1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Offenbar rund 1,5…

@golem Andere Systeme?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem Andere Systeme?

    Autor: andreastetkov 15.03.17 - 00:49

    Warum muss ich mir jetzt selber die Verkaufszahlen der direkten Vorgänger und Konkurrenten im Vergleich heraus suchen? Ohne Vergleiche sind die hier genannten Zahlen für mich ziemlich inhaltslos - aber vielleicht bin ich ja der einzige dem es so geht....LG

  2. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: datenmuell 15.03.17 - 08:47

    Selbst Verkaufszahlen sind inhaltlos. Wenn ich mit jeder Konsole 10 Eur Verlust machen bzw. Nintendo ab der ersten Konsole Gewinn - das ist Aussagekräftig. Genauso wie die Tatsache, dass Microsoft und Sony viel weniger von der gleichen Stückzahl profitieren als Nintendo da die Zahl der Eigenproduktionen viel geringer ist.

  3. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: mnementh 15.03.17 - 09:21

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Verkaufszahlen sind inhaltlos. Wenn ich mit jeder Konsole 10 Eur
    > Verlust machen bzw. Nintendo ab der ersten Konsole Gewinn - das ist
    > Aussagekräftig. Genauso wie die Tatsache, dass Microsoft und Sony viel
    > weniger von der gleichen Stückzahl profitieren als Nintendo da die Zahl der
    > Eigenproduktionen viel geringer ist.
    Die Vergleiche sind schwierig. PS4 startete mit 900K oder so, aber nur in einer Region: Nordamerika. Europa und Japan kamen später. Andere Systeme waren beschränkt durch die Zahl der gelieferten Geräte (dürfte auch bei der Switch in vielen Regionen so sein). Selbst die WiiU war initial ausverkauft, aber erholte sich schnell im Januar. Ich weiß von den japanischen Zahlen, die Switch hat dort etwa 330K verkauft (laut Famitsu und Media Create), wie Superdata bei Nutzung der Zahlen auf 360K kommt ist mir ein Rätsel. Aber dafür gibt es andere verlässliche Zahlen: WiiU startete knapp über 300K, aber unter Switch, 3DS hatte etwas mehr als Switch. Habe die genauen Zahlen vergessen, müsste suchen. Der Punkt ist aber: Switch liegt im Rahmen eines normalen erfolgreichen Konsolenstarts. Wichtig ist jetzt zu sehen wie die Zahlen sind, wenn der initiale Hype verflogen ist. Dass im April schon Mario Kart kommt ist ein gutes Zeichen, aber für die Baseline in Verkäufen wird es interessant sein wie es bis zum Start von Mario Kart aussieht.

  4. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: datenmuell 15.03.17 - 09:31

    Glaskugel: Viele haben die Nintendo Wii U ausgesetzt und wollen endlich mal wieder was neues von Nintendo kaufen. Da sie von Zeldo BotW und Mario Kart hören, werden sie Anfang des Jahres zugreifen. Wenn nicht, Endes des Jahres zu Weihnachten wirds noch einen Run geben, wenn Mario kommt und die Kinder wieder mit ihren Wunschzetteln kommen.

  5. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: Doedelf 15.03.17 - 10:27

    Wikipedia zu Wii U

    "Anfang Januar 2013 in Nordamerika 890.000 Wii-U-Konsolen verkauft worden. Dadurch erzielte Nintendo Einnahmen von 300 Millionen US-Dollar, was die Einnahmen von 270 Millionen US-Dollar durch das Vorgängermodell Wii im vergleichbaren Zeitraum überträfe. Für Japan wurden die Verkaufszahlen von der Markteinführung bis zum 30. Dezember 2012 mit etwa 640.000 Konsolen angegeben"

    Markeinführung Japan 8. Dez 2012, USA: 18. Nov.
    Für Europa steht da nichts - aber wenn ich dann den ~ ersten bis 1,5 Monat Wii U zusammenzähle sind das für Japan und US 1,5 Mio Konsolen.

    Für Europa kann man sicherlich 500 k annehmen - also rund 2 Mio.

    So gesehen ist der Switch launch nicht schlecht aber auch nicht heraussragend.

    Zumal die Swich sowohl WII U als auch 3ds Kunden anspricht. Theoretisch - mich nicht, da ich nur stationär daddel und dafür kann sie zu wenig und kostet zu viel für Kram der nicht nutzbar ist (Tablett nicht nutzbar im Dock).

  6. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: MistelMistel 15.03.17 - 12:55

    Ich spiele eigentlich auch nur stationär, konnte jetzt aber auch mal kurz die Switch raus nehmen und Zelda im Bett weiter zocken während die Herrin des Hauses im Wohnzimmer ihre Serie geguckt hat. War überrascht wie gut das lief... könnte sein das ich das auch mal im Sommer im Garten nutze.

  7. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.03.17 - 13:10

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > datenmuell schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß von den
    > japanischen Zahlen, die Switch hat dort etwa 330K verkauft (laut Famitsu
    > und Media Create), wie Superdata bei Nutzung der Zahlen auf 360K kommt ist
    > mir ein Rätsel.

    Die Superdatazahlen beinhalten einen größeren Zeitraum, als die Mediacreate und Famitsu Zahlen. Die Mediacreate und Famitsu Zahlen betreffen nur den Zeitraum 3.3.-5.3. Da die Switch in Japan (wie woanders auch) weitgehend vergriffen ist, ist die Zahl der verkauften Konsolen für die darauffolgende Woche entsprechend geringer, das wird sich in den Mediacreate/Famitsu Zahlen heute Nachmittag niederschlagen. Wenn Superdata richtig liegt wird die Switch in der letzten Woche rund 30000 Einheiten abgesetzt haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.17 13:12 durch Chris23235.

  8. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: countzero 15.03.17 - 13:28

    Ich hatte von Anfang an vor, die Switch auch mobil zu nutzen. Dass das Nutzungsverhältnis aber ca. 60/40 zugunsten der mobilen Nutzung sein würde, hätte ich nicht gedacht.

    Mobil heißt bei mir übrigens nicht unterwegs, sondern im Bett, auf dem Balkon oder aufm Klo. Mein 3DS hat bisher vielleicht 5 mal das Haus verlassen und wurde trotzdem intensiv genutzt.

  9. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: Spiritogre 15.03.17 - 13:33

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte von Anfang an vor, die Switch auch mobil zu nutzen. Dass das
    > Nutzungsverhältnis aber ca. 60/40 zugunsten der mobilen Nutzung sein würde,
    > hätte ich nicht gedacht.
    >
    > Mobil heißt bei mir übrigens nicht unterwegs, sondern im Bett, auf dem
    > Balkon oder aufm Klo. Mein 3DS hat bisher vielleicht 5 mal das Haus
    > verlassen und wurde trotzdem intensiv genutzt.

    Genau deswegen ist die Switch ein wenig überflüssig für mich. Habe fürs Bett den 3DS und für'n TV die Wii U, die nicht viel leistungsschwächer ist. Dass die Wii U jetzt fallengelassen wird wie ein Sack alter Kartoffeln ist verständlich aber ärgerlich, da ich die Spiele auch dort hätte zocken können. Jetzt noch mal 400 (Switch + Pro Controller) hinzulegen um die 250 Euro Wii U nicht mal 1:1 zu ersetzen (2nd Screen fehlt) ist ein wenig heftig.

  10. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: datenmuell 15.03.17 - 14:08

    Es ist aber schon reizvoll (auch ein Kaufgrund) statt zwei Systeme (mobil und stationär) nur eins zu haben.

  11. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: Spiritogre 15.03.17 - 14:45

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist aber schon reizvoll (auch ein Kaufgrund) statt zwei Systeme (mobil
    > und stationär) nur eins zu haben.

    Aber letztlich auch nur, wenn man halt eben noch gar nichts hat, also weder Handheld noch stationäre Konsole noch PC.

  12. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: countzero 15.03.17 - 17:17

    Es ist aber auch deshalb interessant, weil man ein Spiel auf dem TV anfangen und dann im Handheldmodus ohne Bruch weiterspielen kann. Etwas ähnliches hatte man bisher nur bei der PS Vita dank gemeinsamer Savegames mit der Playstation. Dort ist man aber auf funktionierende Cloud-Synchronisation angewiesen und es gibt hauptsächlich kleinere Indiegames auf beiden Plattformen.

  13. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: mnementh 15.03.17 - 17:24

    Doedelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wikipedia zu Wii U
    >
    > "Anfang Januar 2013 in Nordamerika 890.000 Wii-U-Konsolen verkauft worden.
    > Dadurch erzielte Nintendo Einnahmen von 300 Millionen US-Dollar, was die
    > Einnahmen von 270 Millionen US-Dollar durch das Vorgängermodell Wii im
    > vergleichbaren Zeitraum überträfe. Für Japan wurden die Verkaufszahlen von
    > der Markteinführung bis zum 30. Dezember 2012 mit etwa 640.000 Konsolen
    > angegeben"
    >
    > Markeinführung Japan 8. Dez 2012, USA: 18. Nov.
    > Für Europa steht da nichts - aber wenn ich dann den ~ ersten bis 1,5 Monat
    > Wii U zusammenzähle sind das für Japan und US 1,5 Mio Konsolen.
    >
    > Für Europa kann man sicherlich 500 k annehmen - also rund 2 Mio.
    >
    > So gesehen ist der Switch launch nicht schlecht aber auch nicht
    > heraussragend.
    >
    > Zumal die Swich sowohl WII U als auch 3ds Kunden anspricht. Theoretisch -
    > mich nicht, da ich nur stationär daddel und dafür kann sie zu wenig und
    > kostet zu viel für Kram der nicht nutzbar ist (Tablett nicht nutzbar im
    > Dock).
    Vergleich von anderthalb Monaten mit einer Woche? Die Leute vergessen für welchen Zeitraum Superdata hier berichtet. Die erste Woche sind zudem nur drei Tage. Anderthalb Millionen sind durchaus ordentlich.

    Einen ordentlichen vergleich können wir erst mit Nintendos Quartalszahlen haben, die sind dann vergleichbar.

  14. Re: @golem Andere Systeme?

    Autor: mnementh 15.03.17 - 17:27

    Chris23235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > datenmuell schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Ich weiß von den
    > > japanischen Zahlen, die Switch hat dort etwa 330K verkauft (laut Famitsu
    > > und Media Create), wie Superdata bei Nutzung der Zahlen auf 360K kommt
    > ist
    > > mir ein Rätsel.
    >
    > Die Superdatazahlen beinhalten einen größeren Zeitraum, als die Mediacreate
    > und Famitsu Zahlen. Die Mediacreate und Famitsu Zahlen betreffen nur den
    > Zeitraum 3.3.-5.3. Da die Switch in Japan (wie woanders auch) weitgehend
    > vergriffen ist, ist die Zahl der verkauften Konsolen für die darauffolgende
    > Woche entsprechend geringer, das wird sich in den Mediacreate/Famitsu
    > Zahlen heute Nachmittag niederschlagen. Wenn Superdata richtig liegt wird
    > die Switch in der letzten Woche rund 30000 Einheiten abgesetzt haben.
    Golem schreibt erste Woche, das ist doch auch worüber Famitsu und MC berichten. Also 3.3.-5.3.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen
  2. Stadtwerke Herford GmbH, Herford
  3. Hays AG, Hannover
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti