1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Mobile: Continuum kommt…

Etat der Polizei

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Etat der Polizei

    Autor: Dwalinn 22.02.17 - 14:57

    Veraltete und fehlende Ausrüstung weil kein Geld da ist aber neue Dienstwagen damit man noch mehr Arbeit erledigen kann während man unterwegs ist.

    Nicht das ich gegen solche Sachen bin nur sehe ich das Geld an andere Stelle erstmal besser aufgehoben.

  2. Re: Etat der Polizei

    Autor: Trollversteher 22.02.17 - 15:10

    Ich denke nicht, dass wir hier als Außenstehende beurteilen können, was im Polizei-Umfeld eine sinnvolle Investition darstellt und wo das Geld möglicherweise besser angelegt wäre...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.17 15:10 durch Trollversteher.

  3. Re: Etat der Polizei

    Autor: cpt.dirk 22.02.17 - 23:44

    Naja, in Viren- und Hacking-sicherer Ausrüstung vielleicht?
    Sogar das BSI warnt vor Windows 10 und was machen die Oberhelden vom Dienst?

  4. Re: Etat der Polizei

    Autor: raskani 23.02.17 - 09:08

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sogar das BSI warnt vor Windows 10 und was machen die Oberhelden vom
    > Dienst?

    wo kann man dies nachlesen? links zur besagten Seite währen nicht schlecht.
    das was man findet, betrifft zumeist nur Software von drittanbietern, welche Windows 10 für angriffe öffnet (apple; google;....).

    bb

  5. Re: Etat der Polizei

    Autor: Trollversteher 23.02.17 - 09:19

    >Naja, in Viren- und Hacking-sicherer Ausrüstung vielleicht?
    >Sogar das BSI warnt vor Windows 10 und was machen die Oberhelden vom Dienst?

    Dir ist schon klar, dass man auch Windows 10 in einer kontrollierten Enterprise-Umgebung so konfigurieren kann, dass diese Sicherheitslücken dicht sind?

  6. Re: Etat der Polizei

    Autor: HubertHans 23.02.17 - 09:25

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, in Viren- und Hacking-sicherer Ausrüstung vielleicht?
    > Sogar das BSI warnt vor Windows 10 und was machen die Oberhelden vom
    > Dienst?

    Ja. BSI... Hahaha. Die Warnbung war wohl eher der Gedankengang eines Heise/ Golem-lesers, der dem Trolling aufgessen war, das Windows 10 frisch installiert so viele Internetverbindungen oeffnet und "Angeblich" alle Daten nach Hause sendet.

    Dummerweise lassen sich die Apps, die die ganzen Verbindungen aufbauen, deinstallieren. Und die Reporting-Funktionen lassen sich ebenfalls abschalten. ueber Gruppenrichtlinien etc laesst sich Windows 10 quasi komplett dicht machen. Bugs werden gepatcht.

    Windows 10 Mobile ist darueber hinaus noch mal ein ganz anderes Thema. Hier laeuft normalerweise ARM unter der Haube. Schadsoftware wirst du hierfuer schwerlich finden.

  7. Re: Etat der Polizei

    Autor: cpt.dirk 23.02.17 - 23:43

    Nein, ich hatte noch eine andere Meldung von Heise im Speicher:

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/BSI-Trotz-kritischer-Aspekte-keine-Warnung-vor-Windows-8-1940081.html

    Daraus geht hervor, dass das BMI im Grunde vor der Trusted-Plattform warnt, was auf Analysen des BSI zurückgeht - letzteres hat sich im Nachgang von dieser Lesart zwar distanziert, aber die grundsätzlichen Bedenken bestätigt.
    Es gab ja bereits manipulierte TPM-Zertifikate, wenn mich nicht alles täuscht, etwa bei Lenovo.

    Windows 10 ist der direkte Nachfolger von Windows 8.x, von daher...

    Übrigens ist Windows 10 auch bereits weitläufig als grobes Ärgernis erkannt worden, auch, bzw. sogar von unser aller Sicherheitsguru D. M.:
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/20/microsoft-adobe-apple-deutschland-prueft-schadenersatz/

    Zitat:
    "Besonders schlecht schneiden in der BSI-Aufstellung für kritische Schwachstellen die Produkte Adobe Flash, Microsoft Internet Explorer, Apple Mac OS X und Microsoft Windows ab. "

    und:

    "Besonders kritisch ist dabei auch aus sich der PC-Hersteller das neue Windows Betriebssystem: PC-Hersteller raten ihren Kunden bei Problemen per Hotline, Windows 10 nicht zu benutzen."

    Und auch wenn es da bei den MS-Freunden immer und immer wieder einen blinden Fleck zu geben scheint: die Analysen der Dokumente Snowdens lassen noch ganz andere "Lesarten" zu.

    Backdoors in proprietärer Software sind schließlich gewollte Sicherheitslücken, die in diesem Zusammenhang im Zweifel auch einem fremden Geheimdienst Echtzeitzugriff auf hiesige Ermittlungen, Einsätze und behördliche Datenbanken erlauben, und bei entsprechenden Voraussetzungen auch noch anderen, unbefugten Dritten - z. B. der O.K.

    Manche mögen ja übrigens an eine heile Welt glauben, in der eine Enterpriseversion von W10 alle "Heimtelefonate" unterlässt, bzw. über keinerlei solcher Hintertüren verfügt. Glauben heißt nicht wissen - wenn ich für meinen teil glaube, dass dieser Glaube unbegründet ist, dann z. B. aus o. g. Gründen..

    Gleich im Voraus: ich werde diesbezüglich keine Links für Leute hervorkramen, die die letzten 4 Jahre keine Nachrichten gelesen haben. Einfach auf Golem und Heise suchen - wer will, der findet.

  8. Re: Etat der Polizei

    Autor: wbemtest 24.02.17 - 08:55

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cpt.dirk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, in Viren- und Hacking-sicherer Ausrüstung vielleicht?
    > > Sogar das BSI warnt vor Windows 10 und was machen die Oberhelden vom
    > > Dienst?
    >
    > Ja. BSI... Hahaha. Die Warnbung war wohl eher der Gedankengang eines Heise/
    > Golem-lesers, der dem Trolling aufgessen war, das Windows 10 frisch
    > installiert so viele Internetverbindungen oeffnet und "Angeblich" alle
    > Daten nach Hause sendet.
    >
    > Dummerweise lassen sich die Apps, die die ganzen Verbindungen aufbauen,
    > deinstallieren. Und die Reporting-Funktionen lassen sich ebenfalls
    > abschalten. ueber Gruppenrichtlinien etc laesst sich Windows 10 quasi
    > komplett dicht machen. Bugs werden gepatcht.
    >
    > Windows 10 Mobile ist darueber hinaus noch mal ein ganz anderes Thema. Hier
    > laeuft normalerweise ARM unter der Haube. Schadsoftware wirst du hierfuer
    > schwerlich finden.

    Nein, auch per GPO´s ist das nicht wirklich moglich, darfste alles selber machen.
    Dann kannste auch gleich mal nen Blick drauf werfen, wieviele GPOs es von MS für Win10 und Beispielsweise Office2016 gibt.
    Ich hoffe bei deiner Aussage hast du die ADMX Dateien auch selber aufgemacht und mit shutup10 oder ähnliches verglichen, wo was gesetzt wird. Falls nein, rate ich dringenst dazu und danach nochmal die Aussage überprüfen, was "komplett dicht" bedeutet.

    Win10 sendet tatsächlich so einiges nach hause und zwar weitaus mehr was sie bei Win7 und Win8 gesendet haben. Was das alles ist will ich hier ehrlich gesagt nicht aufzählen, das kannst Du selber "ergooglen". Das geht eben nicht so einfach mit Deinstallation und die Apps sind nicht das Problem und der Umfang, was alles abzuschalten ist ist groß und ändert sich mit den Updates. Alles zu erwischen ist Unrealistisch um von "dicht" zu reden, da benötigt man hilfe von aussen. Schaff Dir pfSense oder sowas an, da siehst du, wann immernoch was rausgeht. Ist immerwieder erstaunlich. Was alles abzuschalten ist, um halbwegs Dichtigkeit herzustellen findest Du übrigens nicht bei Heise, Golem oder Google leider nicht und eine Übersicht schon gar nicht.


    Das BSI rät tatsächlich von Win10 ab, weshalb sich der Rollout in den Behörden verzögerte. Die Behörden Ihrerseits wollten das aber trotz bedenken, daher wirst Du das Abraten auch nicht in aller Deutlichkeit sehen, die Aussage bestand aber.

    Bugs werden gepatcht... ich sehe schon im Patch Management bist Du nicht zu hause. Wie waren denn so deine Februar Patche? War wenig los gelle? Die werden übrigens erst im März ausgerollt, weil dermaßen viele Bugs in den Patchen waren, dass Sie diese nicht verteilt haben. Das hat schon was zu sagen, denn was in den letzten Jahren an Patchen rauskam war teils echt unterirdisch. Fällt aber erst bei mehr als 10 Rechnern auf. Du glaubst gar nicht, bei wie vielen Rechnern der Updatemechanismus kaputt ist. Noch nicht gesehen? Ja, man muss sich eben ein wenig auskennen um die Updatefehler zu sehen, übers Eventlog sieht man es nicht, auch nicht in der Update Historie. Beim "wmi qfe get" auch nicht. Ich rate zur DCOM Schnittstelle Microsoft.Update.Session. Das geht sogar mit VBS -> https://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa386099.aspx?f=255&MSPPError=-2147217396
    ..ich beginne am besten nicht mit der never ending Story von .NET 4.6.x Problemen, die den Updatemechanismus und Installation von anderen PRogrammen zerlegen.

    Auf ARM normalerweise kein Virus? Wie kommst Du auf solche aussagen? Ich wäre da sehr Vorsichtig mit dieser Behauptung. Mirai ist dir noch ein Begriff? ARM ist dem IoT sehr nahe und die Verbreitung von BOTs auf diesen Geräten wird immer beliebter. Jetzt mal ein anderes Szenario. MS ist bemüht ein Quellcode für Viele Systeme zu haben. Unter anderem Kannst du ein Programm für Win8 schreiben und auf Mobile10 ausführen, geht sogar für Minecraft.Einfach mal in Studio Programmieren und staunen. Kann man da Viren ausschliessen, ich bin mir ganz sicher, dass der Einbruch in den Kernel über einen der vielen Bugs durchaus leicht möglich ist, wenn ichmal davon ausgehe, dass nicht gerade Win10 mobile als Ziel ausgemacht wird.

    Die Sicherheit der IT ist weltweit leider ziemlich kaputt, weswegen Sicherheit sehr schwer herzustellen geschweige denn zu halten ist.


    Ich befürchte Du bist da den Trollen und Pressesprechern von Microsoft und konsorten aufgesessen.

    Bitte bilde dir deine Meinung umfangreich und nicht so einseitig.

  9. Re: Etat der Polizei

    Autor: HubertHans 27.02.17 - 10:44

    wbemtest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > cpt.dirk schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, in Viren- und Hacking-sicherer Ausrüstung vielleicht?
    > > > Sogar das BSI warnt vor Windows 10 und was machen die Oberhelden vom
    > > > Dienst?
    > >
    > > Ja. BSI... Hahaha. Die Warnbung war wohl eher der Gedankengang eines
    > Heise/
    > > Golem-lesers, der dem Trolling aufgessen war, das Windows 10 frisch
    > > installiert so viele Internetverbindungen oeffnet und "Angeblich" alle
    > > Daten nach Hause sendet.
    > >
    > > Dummerweise lassen sich die Apps, die die ganzen Verbindungen aufbauen,
    > > deinstallieren. Und die Reporting-Funktionen lassen sich ebenfalls
    > > abschalten. ueber Gruppenrichtlinien etc laesst sich Windows 10 quasi
    > > komplett dicht machen. Bugs werden gepatcht.
    > >
    > > Windows 10 Mobile ist darueber hinaus noch mal ein ganz anderes Thema.
    > Hier
    > > laeuft normalerweise ARM unter der Haube. Schadsoftware wirst du
    > hierfuer
    > > schwerlich finden.
    >
    > Nein, auch per GPO´s ist das nicht wirklich moglich, darfste alles
    > selber machen.
    Aja... Warum nicht?

    > Dann kannste auch gleich mal nen Blick drauf werfen, wieviele GPOs es von
    > MS für Win10 und Beispielsweise Office2016 gibt.
    > Ich hoffe bei deiner Aussage hast du die ADMX Dateien auch selber
    > aufgemacht und mit shutup10 oder ähnliches verglichen, wo was gesetzt wird.
    > Falls nein, rate ich dringenst dazu und danach nochmal die Aussage
    > überprüfen, was "komplett dicht" bedeutet.
    >
    Warum sollte ich diese Dateien pruefen? GPOs setzen und gut

    > Win10 sendet tatsächlich so einiges nach hause und zwar weitaus mehr was
    > sie bei Win7 und Win8 gesendet haben. Was das alles ist will ich hier
    > ehrlich gesagt nicht aufzählen, das kannst Du selber "ergooglen". Das geht
    Hast du dafuer Belege? Du meinst ich soll mir schwachsinns-gelaber von QAluhut-Traegern ergooglen, die nach Abschalten von Cortana in den GPOs immer noch einen Rappel kriegen, weil ein Dienst namens Cortana weiterhin laeuft?

    > eben nicht so einfach mit Deinstallation und die Apps sind nicht das
    > Problem und der Umfang, was alles abzuschalten ist ist groß und ändert sich

    Doch, das Abschalten der Apps macht gut 50 Verbindungen weg. Danach ist es wie bei Windows 7/ XP usw. Da ist maximal eine Verbindung offen.


    > mit den Updates. Alles zu erwischen ist Unrealistisch um von "dicht" zu
    > reden, da benötigt man hilfe von aussen. Schaff Dir pfSense oder sowas an,
    > da siehst du, wann immernoch was rausgeht. Ist immerwieder erstaunlich. Was
    > alles abzuschalten ist, um halbwegs Dichtigkeit herzustellen findest Du
    > übrigens nicht bei Heise, Golem oder Google leider nicht und eine Übersicht
    > schon gar nicht.
    >

    Man kann Dienste per GPOs deaktivieren. Und ueber GPOs Richtlinien schubsen. Nur weil du meinst, das waere nicht sicher, bedeutet es nicht, das es nicht funktioniert. Bei uns funktionioerts...
    >
    > Das BSI rät tatsächlich von Win10 ab, weshalb sich der Rollout in den
    > Behörden verzögerte. Die Behörden Ihrerseits wollten das aber trotz
    > bedenken, daher wirst Du das Abraten auch nicht in aller Deutlichkeit
    > sehen, die Aussage bestand aber.
    >
    > Bugs werden gepatcht... ich sehe schon im Patch Management bist Du nicht zu
    > hause. Wie waren denn so deine Februar Patche? War wenig los gelle? Die
    > werden übrigens erst im März ausgerollt, weil dermaßen viele Bugs in den
    > Patchen waren, dass Sie diese nicht verteilt haben. Das hat schon was zu
    > sagen, denn was in den letzten Jahren an Patchen rauskam war teils echt
    > unterirdisch. Fällt aber erst bei mehr als 10 Rechnern auf. Du glaubst gar
    > nicht, bei wie vielen Rechnern der Updatemechanismus kaputt ist. Noch nicht
    > gesehen? Ja, man muss sich eben ein wenig auskennen um die Updatefehler zu
    > sehen, übers Eventlog sieht man es nicht, auch nicht in der Update
    > Historie. Beim "wmi qfe get" auch nicht. Ich rate zur DCOM Schnittstelle
    > Microsoft.Update.Session. Das geht sogar mit VBS -> msdn.microsoft.com
    > ..ich beginne am besten nicht mit der never ending Story von .NET 4.6.x
    > Problemen, die den Updatemechanismus und Installation von anderen
    > PRogrammen zerlegen.

    Oh nein!
    >
    > Auf ARM normalerweise kein Virus? Wie kommst Du auf solche aussagen? Ich
    > wäre da sehr Vorsichtig mit dieser Behauptung. Mirai ist dir noch ein
    > Begriff? ARM ist dem IoT sehr nahe und die Verbreitung von BOTs auf diesen
    > Geräten wird immer beliebter. Jetzt mal ein anderes Szenario. MS ist bemüht
    > ein Quellcode für Viele Systeme zu haben. Unter anderem Kannst du ein
    > Programm für Win8 schreiben und auf Mobile10 ausführen, geht sogar für
    > Minecraft.Einfach mal in Studio Programmieren und staunen. Kann man da
    > Viren ausschliessen, ich bin mir ganz sicher, dass der Einbruch in den
    > Kernel über einen der vielen Bugs durchaus leicht möglich ist, wenn ichmal
    > davon ausgehe, dass nicht gerade Win10 mobile als Ziel ausgemacht wird.
    >
    ARM zusammen mit WIndows 10. Schon mehere Links hier belegen, das Windows 10 mobile keine nennenswerte Schadsoftware verbereitet im Um,lauf hat.

    > Die Sicherheit der IT ist weltweit leider ziemlich kaputt, weswegen
    > Sicherheit sehr schwer herzustellen geschweige denn zu halten ist.
    >
    Ja. Und dann kommen noch wildgewordene Verschwoerungstheoretiker hinzu.

    >
    > Ich befürchte Du bist da den Trollen und Pressesprechern von Microsoft und
    > konsorten aufgesessen.

    Natuerlich! Ich habe keine AHnung, aber du! Paranoia anyone?
    >
    > Bitte bilde dir deine Meinung umfangreich und nicht so einseitig.

    Hahaha

  10. Re: Etat der Polizei

    Autor: cpt.dirk 27.02.17 - 20:25

    Es gibt Leute, die, selbst wenn man mit einem ganzen Baum winkt, noch immer nicht begreifen.

    Und natürlich auch nicht die Dimension der - Snowden sei Dank - mittlerweile belegten Korrumpiertheit proprietärer (US-)Software. Solchen Leuten ist nicht zu helfen.

    Aber sie sollten tunlichst davon abgehalten werden, mit ihren schönfärberischen, simplen Denkmustern und ihrer ungehobelten Art auf andere abzufärben. Nicht umsonst wurde für Ihresgleichen der
    *Papphut-Award* eingeführt.

    \v/\v/

  11. Re: Etat der Polizei

    Autor: HubertHans 28.02.17 - 12:36

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Leute, die, selbst wenn man mit einem ganzen Baum winkt, noch immer
    > nicht begreifen.
    >
    > Und natürlich auch nicht die Dimension der - Snowden sei Dank -
    > mittlerweile belegten Korrumpiertheit proprietärer (US-)Software. Solchen
    > Leuten ist nicht zu helfen.
    >
    > Aber sie sollten tunlichst davon abgehalten werden, mit ihren
    > schönfärberischen, simplen Denkmustern und ihrer ungehobelten Art auf
    > andere abzufärben. Nicht umsonst wurde für Ihresgleichen der
    > *Papphut-Award* eingeführt.
    >
    > \v/\v/


    Ja ne, Totschlagargumente sind toll. Nimm dir nen Aluhut.

  12. Re: Etat der Polizei

    Autor: wbemtest 01.03.17 - 08:30

    HubertHans schrieb:

    > Natuerlich! Ich habe keine AHnung, aber du! Paranoia anyone?
    > >
    > > Bitte bilde dir deine Meinung umfangreich und nicht so einseitig.
    >
    > Hahaha

    Fragst warum nicht per GPO? Ich gab Dir schon einen Hinweis darauf. Schau in die ADMX Datei rein und Dir wird es klar. Vermutlich hast Du das Wissen dazu nicht bei solch Äußerungen. Daher vermute ich tatsächlich mehr Wissen in dem Bereich zu haben, Du hast mir keine themenbezogenen Gegenargumente geliefert. Paranoia? Hast Du aus der Vergangenheit nicht gelernt? Man muss ständig Anpassungen vornehmen und alles überprüfen. Ist Dir das tatsächlich noch nicht aufgefallen? Hast Du das nicht bisher gemacht? Finde ich ziemlich unpassend, gegen Leute zu flamen, die offensichtlich Gründlicher in Ihrer Arbeit sind und bereit sind Ihren Horizont und Wissen auszubauen. Aber so ist das eben heutzutage, die Blinden sind eben die Lautesten und geben mit Ihrem Unwissen auch noch an m(

  13. Re: Etat der Polizei

    Autor: HubertHans 01.03.17 - 10:21

    wbemtest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    >
    > > Natuerlich! Ich habe keine AHnung, aber du! Paranoia anyone?
    > > >
    > > > Bitte bilde dir deine Meinung umfangreich und nicht so einseitig.
    > >
    > > Hahaha
    >
    > Fragst warum nicht per GPO? Ich gab Dir schon einen Hinweis darauf. Schau
    > in die ADMX Datei rein und Dir wird es klar. Vermutlich hast Du das Wissen
    > dazu nicht bei solch Äußerungen. Daher vermute ich tatsächlich mehr Wissen
    > in dem Bereich zu haben, Du hast mir keine themenbezogenen Gegenargumente
    > geliefert. Paranoia? Hast Du aus der Vergangenheit nicht gelernt? Man muss
    > ständig Anpassungen vornehmen und alles überprüfen. Ist Dir das tatsächlich
    > noch nicht aufgefallen? Hast Du das nicht bisher gemacht? Finde ich
    > ziemlich unpassend, gegen Leute zu flamen, die offensichtlich Gründlicher
    > in Ihrer Arbeit sind und bereit sind Ihren Horizont und Wissen auszubauen.
    > Aber so ist das eben heutzutage, die Blinden sind eben die Lautesten und
    > geben mit Ihrem Unwissen auch noch an m(

    Vielleicht leigt der Fehler auch bei dir? Vielleicht nicht den geeigneten Domaenecontroller in passender Version, um Windows 10 per GPO zu befeuern?

    Bei GPOs, wo es auf Grund der Softwareversion von Windows 10 Einschraenkungen gibt, wird das auch so beschrieben. Der Rest laesst sich am CLient selober deaktivieren.

    Und vielleicht mal darauf gekommen, das du einem Fehler unterliegst? Das das, was in deinen ADMX-Dateien steht, vielleicht mit Grund so ist, wie es ist? Weil du entweder einen Fehler gemacht hat, oder es fuer das System keine Relevanz hat? oder weil du denkst, du haettest ein Problem, wo aber keines ist. Weil du die Hintergruende nicht kennst?


    Und wie kommst du auf den Trugschluss, das ich nicht vorsichtig bin? Die GPOs sind nicht umsonst da. Wenn du per GPEdit dort etwas modifizierst, dann passt das auch. Sonst ist es ein moeglicher Bug, oder ebern entsprechen der Beschreibung der GPO fuer diese Windows-Version gesperrt. Schalte mal dein Hirn ein: Warum sollte MS solche GPOs hinstellen wenn sie hinterruecks doch die Tueren auflassen. Das passt doch gar nicht. Und das Datenssammeln kannst du bei der Installation des PC abschalten. Per GPO weiter reduzieren. Der Rest ist Konfigurationssache und Sache der Firewall.

  14. Re: Etat der Polizei

    Autor: cpt.dirk 01.03.17 - 19:24

    Ich setzte eigentlich meist nur Totschläger mit Totschlagargumenten außer Gefecht ;)

  15. Re: Etat der Polizei

    Autor: HubertHans 02.03.17 - 09:09

    Kann man machen :D

  16. Re: Etat der Polizei

    Autor: cpt.dirk 05.03.17 - 21:47

    Wenn ich dran denke, dass dieser ganze Thread wohl gar nicht existieren würde, wenn man auf ein quelloffenes Betriebssystem gesetzt hätte, wo es gar keine Notwendigkeit gibt *hust*, sich geistige und technische Verrenkungen anzutun, um so etwas im Grunde selbstverständliches wie den Datenschutz zu gewährleisten ^^

  17. Re: Etat der Polizei

    Autor: wbemtest 07.03.17 - 07:42

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wbemtest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HubertHans schrieb:
    > >
    > > > Natuerlich! Ich habe keine AHnung, aber du! Paranoia anyone?
    > > > >
    > > > > Bitte bilde dir deine Meinung umfangreich und nicht so einseitig.
    > > >
    > > > Hahaha
    > >
    > > Fragst warum nicht per GPO? Ich gab Dir schon einen Hinweis darauf.
    > Schau
    > > in die ADMX Datei rein und Dir wird es klar. Vermutlich hast Du das
    > Wissen
    > > dazu nicht bei solch Äußerungen. Daher vermute ich tatsächlich mehr
    > Wissen
    > > in dem Bereich zu haben, Du hast mir keine themenbezogenen
    > Gegenargumente
    > > geliefert. Paranoia? Hast Du aus der Vergangenheit nicht gelernt? Man
    > muss
    > > ständig Anpassungen vornehmen und alles überprüfen. Ist Dir das
    > tatsächlich
    > > noch nicht aufgefallen? Hast Du das nicht bisher gemacht? Finde ich
    > > ziemlich unpassend, gegen Leute zu flamen, die offensichtlich
    > Gründlicher
    > > in Ihrer Arbeit sind und bereit sind Ihren Horizont und Wissen
    > auszubauen.
    > > Aber so ist das eben heutzutage, die Blinden sind eben die Lautesten und
    > > geben mit Ihrem Unwissen auch noch an m(
    >
    > Vielleicht leigt der Fehler auch bei dir? Vielleicht nicht den geeigneten
    > Domaenecontroller in passender Version, um Windows 10 per GPO zu befeuern?
    >
    > Bei GPOs, wo es auf Grund der Softwareversion von Windows 10
    > Einschraenkungen gibt, wird das auch so beschrieben. Der Rest laesst sich
    > am CLient selober deaktivieren.
    >
    > Und vielleicht mal darauf gekommen, das du einem Fehler unterliegst? Das
    > das, was in deinen ADMX-Dateien steht, vielleicht mit Grund so ist, wie es
    > ist? Weil du entweder einen Fehler gemacht hat, oder es fuer das System
    > keine Relevanz hat? oder weil du denkst, du haettest ein Problem, wo aber
    > keines ist. Weil du die Hintergruende nicht kennst?
    >
    > Und wie kommst du auf den Trugschluss, das ich nicht vorsichtig bin? Die
    > GPOs sind nicht umsonst da. Wenn du per GPEdit dort etwas modifizierst,
    > dann passt das auch. Sonst ist es ein moeglicher Bug, oder ebern
    > entsprechen der Beschreibung der GPO fuer diese Windows-Version gesperrt.
    > Schalte mal dein Hirn ein: Warum sollte MS solche GPOs hinstellen wenn sie
    > hinterruecks doch die Tueren auflassen. Das passt doch gar nicht. Und das
    > Datenssammeln kannst du bei der Installation des PC abschalten. Per GPO
    > weiter reduzieren. Der Rest ist Konfigurationssache und Sache der Firewall.

    Also nochmal für Dich, Du scheinst es ja immer noch nicht zu verstehen. Das hat nichts mit dem AD-Forest oder der Version zu tun. Nur wenn du reinsiehst, verstehst Du, dass diese GPO´s UNVOLLSTÄNDIG sind. Daher die Aufforderung reinzusehen. Man kann eben nicht alles damit abriegeln, ausser Du hast eigene ADMX Dateien gebaut. Haste das gemacht? Hab ich mich jetzt verständlich ausgedrückt?

    Falls Du übrigens immernoch denkst, GPO´s werden einfach so gesetzt, dann solltest Du dringenst in eine Schulung. GPO´s werden unter bestimmten Bedingungen gesetzt. Schonmal was von gegensätzlichen Einstellungen von GPO´s gehört? Solltest Dich unbedingt damit beschäftigen und hier nicht rumquarken, das geht ja alles so, wenn man "da was klickt". Ich bitte doch um etwas mehr Fachliches Niveau, bei den Gegenargumenten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Hays AG, Salzgitter Thiede
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  4. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Pure Rock Slim für 17,99€ inkl. Versand und be quiet! Pure Base 600 für 59...
  2. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...
  3. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme