1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Keyone: Android-Smartphone…

Format?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Format?!

    Autor: Tremolino 26.02.17 - 09:54

    Also ehrlich. Liegt vom Format her zwischen iPhone 7 und 7 Plus(!) wiegt soviel wie das 7 Plus und ist dabei auch noch dicker?! Und dann Android (angeblich mit Updates) für 600 EUR. Updates natürlich nur, wenn dieser "Zweig der Firma" mittelfristig überlebt.

    Keine Ahnung, was die da rauchen ...

    Schade eigentlich. Ich hatte Z10, Q10, Bold, Curve, Pearl, ... aber das wird ja mit jedem Anlauf schlimmer?!

  2. Re: Format?!

    Autor: violator 26.02.17 - 11:24

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wiegt soviel wie das 7 Plus und ist dabei auch noch dicker?!

    Ist doch gut, dann liegt das wenigstens mal wieder gut in der Hand.

  3. Re: Format?!

    Autor: Wahrheitssager 26.02.17 - 13:19

    Ne das ist auch gut, dann hält das auch wirklich mal 2 oder mehr Tage durch und muss nicht jeden Abend an die Steckdose.

  4. Re: Format?!

    Autor: Komischer_Phreak 26.02.17 - 13:43

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne das ist auch gut, dann hält das auch wirklich mal 2 oder mehr Tage durch
    > und muss nicht jeden Abend an die Steckdose.

    Was hat das damit zu tun? Ich kriege ein Smartphone in den Maßen, das einen 6.000 mah Akku hat. Für mich scheint das Ding einfach ein viel zu teures Smartphone zu sein. Andererseits ist die Auswahl natürlich schlecht, wenn man ein Smartphone mit physischer Tastatur haben möchte.

  5. Re: Format?!

    Autor: Wahrheitssager 26.02.17 - 18:07

    6000mAh Akku mit einem viel schlechteren Prozessor evtl. (einen billigen Mediatek LowEnd). Die 6000mAh Akku Geräte die ich gesehen habe waren übrigens allesamt dicker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Wien (Österreich)
  4. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...
  3. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...
  4. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen