1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hexagon: Fahrradkamera macht…
  6. Thema

Früher als ich noch jung war...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: 0xDEADC0DE 13.03.17 - 13:10

    Wer eine Schnapphalterung benutzt, braucht dann bei Regen oder beim Smartphone-Sturz keine Schnappatmung bekommen... ich spreche da aus eigener Erfahrung mit meinem Sony Xperia X1. Für solche Zwecke benötigt man besser Befestigungsmöglichkeiten.

    Was an der Position "falsch" sein soll versteh ich übrigens nicht, die Kamera liefert wohl einen guten Rundumblick für hinten, sie mittig zu platzieren ist dann nicht nur logisch, sondern auch praktisch. In meinem Fall gleich unter meinem Garmin Edge 810.

    Wobei ich (aktuell) so eine Kamera sicher nicht benötige.

  2. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.17 - 13:37

    Ich ging hier von der Position des smartphone gegenüber eines klassischen Fahrradspiegels aus.

  3. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: der_wahre_hannes 13.03.17 - 13:45

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn's dunkel ist, bringt dir ein Rückspiegel aber herzlich wenig.
    >
    > Ich weiß ja nicht, wie der Verkehr in dem Land geregelt ist, in dem du
    > wohnst. Bei uns ist es aber so, dass die Autos bei Dunkelheit ihr Licht
    > einschalten, welches man dann natürlich auch im Spiegel sieht. Es kann aber
    > sein, dass in deinem Land die Benutzung von Licht am Auto verboten ist,
    > dann hättest du natürlich recht.

    Ich weiß ja nicht, wie's in deinem Land so ist, aber in meinem Land gibt es durchaus Verkehrsteilnehmer, die kein Licht einschalten, weil sie nix zum einschalten haben. Kann ja sein, dass in deinem Land auch Jogger dazu verpflichtet sind, bei Dämmerung ein Licht einzuschalten, kann ja sein.

  4. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: quineloe 13.03.17 - 14:16

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst das so sehen: dem generischen jungen Menschen heutzutage ist nicht
    > mehr zuzumuten das er seinen Kopf dreht. Dieser verharrt nämlich in einer
    > bequemen Stellung gerade aus (leicht nach unten gebeugt) und ist schon seit
    > Jahren nicht mehr beweglich.

    Aha, und dein Auto fährst du auch ohne Spiegel, weil du dich ja auch umdrehen kannst?
    Sinn von Spiegeln nicht verstanden. Die Idee dahinter ist, permanent im Blick zu haben, was hinter einem geschieht.

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht, wie's in deinem Land so ist, aber in meinem Land gibt es
    > durchaus Verkehrsteilnehmer, die kein Licht einschalten, weil sie nix zum
    > einschalten haben. Kann ja sein, dass in deinem Land auch Jogger dazu
    > verpflichtet sind, bei Dämmerung ein Licht einzuschalten, kann ja sein.


    Jogger im Rückspiegel sollten eigentlich in Zukunft nichts mehr mit dir zu tun haben, auch wenn du "nur" Fahrrad fährst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.17 14:21 durch quineloe.

  5. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.17 - 14:19

    Ach stimmt. Diese fiesen speedjogger. Von denen hab ich auch schon gehört. Sind meist nachts unterwegs und dann so gut wie immer da wo sich auch radfahrer bewegen. Da wäre eine solche kamera allerdings ideal um diese jogger dann rechtzeitig zu entdecken wenn sie von hinten angerast kommen. XD

  6. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: der_wahre_hannes 13.03.17 - 14:30

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jogger im Rückspiegel sollten eigentlich in Zukunft nichts mehr mit dir zu
    > tun haben, auch wenn du "nur" Fahrrad fährst.

    Ja, weil die Welt eben nur schwarz-weiß ist. Das hast du gut erkannt.

  7. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: der_wahre_hannes 13.03.17 - 14:31

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach stimmt. Diese fiesen speedjogger. Von denen hab ich auch schon gehört.
    > Sind meist nachts unterwegs und dann so gut wie immer da wo sich auch
    > radfahrer bewegen. Da wäre eine solche kamera allerdings ideal um diese
    > jogger dann rechtzeitig zu entdecken wenn sie von hinten angerast kommen.
    > XD

    Auch deine Welt ist nur Schwarz-Weiß, ne? Schaust du vor nem Spurwechsel eigentlich auch nicht in den Rückspiegel? Denn alle, die du gerade überholt hast KÖNNEN ja jetzt nur hinter dir sein, nicht wahr? Und den Radfahrer, den man vor 2 Sekunden überholt hat, braucht man beim Abbiegen in die Einfahrt auch nicht mehr beachten. Man hat ihn ja schon überholt. XD

    EDIT: Aber hey, dann ersetze eben "Jogger" durch "Radfahrer". Oder willst du mir erzählen, in deinem Schwarz-Weiß-Land hätten alle Radfahrer immer Licht an?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.17 14:33 durch der_wahre_hannes.

  8. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: quineloe 13.03.17 - 14:52

    Wenn die kein Licht haben, haben die immer noch reflektoren die man dann erkennt.

    Wenn es bei dir so krass dunkel ist, dass nicht mal die funktionieren, weil du irgendwo aufm Land im Wald unterwegs bist, dann hört man das andere Fahrrad.

    Ich weiß nicht worauf du hinaus willst. Wenn es so arschdunkel ist dass du im Spiegel nichts mehr erkennst, dann erkennst du auch wenn du dich drehst nichts.

    Ich kann mir die Situation die du hier aufstellst einfach nicht vorstellen. Es ist einerseits so unglaublich dunkel, dass du keinen anderen Verkehrsteilnehmer, der nicht von deinem Licht angestrahlt wird, wahrnehmen kannst, gleichzeitig aber ist es diesem Verkehrsteilnehmer gelungen sich so an dich anzuschleichen, dass du ihn mit einem Fahrmanöver gefährden würdest.

  9. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: der_wahre_hannes 13.03.17 - 15:06

    Naja, "Gefährdung" ist in dem von mir gedachten Szenario ohnehin nicht unbedingt gegeben. Da würde höchstens mal wütend geschimpft werden.

    Ich denke mir es so: Ich fahre auf dem Rad, überhole einen Fußgänger oder Jogger, oder auch nen anderen Radfahrer. Sehe dann einen Bekannten, verlangsame meine Fahrt, grüße kurz, fahre dann weiter und biege ab. Der eben überholte Fußgänger/Jogger/Radfahrer hat mittlerweile aufgeholt und ich fahre voll in ihn rein.

    Zugegeben, ob ich ohne Rückspiegel am Rad dann vorher den Schulterblick gemacht und die "Gefahr" gesehen hätte ist in diesem Szenario genau so unwahrscheinlich.
    Für gewöhnlich habe ich aber beim Umschauen durchaus mehr Sicht, als wenn ich über nen kleinen Rückspiegel schaue.

    Können wir uns eventuell darauf einigen, dass mein Kommentar zum Rückspiegel lustig sein sollte, aber nicht lustig war? ;)

  10. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: George99 14.03.17 - 12:13

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich weiß ja nicht, wie's in deinem Land so ist, aber in meinem Land gibt es
    > durchaus Verkehrsteilnehmer, die kein Licht einschalten, weil sie nix zum
    > einschalten haben. Kann ja sein, dass in deinem Land auch Jogger dazu
    > verpflichtet sind, bei Dämmerung ein Licht einzuschalten, kann ja sein.

    An dem Tag, wo mich ein Jogger beim Fahrradfahren überholt, gebe ich das Fahrrad zum Schrottsammler und kauf mir stattdessen einen Schaukelstuhl und bleib zuhause LOL

  11. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: der_wahre_hannes 15.03.17 - 13:53

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An dem Tag, wo mich ein Jogger beim Fahrradfahren überholt, gebe ich das
    > Fahrrad zum Schrottsammler und kauf mir stattdessen einen Schaukelstuhl und
    > bleib zuhause LOL

    Du bist also noch nie auf nem Rad mal langsamer gefahren, um z.B. auf einen Freund zu warten, oder einen Freund zu grüßen o.ä.?
    Oder hast du gar keine Freunde? LOL

  12. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.03.17 - 16:47

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > George99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > An dem Tag, wo mich ein Jogger beim Fahrradfahren überholt, gebe ich das
    > > Fahrrad zum Schrottsammler und kauf mir stattdessen einen Schaukelstuhl
    > und
    > > bleib zuhause LOL
    >
    > Du bist also noch nie auf nem Rad mal langsamer gefahren, um z.B. auf einen
    > Freund zu warten, oder einen Freund zu grüßen o.ä.?
    > Oder hast du gar keine Freunde? LOL
    Und für diesen fall braucht es dann so ein Gerät? Aha. Noch weitere solche Situationen?

  13. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: ikarus1300 16.03.17 - 08:56

    Hmm,
    ich bin eigentlich kein Freund dieser Gadgets, allerdings..
    Ich fahre ein Liegerad und bin damit auch in der Stadt unterwegs und werde oft übersehen, gerade in den dunklen Jahreszeiten.
    Bauartbeding kann man sich auf einem Liegerad nicht gut umdrehen, um den rückwertigen Verkehr zu sehen, und mein Spiegel hat einfach keinen großen Blickbereich, sprich viel toter Winkel.
    Auf der anderen Seite hätte ich auch keinen Bock, immer mein Smartphone anzubauen bevor ich los fahre. Wenn schon müsste das ein Komplettsystem sein, wasserdicht und fest verbaut. Und evtl. mit Näherungssensoren (Hupton und Warnlicht) .
    ikarus

  14. Re: Früher als ich noch jung war...

    Autor: quineloe 16.03.17 - 09:26

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und für diesen fall braucht es dann so ein Gerät? Aha. Noch weitere solche
    > Situationen?

    Natürlich braucht man ein Smartphone um seine Freunde zu grüßen! Wie denn sonst?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Experte (m/w/d) - Customizing
    Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. (Bio-)Informatiker (m/w/d) als Software-Entwickler (m/w/d)
    INFRAFRONTIER GmbH, Neuherberg bei München
  3. Software Developer for clinical applications with C++ (m/f/x)
    ClearCorrect, Berlin
  4. (Junior) Infrastrukturarchitekt - Standardisierung und Automatisierung (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Spanien Polizei beschlagnahmt Drogen-Drohne mit 150 kg Zuladung
  2. Luftfahrt Der Hamburger Hafen wird zum Reallabor für Drohnen
  3. LTE Parrot Anafi Ai ist eine Drohne mit Open-Source-App

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr

Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein