal) beantwortet werden? Geil! Welches Gerät hast Du?

  11. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Autor: Missingno. 20.02.17 - 17:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, das könnte grenzwertig sein, aber AFAIK nehmen die Kameras /Mikrofone
    > auch nur bei Bedarf und nach manueller Aktivierung auf.
    Aber die Puppe nimmt ja auch nur nach manueller Aktivierung (ggf. eben durch Verbindung eines Smartphones per Bluetooth) auf bzw. nimmt gar nicht auf sondern sendet dann. Das kann mMn kein Kriterium sein.

    > Naja, da könnte IMHO die Einschränkung "nichtöffentlich" im TKG greifen,
    > denn auf der Straße bist Du alles andere als "nichtöffentlich".
    Ich hatte ja nicht vor, die als Kennzeichenhalter getarnten Wanzen ans Auto zu montieren, sondern sie wegen ihrer "Unauffälligkeit" an die Wand zu tackern um damit öffentliche wie nichtöffentliche Bereiche zu überwachen. ;-)

    --
    Dare to be stupid!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager (m/w/d) Chemoinformatics / Data Science
    Evonik Operations GmbH, Hanau
  2. IT-Anwendungsadministrator*in (m/w/d)
    PD - Berater der öffentlichen Hand, Berlin
  3. Consultant SAP HCM (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Großraum Bielefeld (Home-Office)
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    Pinion GmbH, Denkendorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Tetra Headset PS4/PS5 für 12€ inkl. Versand statt über 20€ im Vergeich)
  2. 21,99€ zzgl. Versand ohne Prime (Bestpreis!)
  3. 9,99€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung. Auch bei Saturn erhältlich. Bestpreis!
  4. (u. a. Palit GeForce RTX 3050 Dual für 319€ statt 376,74€ im Vergleich, MSI MPG X570 Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  1. Entlastungspaket Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
  2. Biontech Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
  3. Öffentlicher Nahverkehr Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022