1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tuxedo Book XC1507 v2 im…

Unseriöser Artikel!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Unseriöser Artikel!

    Autor: Nikolai 09.03.17 - 16:04

    Das Notebook wird _mit keinem Wort_ als Spiele-Notebook angepriesen:

    https://www.tuxedocomputers.com/Linux-Hardware/Linux-Notebooks/15-6-Zoll/TUXEDO-Book-XC1507-v2-15-6-matt-Full-HD-Ultra-HD-IPS-Display-bis-NVIDIA-GeForce-GTX-1070-Grafik-bis-vier-HDD-o.-SSD-Intel-Core-i7-Quad-Core-bis-64GB-RAM.geek

    Es ist mir ein absolutes Rätsel wie man darauf einen Artikel mit Focus auf Gaming schreiben kann? Das ist hochgradig unseriös!

    Tuxedo schreibt über die Serie:
    "Geräte der Xtreme-Serie richten sich an Kunden die einfach das stärkste und beste was der Hardwaremarkt zu bieten hat, haben wollen! Die stärkste Grafik gepaart mit dem meisten Arbeitsspeicher, mehreren Festplatten und natürlich den schnellsten Prozessoren!"

    Ich beschwere mich ja auch nicht darüber das Golem die mieseste Webseite zum Thema "Bananenpflanzungen" ist.

  2. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: starscream 09.03.17 - 16:23

    Aber wo ist denn das Problem? Die Hardware spricht doch für sich:

    > Full-HD Ultra-HD-IPS-Display
    > NVIDIA-GeForce-GTX-1070-Grafik
    > SSD-Intel
    > Core-i7-Quad-Core
    > bis-64GB-RAM

    Diese Hardware kann für professionelle Zwecke genutzt werden. In der Regel handelt es sich hier aber klar um Hardware für den Endverbraucher und nicht um eine mobile Workstation. Sonst wären höchstwahrscheinlich Xeon Prozessoren und Quadro Grafikkarten verbaut. Diese eigenen sich dann auch für sehr spezielle Anforderungen wie Datenbankoptimierung, 3D Rendering, Compositing, CAD, etc.

    Außerdem sind Spiele doch eine sehr gute Möglichkeit, moderne Hardware auszulasten und die Leistung der verbauten Komponenten zu beurteilen. Ich finde es sogar ganz gut das Golem.de hin und wieder mal Linux-Notebooks von Tuxedo testet, denn leider gibt es davon viel zu wenig.

  3. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Spiritogre 09.03.17 - 16:29

    Was will jemand mit einer GeForce 1070 insbesondere in einem Notebook, der nicht zockt? Dass Teil ist ganz klar ein Gaming-Notebook.

  4. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Reiszeit 09.03.17 - 16:37

    GPU-acceleration? Entwickler für bestimmte Bereiche (neuronale Netze, Grafikprogrammierung, etc. pp.), Fotografen, Videoschnitt, usw.? Dafür ist das Teil ziemlich gut geeignet.

  5. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: gadthrawn 09.03.17 - 16:43

    Reiszeit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPU-acceleration? Entwickler für bestimmte Bereiche (neuronale Netze,
    > Grafikprogrammierung, etc. pp.), Fotografen, Videoschnitt, usw.? Dafür ist
    > das Teil ziemlich gut geeignet.

    NV Quadro. Die sind für Arbeiten gedacht.

  6. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Nikolai 09.03.17 - 16:45

    > Außerdem sind Spiele doch eine sehr gute Möglichkeit, moderne Hardware
    > auszulasten und die Leistung der verbauten Komponenten zu beurteilen. Ich
    > finde es sogar ganz gut das Golem.de hin und wieder mal Linux-Notebooks von
    > Tuxedo testet, denn leider gibt es davon viel zu wenig.

    Ich habe kein Problem damit das diese Notebooks getestet werden. Gerne auch mit Focus auf Spiele. Aber irgendein Gerät raus suchen, es als "Gaming Notebook" zu bezeichnen um dann festzustellen das es kein Gaming-Notebook (oder zumindest kein Gutes) ist geht nicht.

  7. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Nikolai 09.03.17 - 16:47

    > Was will jemand mit einer GeForce 1070 insbesondere in einem Notebook, der
    > nicht zockt? Dass Teil ist ganz klar ein Gaming-Notebook.

    Es gibt durchaus noch mehr sinnvolle Anwendungen für solche GPUs. 3D-Modelling z.B...

  8. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Nikolai 09.03.17 - 16:48

    > NV Quadro. Die sind für Arbeiten gedacht.

    Es hindert einen aber auch niemand eine 1070 für so was einzusetzen. Ist günstiger und reicht für die meisten Anwendungen eben aus.

  9. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Nikolai 09.03.17 - 16:49

    > GPU-acceleration? Entwickler für bestimmte Bereiche (neuronale Netze,
    > Grafikprogrammierung, etc. pp.), Fotografen, Videoschnitt, usw.? Dafür ist
    > das Teil ziemlich gut geeignet.

    In der Tat.

  10. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: sw (Golem.de) 09.03.17 - 17:06

    Hallo Nikolai,

    ein Notebook mit einer GTX 1070 - die zu den leistungsstärksten mobilen Grafikkarten zählt - ordnen wir typischerweise als Gaming-Notebook ein und testen es auch entsprechend. Und ja, auch Tuxedo listet das Gerät als Gaming-Notebook. (siehe Link: https://www.tuxedocomputers.com/Linux-Hardware/Linux-Notebooks/Gaming-Notebooks.geek)

    Typischerweise setzen Workstations mit denen Aufgaben wie 3D-Modelling verrichtet werden eher auf Quadro- oder Firepro-GPUs - natürlich geht das auch mit einer GTX 1070. Da diese aber eher eine Grafikkarte für Spielesysteme ist, testen wir entsprechend.

    Viele Grüße,

    Sebastian Wochnik

  11. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Nikolai 09.03.17 - 17:26

    > (...) Und ja, auch Tuxedo listet das Gerät als
    > Gaming-Notebook. (siehe Link: www.tuxedocomputers.com

    Und schränkt es selber schon ein: "Gaming-Notebooks nicht nur für Spieler"
    Auf der Produkt-Seite selbst ist dann von "Gaming" nicht mehr die Rede!

    > Typischerweise setzen Workstations mit denen Aufgaben wie 3D-Modelling
    > verrichtet werden eher auf Quadro- oder Firepro-GPUs - natürlich geht das
    > auch mit einer GTX 1070. Da diese aber eher eine Grafikkarte für
    > Spielesysteme ist, testen wir entsprechend.

    "eher eine Graphikkarte für Spielesysteme" bedeutet halt nicht "nur für Spiele geeignet". Das ist so wie wenn man einen Diesel-PKW als untypisch bezeichnet weil "Diesel typischerweise für LKWs" eingesetzt werden.

    Es geht auch nicht darum ob ihr Linux-Notebooks auf Spieletauglichkeit testet... das finde ich sogar begrüßenswert. Was mich stört ist das ihr das Spielen als den einzigen Einsatzzweck dieses Geräts betrachtet. Das ist aber eher eine Graphik-Workstation mit einem Consumer-GFX-Chip... also nichts was es nicht schon in rauen Mengen geben würde. Also solches ist das Notebook sogar gut zu gebrauchen.

  12. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Wander 09.03.17 - 17:46

    Fassen wir mal kurz zusammen:

    - eine für Notebooks unverhältnismäßig starke Grafikkarte
    - Tuxedo hebt bei der Grafikkarteleistung explizit hervor, dass sie sich vorzüglich für selbst "anspruchsvollste Spiele" eignet
    - Richtungspfeile auf den WASD-Tasten
    - es wird ein Display mit G-SYNC Unterstützung angeboten
    - Tuxedo listet das Notebook im Bereich Gaming-Notebooks
    - von den zwei Testberichten die Tuxedo listet, konzentrieren sich beide auschließlich auf "Gaming"

    Natürlich kann man das Notebook auch für andere Zwecke verwenden, denn stell dir vor: eine Gaming-Notebook ist auch nur ein Computer, genauso wie eine Gaming-Tastatur oder ein Gaming-Mauspad auch nur Tastaturen bzw. Mauspads sind die man auch zur Office-Arbeit nutzen kann. Nichtsdestotrotz versucht man mit diesem Notebook eindeutig eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen.

