1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Justizministerium will Auflagen…

Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

Autor: c.b. 15.05.06 - 14:02

Mahlzeit...

der Vergleich zwischen Brauereien, Getränkehändlern und MS ist gar nicht so übel. Daran zeigt sich, dass jeder hier ein wenig recht hat.

Ein Wirt ist im Normalfall brauerei- oder Händlerabhängig. Will heissen, er hat einen Pachtvertrag mit der Brauerei, die ihm ihre Biersorten auszwingt. Und das auch noch zu HL-Vorgaben. Je weniger AG pro Hekto das Doppelte an AFG.
Die Brauereien wiederum haben in den meisten Fällen Lizenzverträge mit Hertsellern von Limonaden, welche als Sirup entweder an die Brauerei direkt oder an einen, vertraglich abgestimmten AFG-Abfüller geliefert werden. Die AFG-Hersteller haben wiederum Verträge mit Brauereien und/oder Getränkelieferanten, welche wiederum den Vertrieb der brauerei"eigenen" Getränke übernimmt.

Der Wirt ist also hoffnungslos den Getränkelieferanten ausgeliefert...(schönes Wortspiel..hihi).

Soweit, denke ich, alle Klarheiten beseitigt.

Überträgt man das nun auf MS, kann man durchaus auf einen ähnlichen Schluss kommen. Wobei ich MS nicht mit Cocacola vergleichen will...obwohl...

Dem normalen PC-Käufer wird automatisch ein MS-System aufs Auge gedrückt. Dafür löhnt er. Er kann es sich nicht heraussuchen, ausser geht in einen Fachladen und erklkärt dem Verkäufer genau was er will. Dann gehts auch ohne.
Aber längst nicht überall. Die meisten Computerläden haben wiederum Verträge mit MS-Händlern. Will auch heissen, dass wenn ein Kunde sich weigert, einen PC mit vorinstalliertem MS zu kaufen, kann der Händler den Verkauf verweigern, oder er gibt das dazugehörige System an MS zurück und verlangt sein Geld wieder.
Urteile diesbezgl. sind vorhanden. Nur MS kann darüber lachen.

Daher mache ich mir die Arbeit und frage einen Kunden aus, dann schraube ich ihm seine Kiste zusammen.
Ich kann ihm erklären, wenn Du MS drauf haben willst, bittesehr, hier ist es, kostet blabla. Wenn nicht, dann OS, kostet nix. Die Entscheidung liegt beim Kunden.

Insofern kann man MS durchaus mit der mafiösen Struktur der Gastronomie vergleichen.

Es kommt aufs Gleiche heraus, ob ich eine Kneipe pachte oder 20 Terminals. In beiden Fällen würde mir das aufgezwungen. Mir bleibt nur die Wahl, eine andere Kneipe zu pachten (sofern vorhanden, entscheidend!!!) oder woanders meine Rechner zu mieten.

In beiden Fällen mache ich mich hoffnungslos abhängig. Entweder die Brauerei genehmigt mir einen zusätzlichen Zapfhahn (geht manchmal) oder MS erlaubt mir, nebenbei auch andere Systeme zu verwenden, bzw. der Händler, der wiederum in Vertrag mit MS steht....usw, usw.

Die Lizenzen bleiben, ob ich sie nutze oder nicht.

Unter Umständen bekomme ich meine Rechner auch nur dann, wenn ich konsequent nur MS-Systeme verwende, da ansonsten irgendwelche Garantieleistungen (hardware, jaja, so weit sind wir schon) erlöschen.

Alles kapiert?
Sodele, damit zum Wohl und Prosit

gruss
c.b.

P.S.: Ob da Ironie-Tags dazugehören, ist Geschmackssache...:-)))

P.P.S.: Special Regards


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

c.b. | 15.05.06 - 14:02
 

Re: Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

traced | 15.05.06 - 14:12
 

Re: Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

einundzwanzig | 15.05.06 - 14:24
 

Re: Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

c.b. | 15.05.06 - 14:41
 

Re: Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

ubuntu_user | 15.05.06 - 15:24
 

Re: Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

c.b. | 15.05.06 - 15:52
 

Re: Bier, Cola, MS und andere Lizenzen...

Michael - alt | 15.05.06 - 18:05

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker im IT-Servicedesk (m/w/d)
    Heinrich Schmid Systemhaus GmbH, Reutlingen
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    M-IT Lösungen GmbH, Martinsried
  3. Senior Softwareentwickler (m/w/d) Embedded
    Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Raum Süddeutschland (Home-Office)
  4. Senior Java Entwickler (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
  3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden

Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln