Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AgilePOL: Huawei sieht FTTH als "die…

Fachlich und ortographischer Fail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fachlich und ortographischer Fail

    Autor: ldlx 21.03.17 - 21:28

    Bitte zuerst mal die offensichtlichen ortographischen Fehler in den Zitaten korrigieren...
    "Wir denken das FTTH die Zukunft für Netzbetreiber ist" --> "Wir denken, dass"
    "Rooming" --> "Roaming"

    Fachlich: Roaming setzt kein Glasfaser voraus, sondern einen WLAN-Controller, der die Disconnects/Connects zu den einzelnen Access Points überwacht/regelt - die Endgeräte können meist kein Roaming, sondern wollen nur möglichst schnell neu verbunden werden. Wenn ein Huawei-Offizieller das wirklich so gesagt haben sollte, sollte man den zuständigen Marketing-/Vertriebsmitarbeiter schnellstens beurlauben :-D

  2. Re: Fachlich und ortographischer Fail

    Autor: TodesBrote 21.03.17 - 23:51

    Rooming wäre in dem Zusammenhang aber auch ein gutes Wortspiel...

  3. Re: Fachlich und ortographischer Fail

    Autor: Dethlef 22.03.17 - 09:24

    Solange die APs im selben Netz hängen braucht man nicht mal einen Controller fürs Roaming.

  4. Re: Fachlich und ortographischer Fail

    Autor: ldlx 22.03.17 - 19:32

    Doch, um zu registrieren, damit die Access Points dem Controller melden können, welche Clients mit welcher Verbindungsstärke verbunden sind und wie die Auslastung der APs ist. Der Controller entscheidet dann, ob ein Client erzwungenermaßen getrennt wird und ein anderer Access Point sofort für die Wiederverbindung zur Verfügung steht (der Endbenutzer merkt davon nix). Es gibt allerdings APs, bei denen in kleinen Konfigurationen auch ein AP die Funktion des Controllers übernehmen kann (z. B. vor ein paar Jahren elmeg für bis zu 6 Geräte).
    Ohne Controller entscheidet nur der Client, ob er verbunden bleiben will. Heißt: der Client bleibt so lange zum ersten AP verbunden, bis die Verbindung mangels Reichweite endgültig weg ist, selbst wenn du schon unter dem nächsten AP sitzt. Erst dann sucht der Client wieder nach Netzwerken - und dann wird zu dem AP verbunden, der schneller antwortet und nicht zwangsläufig der, der am nächsten dran ist.
    Btw: Finger weg von drahtlos angebundenen Repeatern (insb. den billigen)) - die haben nicht nur den selben Fehler, sondern müssen noch auf dem selben WLAN-Kanal die Pakete weiterleiten, wird also nochmal langsamer - manche bessere Repeater können wenigstens auf einem anderen Kanal die Pakete weiterleiten ;-)

  5. Re: Fachlich und ortographischer Fail

    Autor: sneaker 22.03.17 - 22:52

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Controller entscheidet nur der Client, ob er verbunden bleiben will.
    > Heißt: der Client bleibt so lange zum ersten AP verbunden, bis die
    > Verbindung mangels Reichweite endgültig weg ist, selbst wenn du schon unter
    > dem nächsten AP sitzt. Erst dann sucht der Client wieder nach Netzwerken -
    > und dann wird zu dem AP verbunden, der schneller antwortet und nicht
    > zwangsläufig der, der am nächsten dran ist.
    Kommt halt auf den Client an. Ich habe das schon mit einem Windows 7-Laptop und einem Android-Smartphone gesehen, daß die das Roaming automatisch selbst gemacht haben. Mit zentralem Controller erwischt man halt noch die Clients, die das nicht können und hat ggf. noch so Späße wie "Fast Roaming".

  6. Re: Fachlich und ortographischer Fail

    Autor: ldlx 22.03.17 - 23:00

    dann hätte ich gern mal gewusst:
    - beim windows-gerät: welcher os-stand, welche karte, welcher treiber, ggf. hersteller-applikationen (proset wireless?) installiert?
    - beim android: hersteller/modell und versionsstand?
    - log vom client und den aps wann jeweils der disconnect/reconnect durchgeführt wurde? (ja ich weiß, das ist jetzt das totschlagargument, welches wohl bei den wenigsten Geräten überhaupt verfügbar ist).

    meist merkst das nur, wenn du n echtzeit-datenstrom übertragen willst, bei youtube & co wird ja auch gecached, da machen sich 10 sek ohne vernünftige verbindung nicht bemerkbar. bei ping sollte es mit einer controller-lösung nur max. 1 aussetzer geben (wenn die aps mit sinnvollem abstand verbaut sind, so dass die ermittlung der zur verfügung stehenden aps für einen client noch gelingt)

    edit: hab mal in einer schule knapp 50 aps übers gebäude verteilt, in einem trakt recht dicht (pro Klassenraum 1 ap sowie für ca. 10 räume je 2 auf dem flur), in einem anderen trakt etwas weiter verteilt (je 2 aps für 6 klassenräume). youtube video (imperial march 10h) lief immer wie ne 1, beim ping wie gesagt max. 1 aussetzer in allen räumen beim roaming.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.17 23:01 durch ldlx.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 369€ + Versand
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19