  13. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Nikolai 09.03.17 - 18:13

    > Nichtsdestotrotz
    > versucht man mit diesem Notebook eindeutig eine bestimmte Zielgruppe
    > anzusprechen.

    Den preisbewussten 3d-Designer? ;-)

  14. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: Moe479 09.03.17 - 18:30

    vorallem ist der unterschied rein softwareseitig, rein in hardware sind professionelle und consumer-grakas aus ein und selben fertigung, hier werden sowohl unprofessionelle wie professionelle anwender über den tisch gezogen, die einen mit der beschränkung der leistung und beide beim preis, weil es keinen funktionierenden markt mehr gibt, kein wettbewerb mehr ernst ausgetragen wird sondern dipol, wenn nicht schlimmer, mit stiller preisabsprache ohne konkurenz bestimmt was zu welchem preisen gehen soll.

  15. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: gadthrawn 13.03.17 - 12:25

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vorallem ist der unterschied rein softwareseitig, rein in hardware sind
    > professionelle und consumer-grakas aus ein und selben fertigung, hier
    > werden sowohl unprofessionelle wie professionelle anwender über den tisch
    > gezogen, die einen mit der beschränkung der leistung und beide beim preis,
    > weil es keinen funktionierenden markt mehr gibt, kein wettbewerb mehr ernst
    > ausgetragen wird sondern dipol, wenn nicht schlimmer, mit stiller
    > preisabsprache ohne konkurenz bestimmt was zu welchem preisen gehen soll.

    Schau mal auf die Genauigkeiten mit denen die rechnen bevor du "gleich" verwendest.

    Und auf die tatsächliche Ausstattung. Die GTX1080 wird gerne mal mit der M6000 gleichgesetzt.

    Nur in der Hardware.. hat die M6000 3072 CUDA Kerne, die GTX nur 2560, die M600 bindet den Arbeitsspeicher mit 384 Bit an, die GTX mit 256, RAM geht bis 24 GB - GTX 8, und im Endeffekt merkst du, dass es völlig verschiedene Karten sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.17 12:34 durch gadthrawn.

  16. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: gadthrawn 13.03.17 - 12:29

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > NV Quadro. Die sind für Arbeiten gedacht.
    >
    > Es hindert einen aber auch niemand eine 1070 für so was einzusetzen. Ist
    > günstiger und reicht für die meisten Anwendungen eben aus.


    Hindern nicht. Sinn macht es trotzdem keinen.
    AA lines ? Kein bischen bei den GTX.
    etc.pp.

  17. Re: Unseriöser Artikel!

    Autor: s1ou 13.03.17 - 13:49

    Man kann zu den Betriebssystemen ja stehen wie man will, alles hat Vor- und Nachteile, aber professionelle 3D Designer die Linux einsetzen kenne ich keinen. Das ist dann in dem Bereich in dem man Geld damit verdienen will eine Windows und OSX Domäne.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  3. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  4. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Cadet Edition für 8,99€ statt 39€, Together for Victory für 6,99€ statt 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

Star-Wars-Fandom: Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität
Star-Wars-Fandom
Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität

Über den toxischen Zustand des Star-Wars-Fandoms wird viel geschrieben, doch wie hat es angefangen? Ende des letzten Jahrtausends und unter medialer Beteiligung.
Von Peter Osteried

  1. James Earl Jones Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
  2. Andor Folge 1 bis 3 rezensiert Ein bisschen Blade Runner in Star Wars
  3. Macht und Marvel Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen

Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier