1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DigitalPaktD: Schäuble gibt keine…

digital hört sich ja so gut an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. digital hört sich ja so gut an

    Autor: x-beliebig 16.03.17 - 08:05

    vielleicht sollten wir auch die smarte Schule fördern oder was weiß ich nicht...

    Ehrlich! Wir sollten langsam mit dem Quatsch mal aufhören. Die Schulen ändern ihre Qualität vermutlich nur minimal, wenn man das Equiptement austauscht und gegen "Digitale" Errungenschaften austauscht. Ein Gesinnungswandel wäre vermutlich für die Schulen viel wichtiger. Nicht Wissensvermittlung nach dem Stiopfleberprinzip sondern Fächigkeitsherausbildung. Unsere Kinder brauchen nicht von allem eine Ahnung sondern Fähigkeiten, die sie zum eigenständigen Umgang mit Wissen befähigen. Die grundsätzlichen Fähigkeiten: Schreiben, Lesen, Rechnen/Mathematik sowie freie Rede und guter Ausdruck und einige Grundlagen in Naturwissenschaften sollten solide vermittelt werden. Dazu mag digitales Spielzug toll aber nicht notwendig sein.

  2. Re: digital hört sich ja so gut an

    Autor: Auspuffanlage 16.03.17 - 10:17

    x-beliebig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht sollten wir auch die smarte Schule fördern oder was weiß ich
    > nicht...
    >
    > Ehrlich! Wir sollten langsam mit dem Quatsch mal aufhören. Die Schulen
    > ändern ihre Qualität vermutlich nur minimal, wenn man das Equiptement
    > austauscht und gegen "Digitale" Errungenschaften austauscht. Ein
    > Gesinnungswandel wäre vermutlich für die Schulen viel wichtiger. Nicht
    > Wissensvermittlung nach dem Stiopfleberprinzip sondern
    > Fächigkeitsherausbildung. Unsere Kinder brauchen nicht von allem eine
    > Ahnung sondern Fähigkeiten, die sie zum eigenständigen Umgang mit Wissen
    > befähigen. Die grundsätzlichen Fähigkeiten: Schreiben, Lesen,
    > Rechnen/Mathematik sowie freie Rede und guter Ausdruck und einige
    > Grundlagen in Naturwissenschaften sollten solide vermittelt werden. Dazu
    > mag digitales Spielzug toll aber nicht notwendig sein.

    Interessant. Ich kenne zwar dieses "Stiopfleberprinzip" nicht aber ich sehe es so ähnlich. Das Equipment verbessert nicht gerade die Qualität wenn der Lehrer keine Ahnung hat (was sehr oft vor kommt).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Berlin
  2. Polytec GmbH, Waldbronn
  3. Hays AG, München
  4. Alarm IT Factory GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
      Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
      Der bessere Ultrabook-i7

      Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
      2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
      3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit