1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload: Kim Dotcom kann in die…

Er wollte es doch so

  1. Beitrag
  1. Thema

Er wollte es doch so

Autor: AllDayPiano 20.02.17 - 10:34

Jeder, der Megaupload kannte, wusste auch, dass das ein Hoster für unrechtmäßige Kopien urheberrechtlich geschützte Inhalte war.

Warum soll Dotcom nichts davon gewusst haben?

Er hat sich damit eine goldene Nase verdient. Auf kosten anderer.

Dass er irgendwann mal die Rechnung dafür bezahlen muss, ist doch abzusehen.

Auch wenn der Grund für die Abschiebung fragwürdig erscheinen mag: Es trifft nicht den falschen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Er wollte es doch so

AllDayPiano | 20.02.17 - 10:34
 

Re: Er wollte es doch so

FattyPatty | 20.02.17 - 10:47
 

Re: Er wollte es doch so

Muhaha | 20.02.17 - 10:57
 

Re: Er wollte es doch so

Anonymer Nutzer | 20.02.17 - 10:59
 

Re: Er wollte es doch so

Muhaha | 20.02.17 - 11:09
 

Re: Er wollte es doch so

redrat | 20.02.17 - 11:18
 

Re: Er wollte es doch so

Trockenobst | 20.02.17 - 15:10
 

Re: Er wollte es doch so

Anonymer Nutzer | 20.02.17 - 11:19
 

Re: Er wollte es doch so

redrat | 20.02.17 - 11:21
 

Re: Er wollte es doch so

Anonymer Nutzer | 20.02.17 - 11:22
 

Re: Er wollte es doch so

redrat | 20.02.17 - 11:23
 

Re: Er wollte es doch so

Anonymer Nutzer | 20.02.17 - 11:28
 

Re: Er wollte es doch so

sniner | 20.02.17 - 11:29
 

Re: Er wollte es doch so

Anonymer Nutzer | 20.02.17 - 11:36
 

Re: Er wollte es doch so

Muellersmann | 20.02.17 - 11:41
 

Re: Er wollte es doch so

AllDayPiano | 20.02.17 - 12:08
 

Re: Er wollte es doch so

kendon | 20.02.17 - 11:39
 

Re: Er wollte es doch so

Apfelbrot | 20.02.17 - 12:02
 

Re: Er wollte es doch so

Anonymer Nutzer | 20.02.17 - 12:05
 

Re: Er wollte es doch so

kendon | 20.02.17 - 14:19
 

Re: Er wollte es doch so

Potrimpo | 20.02.17 - 15:57
 

Re: Er wollte es doch so

AllDayPiano | 20.02.17 - 17:03
 

Re: Er wollte es doch so

deefens | 20.02.17 - 13:35
 

Re: Er wollte es doch so

Trockenobst | 20.02.17 - 14:26
 

und alle anderen 990 filehostern?

Toruk Makto | 20.02.17 - 15:30

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
    GPU-Beschleunigung
    Nvidia baut ARM-Referenzplattform

    Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

  2. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

  3. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
    Linux
    Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

    Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.


  1. 15:08

  2. 14:47

  3. 14:20

  4. 13:06

  5. 12:40

  6. 12:29

  7. 12:04

  8. 12:00