Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forensik Challenge: Lust auf eine…

Echt wiederlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echt wiederlich

    Autor: jsm 20.03.17 - 13:55

    Für mich steht das auf einer Stufe mit Werbung für Vergewaltiger, für Diebe, für Hehler, für menschlichen Abschaum.

    Bewirb dich jetzt. Scheiß auf Werte, scheiß auf deinen Anstand und scheiß auf alle anderen! Denkst du auch du wärst was besseres? Möchtest auch du dein Umfeld duch Fake-News und Verdrehng von Tatsachen manipulieren um die Macht der reichen 1% zu festigen? Denkst auch du das man nicht die richtigen Probleme angehen sollte, sondern auf die Verbreitung von Angst und Egoismus setzen muss? Dann bewirb dich jetzt!

    Golem sollte sich lieber an einem Aussteiger-Programm für ehmalige Spione und Dienste-Mitarbeiter beteiligen. Das wäre wenigstens gut für die Allgemeinheit.

    So Golem, ihr könnt dann sperren, verschieben, private Nachricht schreiben...was auch immer.

  2. Re: Echt wiederlich

    Autor: sevk 21.03.17 - 17:01

    Naja... ich kann zwar nachvollziehen was du sagen willst, aber im Internetzeitalter funktioniert Rätsel lösen nun mal so.

  3. Re: Echt wiederlich

    Autor: ClausWARE 21.03.17 - 23:23

    Also das Fazit am ende ließt sich nicht gerade wie Wrbung für den BND.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. caplog-x GmbH, Leipzig
  2. HIS Hochschul-Informations-System eG, Hannover
  3. CompuGroup Medical SE, Kiel, Hamburg
  4. viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. (-68%) 9,50€
  3. 3,74€
  4. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    1. Nintendo Switch: Wenn die Analogsticks wandern
      Nintendo Switch
      Wenn die Analogsticks wandern

      Von Problemen mit dem Eingabegerät der Nintendo Switch ist immer wieder mal zu hören, nun häufen sich die Berichte in einem Forum. Bastler können das "Wandern" des Analogsticks mit geringem finanziellem Einsatz selbst beheben.

    2. EU-Kommission: Vodafone kann Unitymedia kaufen
      EU-Kommission
      Vodafone kann Unitymedia kaufen

      Vodafone kommt mit seinen angebotenen milden Zugeständnissen durch. Unitymedia und weitere Liberty-Global-Töchter in Europa dürfen gekauft werden.

    3. Cintiq 22: Wacoms preiswerteres Stift-Display hat mehr Zeichenfläche
      Cintiq 22
      Wacoms preiswerteres Stift-Display hat mehr Zeichenfläche

      Für etwa 1.000 Euro verkauft Wacom sein Cintiq-Stift-Display mit 22-Zoll-Arbeitsfläche. Für das Geld gibt es die bekannte Digitizer-Technik und den Stift. Einige Funktionen sind als optionales Zubehör erhältlich.


    1. 15:45

    2. 15:22

    3. 14:50

    4. 14:25

    5. 13:50

    6. 13:22

    7. 13:00

    8. 12:25