1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PlayStation 3: Sony sieht sich…

Günstige Full-HD-Fernseher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: Krass 11.05.06 - 12:05

    Das Philips, Sony, etc. für einen Full-HD-Fernseher immer noch 3500-6000 Euro verlangen, ist die eine Sache. Aber von anderen Herstellern wie BenQ, Acer, Amoi, etc. gibt es mittlerweile gute und bezahlbare Full-HD-Geräte im Preisbereich von gerade mal 1400-2000 €. - Das ist im Rahmen der Preise der meisten Half-HD-TVs.

    Krass

    PS: Bis Full-HD-Projektoren bezahlbar sind dauert es wohl noch ein halbes Jahrzehnt

  2. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: Noname2 11.05.06 - 12:40

    Krass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Philips, Sony, etc. für einen
    > Full-HD-Fernseher immer noch 3500-6000 Euro
    > verlangen, ist die eine Sache. Aber von anderen
    > Herstellern wie BenQ, Acer, Amoi, etc. gibt es
    > mittlerweile gute und bezahlbare Full-HD-Geräte im
    > Preisbereich von gerade mal 1400-2000 €. - Das ist
    > im Rahmen der Preise der meisten Half-HD-TVs.
    >
    > Krass
    >
    > PS: Bis Full-HD-Projektoren bezahlbar sind dauert
    > es wohl noch ein halbes Jahrzehnt


    Aber dann hättest du die PS3 noch!Und kannst sie am Beamer.Merkst du was?

  3. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: asdff 11.05.06 - 12:40

    und was nützen diese Geräte in den nächsten Jahren?

    Bis auf überteuerte DVD-Ersatz-Scheiben/Filme, oder Konsolenspielen?

    Das normale TV-Programm wird noch über Jahre hinweg in Pal ausgestrahlt, und auf 4:3 "optimiert" sein.

    Für die Tft-Technik trift das zu, bei Plasma weiß ich es nicht, dass diese einfach nicht für "dual-betrieb" geeignet sind, das Tft muss seine tatsächliche Auflösung ausgeben! Wenn das nicht ist, wird das Bild einfach gräßlich, hoch/runter skalieren, pfui! Das Bild sieht dann schlechter aus als Pal (um weiten ), aber dafür nur den 5x Preis bezahlen...

    Klar, man muss sich die Geräte ja nicht kaufen, aber leider werden Jedem bei nem Neukauf sowas versucht anzudrehen und ich habs bisher nicht erlebt, dass die Verkäufer auf die Schwachstellen der Tfts eingegangen sind, sprich, dass man diese Geräte nicht wirklich sinnvoll mit Pal betreiben kann, was aber wiederum locker mal 80% der Käufer möchten...

    Die Geräte sind dann auch noch immer im 16:9-Format, was aber leider ebenfalls schlecht ist!

    Normales TV-Prgramm (was der Normal-Käufer eben ansieht) ist auf 4:3 "optimiert" (oder verstümmelt...), alte Serien, Filme liegen nur im 4:3 vor, oder für 4:3 angepasst/verstümmelt, oder anders, der Film wird in 2,35:1 usw. und nicht in 16:9 ausgestrahlt oder auf DVD etc. abgespeichert...

    Strechten des Programms ist eine weitere Verschlechterung der Qualtität, und manche Geräte können nicht mal dann auf 4:3 umschalten, bzw. deren 4:3-Option sieht aus wie 4:2,x




    Krass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Philips, Sony, etc. für einen
    > Full-HD-Fernseher immer noch 3500-6000 Euro
    > verlangen, ist die eine Sache. Aber von anderen
    > Herstellern wie BenQ, Acer, Amoi, etc. gibt es
    > mittlerweile gute und bezahlbare Full-HD-Geräte im
    > Preisbereich von gerade mal 1400-2000 €. - Das ist
    > im Rahmen der Preise der meisten Half-HD-TVs.
    >
    > Krass
    >
    > PS: Bis Full-HD-Projektoren bezahlbar sind dauert
    > es wohl noch ein halbes Jahrzehnt


  4. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: StereoJack 11.05.06 - 14:06

    Krass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Philips, Sony, etc. für einen
    > Full-HD-Fernseher immer noch 3500-6000 Euro
    > verlangen, ist die eine Sache. Aber von anderen
    > Herstellern wie BenQ, Acer, Amoi, etc. gibt es
    > mittlerweile gute und bezahlbare Full-HD-Geräte im
    > Preisbereich von gerade mal 1400-2000 €. - Das ist
    > im Rahmen der Preise der meisten Half-HD-TVs.
    >
    > Krass
    >
    > PS: Bis Full-HD-Projektoren bezahlbar sind dauert
    > es wohl noch ein halbes Jahrzehnt

    Kannst Du bitte Quellen und genaue Typenbezeichnungen der Modelle für 1400 bis 2000 € nennen, die 1080p können... Danke!

  5. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: MK 11.05.06 - 15:32

    Krass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Philips, Sony, etc. für einen
    > Full-HD-Fernseher immer noch 3500-6000 Euro
    > verlangen, ist die eine Sache. Aber von anderen
    > Herstellern wie BenQ, Acer, Amoi, etc. gibt es
    > mittlerweile gute und bezahlbare Full-HD-Geräte im
    > Preisbereich von gerade mal 1400-2000 €. - Das ist
    > im Rahmen der Preise der meisten Half-HD-TVs.
    >
    > Krass
    >
    > PS: Bis Full-HD-Projektoren bezahlbar sind dauert
    > es wohl noch ein halbes Jahrzehnt

    Hi!

    Lieber 4 von denen als einen TFT/Plasma. *g*

    Philips 32" Real Flat-Breitbild-TV (80 cm) PIXEL PLUS 32PW9551/12

    http://www.consumer.philips.com/consumer/catalog/product.jsp?language=de&country=DE&catalogType=CONSUMER&productId=32PW9551_12_DE_CONSUMER

    Viele Grüße!

    MK

  6. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: Krass 11.05.06 - 15:40

    Noname2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber dann hättest du die PS3 noch! Und kannst sie
    > am Beamer. Merkst du was?

    Ich merke, dass Du keine vollständigen Sätze formulieren kannst.

    Krass

  7. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: Bibabuzzelmann 11.05.06 - 15:48

    asdff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und was nützen diese Geräte in den nächsten
    > Jahren?
    >
    > Bis auf überteuerte DVD-Ersatz-Scheiben/Filme,
    > oder Konsolenspielen?
    >
    > Das normale TV-Programm wird noch über Jahre
    > hinweg in Pal ausgestrahlt, und auf 4:3
    > "optimiert" sein.
    >
    > Für die Tft-Technik trift das zu, bei Plasma weiß
    > ich es nicht, dass diese einfach nicht für
    > "dual-betrieb" geeignet sind, das Tft muss seine
    > tatsächliche Auflösung ausgeben! Wenn das nicht
    > ist, wird das Bild einfach gräßlich, hoch/runter
    > skalieren, pfui! Das Bild sieht dann schlechter
    > aus als Pal (um weiten ), aber dafür nur den 5x
    > Preis bezahlen...

    Wenns Digital rein kommt, dann siehts schon gut aus, aber über normales Kables schon etwas kriselig.

  8. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: Krass 11.05.06 - 15:53

    asdff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und was nützen diese Geräte in den nächsten
    > Jahren?

    Das stand in dem Artikel den ich kommentiert habe. Es ging um eine Spielekonsole die Full-HD-Ausgabe unterstützt.


    > Bis auf überteuerte DVD-Ersatz-Scheiben
    > /Filme, oder Konsolenspielen?

    Genau jetzt hast Du den Zweck der Geräte erfasst.


    > Das normale TV-Programm wird noch über Jahre
    > hinweg in Pal ausgestrahlt, und auf 4:3
    > "optimiert" sein.

    Ohhh! Tolle Erkenntnis! Gut das Du uns gerade noch rechtzeitig darüber aufgeklärt und irreparable Schäden von uns abgewendet hast.

    Mich interessiert dein "normales" TV-Programm überhaupt nicht.


    Krass

  9. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: Krass 11.05.06 - 16:06

    StereoJack schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Kannst Du bitte Quellen und genaue
    > Typenbezeichnungen der Modelle für 1400 bis 2000 €
    > nennen, die 1080p können... Danke!

    Das sind welche mit 1080er Panel im Bereich für unter 2000,-€. Acer AT3705W, BenQ DV3750, Amoi LC37AF1E. - Den BenQ habe ich ohne Lautsprecher vorhin auch schon mal für nur noch 1349,- gesehen.

    Krass

  10. Re: Günstige Full-HD-Fernseher

    Autor: Krass 11.05.06 - 16:13

    Krass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > StereoJack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Kannst Du bitte Quellen und genaue
    >
    > Typenbezeichnungen der Modelle für 1400 bis 2000
    > €
    > nennen, die 1080p können... Danke!
    >
    > Das sind welche mit 1080er Panel im Bereich für
    > unter 2000,-€. Acer AT3705W, BenQ DV3750, Amoi
    > LC37AF1E. - Den BenQ habe ich ohne Lautsprecher
    > vorhin auch schon mal für nur noch 1349,-
    > gesehen.
    >
    > Krass

    Technischen Daten findest Du einfach auf den Seiten der Hersteller, und aktuelle Preise findet man z.B. mit guenstiger.de und preissuchmaschine.de.

    http://gt.preissuchmaschine.de/gt_frontend/main.asp?suche=Amoi+LC37AF1E&image1.x=31&image1.y=10

    http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=373317

    http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=369282


    Krass

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex