Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super MCharge: Smartphone-Akku in 20…

Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: tomacco 01.03.17 - 11:31

    Ich frage mich, ob das die Lebensdauer nicht stark reduziert.

  2. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: Bouncy 01.03.17 - 11:37

    Q4: Can Quick Charge hurt my smartphone's battery?

    A: Quick Charge operates within the design parameters of batteries found in most smartphones. It is just charging the battery the way it is designed to be charged.
    Device manufacturers build smartphones with a specific battery that can accept a specific level of charge. The battery size and maximum current of each battery are design decisions made by the manufacturer and can vary from smartphone to smartphone, tablet to tablet and so on.
    However, traditional battery charging technology does not come close to the full power requirements of today's large batteries. Quick Charge is designed to allow device manufacturers to achieve the full rated capability of the batteries they choose while still meeting the performance and safety standards set by the battery manufacturer.

  3. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: SchmuseTigger 01.03.17 - 11:42

    tomacco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, ob das die Lebensdauer nicht stark reduziert.


    Bei den bisherigen QuickCharge Versionen wohl nicht. Sonst wäre das schon sehr, sehr lange bekannt, das gibt es ja schon seit Zig Jahren.

  4. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: thbth 01.03.17 - 11:45

    Kann ich mir durchaus vorstellen, wobei es warscheinlich nicht mehr auf die Lebensdauer geht als Alternativen von z.B. Qualcomm mit ähnlicher Leistung.
    Sollte die niedrigere Temperatur tatsächlich zustande kommen könnte ich mir sogar vorstellen, dass die negativen Auswirkungen auf die Lebensdauer geringer sind.

    Interessant wäre natürlich auch, inwiefern das mit Lebensdauer verlängernden Maßnahmen wie z.B. von Qnovo kombiniert werden kann (oder wird, Lizenzen und Willigkeit unter Firmen ist ja immer so ne Sache)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.17 11:46 durch thbth.

  5. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: ckerazor 01.03.17 - 11:53

    tomacco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, ob das die Lebensdauer nicht stark reduziert.

    LiPo/LiIon Akkus sind glücklich wenn:

    - sie zwischen 20 und 30 Grad verwendet werden, also Ladung und Entladung
    - sie mit maximal 1/2c aufgeladen werden
    - sie nie unter 30% und nie über 80% entladen/geladen werden, Stichwort Flat Cycle. Natürlich kann man die Kapazität so nicht ausschöpfen. Allerdings erhöht sich damit die Lebensdauer enorm und die Alterungseffekte werden massiv verringert

    Im Modellbau gibt es Akkupacks, beispielsweise für Flugmodelle, die man mit 4c laden darf. Die leben aber nicht so lange wie Akkus, die nach obenstehendem Schema behandelt werden. Es ist also anzunehmen, dass ein Ladevorgang mit einem Mehrfachen von c die Lebensdauer eines Akkus enorm verringert. Gerade bei einem Gerät wie einem Handy, wo der oft fest verbaut ist, halte ich das für wenig sinnvoll.

  6. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: triplekiller 01.03.17 - 12:05

    preis eines akkus < geduld beim laden

    ob kabel und chipsatz das aushalten, ist fraglich. kabel ist ersetzbar. netzteil auch.

  7. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: capprice 01.03.17 - 12:11

    Ich weiß nicht im Details wie Qualcomm Quickcharge funktioniert, aber heir mal ein Video wie oneplus das DashCharge realisiert.
    ! Angeblich ! verlängert es sogar die Akku Lebensdauer:
    https://www.youtube.com/watch?v=mpQIDeu1DCE

  8. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: My1 01.03.17 - 12:15

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > preis eines akkus < geduld beim laden
    >
    > ob kabel und chipsatz das aushalten, ist fraglich. kabel ist ersetzbar.
    > netzteil auch.

    bei nem einigermaßen Gutem Handy kann man den akku auch wechseln.

    Asperger inside(tm)

  9. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: Eheran 01.03.17 - 12:23

    Geringere Laderaten sind für Akkus besser als hohe Laderaten. Üblicherweise sind 0,5C eine empfohlene Laderate. Bei 3Ah also 1,5A bzw. ~1h bis 50% oder etwa 2,5h bis 100%.
    Mehr Strom führt zu beschleunigten Alterungserscheinungen ebenso wie hohe Betriebs- und Lagerungstemperaturen.
    Ansonsten: Einfach mal das Smartphone 1m dicker machen für mehr Kapazität, den SoC statt sinnlos hochgetaktet energiesparender gestalten (etwa statt 30% mehr Leistung lieber 50% Energiesparender beim Generationswechsel...) und schon hält ein Akku problemlos >24h und kann nachts angemessen geladen werden.

  10. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: My1 01.03.17 - 12:26

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geringere Laderaten sind für Akkus besser als hohe Laderaten. Üblicherweise
    > sind 0,5C eine empfohlene Laderate. Bei 3Ah also 1,5A bzw. ~1h bis 50% oder
    > etwa 2,5h bis 100%.
    > Mehr Strom führt zu beschleunigten Alterungserscheinungen ebenso wie hohe
    > Betriebs- und Lagerungstemperaturen.
    > Ansonsten: Einfach mal das Smartphone 1m dicker machen für mehr Kapazität,
    > den SoC statt sinnlos hochgetaktet energiesparender gestalten (etwa statt
    > 30% mehr Leistung lieber 50% Energiesparender beim Generationswechsel...)
    > und schon hält ein Akku problemlos >24h und kann nachts angemessen geladen
    > werden.

    wobei man die A zahl vom USB Device iirc nicht direkt auf die A zahl vom Akku setzen kann da die spannungen anders sind. und ich bezweifel mal dass so n akku einfach mal 9 volt ohne trafo frisst.


    das resultiert darin dass n USB 1,5V ladegerät im prinzip dem akku mehr strom gibt als diese 5c

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.17 12:26 durch My1.

  11. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: Bouncy 01.03.17 - 12:55

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > preis eines akkus < geduld beim laden
    >
    > ob kabel und chipsatz das aushalten, ist fraglich. kabel ist ersetzbar.
    > netzteil auch.
    Inwiefern genau ist denn fraglich ob ein Chipsatz, der dafür entwickelt wurde und ein spezielles Kabel, das für die doppelte Leistung ausgelegt ist, das aushalten?

  12. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: Eheran 01.03.17 - 13:07

    > da die spannungen anders sind.
    Natürlich wird ein Laderegler verwendet...?
    Aus 5V 2A werden aber auch höchstens 4V mit 2,5A. Wobei ich nicht weiß, wie effizient der Buck-converter in einem Smartphone ist.

    >das resultiert darin dass n USB 1,5V ladegerät im prinzip dem akku mehr strom gibt als diese 5c
    1,5A?
    5C wären bei 3000mAh 15A.

  13. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: My1 01.03.17 - 13:13

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >das resultiert darin dass n USB 1,5V ladegerät im prinzip dem akku mehr
    > strom gibt als diese 5c
    > 1,5A?
    > 5C wären bei 3000mAh 15A.

    ups vertippt. es sollte 0,5c sein.

    Asperger inside(tm)

  14. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: chris101 01.03.17 - 14:37

    0-50% wird der Akku mit 3A geladen, bi 90% mit 1.5A, den Rest mit 1A-0.5A.

    Bisher hat das meinen Akkus nichts ausgemacht, die Akkuzeit ist hoch, ich bin sehr zufrieden.

  15. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: ckerazor 01.03.17 - 14:41

    chris101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0-50% wird der Akku mit 3A geladen, bi 90% mit 1.5A, den Rest mit 1A-0.5A.
    >
    > Bisher hat das meinen Akkus nichts ausgemacht, die Akkuzeit ist hoch, ich
    > bin sehr zufrieden.

    Und wie viele Akkus hast du nach der Lademethode im Einsatz und über welchen Zeitraum reden wir hier? Wie viele Ladezyklen sind gefahren?

    Ohne diese Angaben ist deine Aussage völlig substanzlos.

  16. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: chris101 01.03.17 - 15:01

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie viele Akkus hast du nach der Lademethode im Einsatz und über
    > welchen Zeitraum reden wir hier? Wie viele Ladezyklen sind gefahren?
    >
    > Ohne diese Angaben ist deine Aussage völlig substanzlos.

    Meine Aussage ist sowieso voellig subjektiv, weil ich keine Kapazitaetsmessung durchgefuehrt habe! Aber ansonsten ein dreiviertel Jahr, drei Akkus rotierend, pro Tag einmal geladen im Schnitt.

  17. Re: Geht das nicht extrem auf die Lebensdauer?

    Autor: ScaniaMF 01.03.17 - 15:31

    Ich denke eine verkürzte Ladezeit steht außer Frage.
    Wenn ich es richtig gelesen habe: 30min für 70% eines 3Ah-Akkus wird das gerät mit 8,5A geladen-also 2,5C statt der empfohlenen 0,5C
    Klar-aushalten tun sies-aber wie lange?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ID.on GmbH, Hannover
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. BENTELER-Group, Düsseldorf
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 9,99€
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Core i9-7980XE im Test: Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen
    Core i9-7980XE im Test
    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

    Das wollte Intel nicht auf sich sitzen lassen: AMDs Ryzen Threadripper 1950X ist bisher die schnellste Desktop-CPU. Der neue Core i9-7980XE mit 18 Kernen ändert das Machtgefüge wieder, wenn auch zu einem hohen Preis für Käufer - und für Intel.

  2. Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
    Bundestagswahl 2017
    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

    Der Bundestagswahlkampf ist von der Debatte über die Flüchtlingspolitik dominiert worden. Die Netzpolitik dürfte jedoch profitieren, sollte es zu einer Jamaika-Koalition kommen. Wenn da nicht die CSU wäre.

  3. iZugar: 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
    iZugar
    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

    Das Unternehmen iZugar hat ein kleines, aber bemerkenswertes Objektiv auf den Markt gebracht: Das MKX22 ist ein Fisheye-Objektiv für Micro-Four-Thirds-Kameras, das einen Blickwinkel von 220 Grad bietet.


  1. 09:01

  2. 07:52

  3. 07:33

  4. 07:25

  5. 07:17

  6. 19:04

  7. 15:18

  8. 13:34