1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selektorenaffäre: BND soll…

Und? Dafür sind sie da.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und? Dafür sind sie da.

    Autor: narea 25.02.17 - 11:27

    Und? Dafür sind sie da.
    Macht jeder brauchbare Auslangsgeheimdienst auch so, sollen sie auch.

  2. Re: Und? Dafür sind sie da.

    Autor: bombinho 25.02.17 - 14:35

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Dafür sind sie da.
    > Macht jeder brauchbare Auslangsgeheimdienst auch so, sollen sie auch.

    Kann man falscher liegen, wenn man sich Muehe gibt?

    Journalisten/Medien sind ein demokratisches Kontrollinstrument.
    Dieses auszuhebeln, heisst Demokratie auszuhebeln.
    Genau aus diesem Grund gibt es Gesetzgebung zum Schutz von Journalisten.

    Ebenso trifft das auf Politiker zu. Siehe Geschichte.

  3. Re: Und? Dafür sind sie da.

    Autor: martisolti 25.02.17 - 21:05

    Kann dort narea nur zustimmen. auch wenn hier gross von Kontrollinstrument gesprochen wird. seien wir mal ehrlich. Medien und Journalisten führen sich auf wie die 4. Macht im Staat und lieber alle anderen 3 unter sich hätten. Es sind immer noch Menschen und somit sollte auch kein Schutz vor Überwachung greifen.
    Dann tuen Sie empört, wenn man diese mal abhört. Selber arbeiten die doch mit den gleichen tricks sind nur technisch weniger gut ausgestattet. Könnte auch Futterneid sein, der diese Personen empört.
    Wer schützt denn bitte Polizisten vor einem großen Teil vor Menschen die einen Sinn darin sehen Krawalle zu machen, auszurasten und unsere Gesetzeshüter zu bedrohen. Aber da ist es das gleiche. Kaum gibt man dem Abschaum mal seine eigene Medizin zu schlucken und packt ihn an den Ohren und zieht mit ihm den Asphalt von der Strasse schreien alle gleich wieder Polizeigewalt.
    Könnte mich übergeben über so viel rumgerede über Demokratie und schützenswertes personal.

  4. Re: Und? Dafür sind sie da.

    Autor: bombinho 26.02.17 - 02:06

    martisolti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte mich übergeben über so viel rumgerede über Demokratie und
    > schützenswertes personal.

    Nun, Du hast das Privileg, als deutscher Staatsbuerger oft mit wenig Problemen bei der Einreise kaempfen zu muessen. Nordkorea soll angeblich diesbezueglich ein Paradies sein. Dort sollte man deine Magenbeschwerden sicherlich recht schnell kurieren koennen.

    Aber ich habe den Verdacht, dass du deine Magenbeschwerden bezueglich Demokratie nur frei geaeussert hast, weil Du dich gerne darauf verlaesst, dass die Demokratie auch antidemokratische Aeusserungen in gewissen Grenzen toleriert.

    Sollte dies nicht dein Anliegen gewesen sein, dann empfehle ich mal den Blick in die Geschichte.

    Und ja, Journalisten/Medien haben einen Sonderstatus in demokratischen Laendern und das ist auch so gewollt.

    Wer die Polizisten schuetzt? Nun, das ist zum einen deren Aufgabe. Aber es ist nicht die Aufgabe der Polizei proaktiv Gewalt auszuueben. Auch dort werden Kontrollinstanzen taetig. Zum einen die Gerichte und zum Anderen auch Medien/Journalisten. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Demokratie.
    Es gibt mehr oder weniger immer Jemanden, der hinschaut.
    Und die Gewaltenteilung verhindert einseitigen Wildwuchs recht effektiv.

    Und dort sind Geheimdienste und die wechselseitige Absicherung durch Nichtkontrolle ein furchtbar heikles Thema. Sie bewegen sich schlicht ausserhalb der Regeln. Und aehnlich wie antidemokratische Aeusserungen ist das in einem gewissen Masz vertretbar aber bei Schaeden besteht Handlungsbedarf.

    Journalisten haben nuneinmal (notwendigerweise) ihren Sonderstatus. Und wenn eine Ueberwachung von Journalisten als notwendig erachtet wird, dann soll das gefaelligst auf rechtlich sauberer Basis mit Anordnung aufgrund begruendetem Verdachts erfolgen. Diese Moeglichkeit existiert ja nicht zum Spass.

    Und ebenso auf dem Rechtsweg koennen sich Polizisten regelmaessig wehren.
    Und spaetestens wenn jemand ernsthaft einen Polizisten verletzt, wird das auch in aller Haerte geschehen, soweit es moeglich ist.

    Mit anderen Worten: Demokratie ist ein schuetzenswertes Gut und zwar immer und nicht nur wenn es Vorteile bietet.

  5. Re: Und? Dafür sind sie da.

    Autor: narea 26.02.17 - 22:39

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau aus diesem Grund gibt es Gesetzgebung zum Schutz von Journalisten.

    Der BND ist der Auslandsgeheimdienst, es geht um ausländische Personen. Solche haben und sollen keinen Schutz vor Ausspähung haben. Dafür ist der BND da, uns mit sovielen relevanten Informationen wie möglich zu versorgen.

  6. Re: Und? Dafür sind sie da.

    Autor: bombinho 27.02.17 - 17:08

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der BND ist der Auslandsgeheimdienst, es geht um ausländische Personen.
    > Solche haben und sollen keinen Schutz vor Ausspähung haben. Dafür ist der
    > BND da, uns mit sovielen relevanten Informationen wie möglich zu versorgen.

    Heisst also, Demokratie macht an der Grenze halt und dahinter koennen wir tun und lassen was wir wollen? Und dass Journalismus ein wichtiges Element in der Demokratie und nicht nur in der deutschen Demokratie ist, spielt keine relevante Rolle? Ei, ei, ei merkwuerdige Philosophie.

    "National-Demokratie", mal eine neue Idee.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. ERGO Group AG', Hamburg
  3. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim
  4. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Vor dem Deuschlandstart von Disney+: Disney-Chef Bob Iger tritt zurück
    Vor dem Deuschlandstart von Disney+
    Disney-Chef Bob Iger tritt zurück

    Bei Walt Disney endet eine Ära: Der langjährige Vorstandschef Bob Iger tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Nachfolger wird Disney-Manager Bob Chapek, der zuletzt für die Vergnügungspark-Sparte zuständig gewesen ist. Die Wahl Chapeks wirft Fragen auf.

  2. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  3. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.


  1. 07:31

  2. 22:10

  3. 18:08

  4. 18:01

  5. 17:07

  6. 16:18

  7. 15:59

  8. 14:36