Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hört aufs Wort: Samsung stellt…

Hört sich toll an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hört sich toll an

    Autor: BiGfReAk 20.03.17 - 16:35

    Nur traue ich das Samsung nicht zu. Nicht mal Amazon, Google, Microsoft und Apple traue ich das in den nächsten Jahren zu. Was Samsung eher hinkriegt ist es schlecht zu kopieren. So etwas innovatives selbst zu entwickeln ist für die ein Ding der Unmöglichkeit.

    Nicht falsch verstehen, ich bin kein Samsung Hater. Hatte selbst mal ein Galaxy Telefon. Und nein ich habe oder hatte nie ein Apple.
    Ich betrachte die Dinge nur objektiv.

  2. Re: Hört sich toll an

    Autor: subjord 20.03.17 - 17:38

    Die haben ja jemanden aufgekauft, der soetwas kann. Wobei dessen Technik natürlich nicht so herausgestochen ist, wie die Pressemitteilung von Samsung. Ich finde es ganz gut, dass auf dem Markt der Sprachassistenten so viel Konkurenz ist. Die können unterschiedliche Ansätze erproben. Dort geht, anders als auf dem Smartphonemarkt allgemein, ganz schön die Post ab.

  3. Re: Hört sich toll an

    Autor: Niaxa 21.03.17 - 09:00

    Sehr objektiv bist du... DIE SCHAFFEN DAS NED, DIE KÖNNEN DAS NED, DIE SIND ZU BLÖD FÜR DAS! Hmhmm ^^. Sry disqualifiziert!

  4. Re: Hört sich toll an

    Autor: Fame 21.03.17 - 11:22

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr objektiv bist du... DIE SCHAFFEN DAS NED, DIE KÖNNEN DAS NED, DIE SIND
    > ZU BLÖD FÜR DAS! Hmhmm ^^. Sry disqualifiziert!

    Vielleicht meint er auch realistisch ... :-O

  5. Re: Hört sich toll an

    Autor: onkel hotte 21.03.17 - 12:32

    Fame schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr objektiv bist du... DIE SCHAFFEN DAS NED, DIE KÖNNEN DAS NED, DIE
    > SIND
    > > ZU BLÖD FÜR DAS! Hmhmm ^^. Sry disqualifiziert!
    >
    > Vielleicht meint er auch realistisch ... :-O

    Schliesst vielleicht vom Samsung WhatsApp Klon (wie hiess der noch ??) auf Bixby

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Porta Westfalica
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,25€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. SpaceX Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Zuckerberg-Anhörung: Nicht mehr reden, sondern regulieren
    Zuckerberg-Anhörung
    Nicht mehr reden, sondern regulieren

    Viele kritische Fragen, nur ausweichende Antworten: Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist in der Anhörung vor dem EU-Parlament noch besser davongekommen als vor dem US-Kongress. Doch nun drohen Abgeordnete mit Bußgeldern und Regulierung.

  2. Funklöcher: Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten
    Funklöcher
    Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten

    Mit 32 neuen Mobilfunkmasten will ein Bundesland die Mobilfunkversorgung verbessern. Doch es gibt über 23.000 Funklöcher in Brandenburg.

  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren
    IT-Studium
    Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.


  1. 23:05

  2. 18:56

  3. 18:14

  4. 16:59

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 16:19

  8. 15:56