1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de sucht…

Gut!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut!

    Autor: burningcf 22.03.17 - 12:19

    Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript nicht mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere und zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall. Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer. Und zwar relativ bald.

  2. Re: Gut!

    Autor: nightmar17 22.03.17 - 12:29

    burningcf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu
    > reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript nicht
    > mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere und
    > zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall.
    > Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer. Und
    > zwar relativ bald.


    +1

    Ich traue mich nichtmal Golem als Ausnahme hinzufügen. Da kommt direkt Werbung ohne Ende. Auf dem iPad nicht auszuhalten.

  3. Re: Gut!

    Autor: Kleba 22.03.17 - 17:09

    Also "Paywall" kann man "Golem Pur" meiner Meinung nach nicht nennen. Bei anderen Portalen (bspw. "Spiegel") kostet der Wochenpass schon knapp 60% mehr als hier der Monatspreis.
    Als "relativ" kleiner Nischenanbieter (der Golem nun mal ist), kann man sich die Werbung nun mal nicht komplett aussuchen. Die werden schon darüber nachgedacht haben, wie sie das Angebot am Laufen halten können.

    Ich finde "Golem Pur" sehr fair. Wenn man sich überlegt, dass ein Kinobesuch im Schnitt wohl soviel kostet wie ein halbes Jahr Golem-Abo, stellt sich für mich eigentlich nicht die Frage ob es das wert ist. Die Redakteure und anderen Mitarbeiter wollen schließlich bezahlt werden und wir wollen ein Portal mit interessanten Inhalten.

  4. Re: Gut!

    Autor: burningcf 22.03.17 - 18:40

    Golem Pur war damit auch nur indirekt gemeint, denn wie du ja schon geschrieben hast ist es keine statische Paywall ala Spiegel Plus oder Foreignpolicy die dir das lesen komplett unmöglich machen will (aber damit kläglich scheitert da Javascript).

    Wo Golem Pur eine indirekte paywall wird, sind zb. die Videos in den Artikeln: jedesmal wenn ich mir so ein Video anschauen wollte (tu ich nun halt nicht mehr), war zuerst so 20-30 Sekunden werbung auf 3x Videolautstärke, ohne adäquate Vorankündigung oder direkt Möglichkeit sie vorab Stumm zu schalten. Fast jedes mal wenn ich die Videos probiert habe, wollten mich BMW, SAP oder Werauchimmer mit irgendwas "JETZT NEU SOFORT KAUFEN TOLL BESTES IN DER WELT!!!!!!!" beschallen. Nachdem meine Kopfhörer(!!!!) im Büro dann spontan zu Lautsprechern auf Zimmerlautstärke wurden, kam die Golem-Video-Werbung dann bei meinen Kollegen auch nicht so gut an... Und Partnerbörsen- oder Kondomwerbung kommen ja auch echt gut in der Arbeit an...

    Einen statischen, UNBEWEGLICHEN, NICHT BLINKENDEN Banner für 5 Sekunden vorm Video kann ich ja grade noch ertragen... aber so... Damit wird die Golem Videowerbung praktisch zu einem Kontentblocker für mich. Könntest du das bitte abstellen, neuer Golem.de Marketing Manager (w/m)? Danke!

  5. Re: Gut!

    Autor: haltoroman 23.03.17 - 09:14

    Die Videos sind echt eine Zumutung. Im letzten Jahr vielleicht eins angeschaut. Wenn 20-30 Sekunden Werbung bei einen Video von 1 Minute Länge kommen verliert man einfach die Lust darauf.

  6. Re: Gut!

    Autor: a user 24.03.17 - 15:30

    hmm, wir müssen irgendwie zwei verschiedene golem.de seiten meinen. ich hab keinen blocker und js an, aber kein flash und diese hat mir kaum auffallende sehr dezente werbung.

    von einer "unsäglichen werbeflut" ist hier nichts zu sehen und habe ich auch nie bei golem.de gesehen. vieleicht ein paar malware browser plugins bei dir aktiv?

    EDIT: moment, ich hab, wie ich gerade sehe ghostery an, um tracker zu deaktieren. Ich sehe aber dennoch verschiedene dezente Werbung. Ist da was durch ghostery geblockt oder übertreibt ihr maßlos?

    Kann ghostery nicht abschalten, btw.

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burningcf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu
    > > reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript
    > nicht
    > > mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere
    > und
    > > zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall.
    > > Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer.
    > Und
    > > zwar relativ bald.
    >
    > +1
    >
    > Ich traue mich nichtmal Golem als Ausnahme hinzufügen. Da kommt direkt
    > Werbung ohne Ende. Auf dem iPad nicht auszuhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.17 15:33 durch a user.

  7. Re: Gut!

    Autor: Gelegenheitssurfer 27.03.17 - 17:58

    Ich google die Videos immer uns sehe sie mir auf ner anderen Plattform an, NUR UM DIESE DRECKS AUFDRINGLISCHE SCHEISSE (die Golem als Werbung vermarkten will) NICHT ZU SEHEN!

  8. Re: Gut!

    Autor: Lanski 28.03.17 - 08:36

    Welcher vollkommen Wahnsinnige benutzt denn heute noch NoScript und behauptet im Internet tätig zu sein? Das halbe Internet funktioniert damit doch nicht mehr. :D
    Nein auch nicht wenn man es "richtig einstellt".

    Ich weiss auch nicht, was ihr gegen "Die ganze aufdringliche Werbung" auf Golem habt.
    Ich hab hier sämtliche Adblocker aus und habe sage und schreibe aktuell nur eine extrem dezente Aldiwerbung ... die auch noch innerhalb von Golem selbst weiterleitet. Oh ... gar nicht mal so uninteressant was dahinter steckt.

    Wollet ihr euch jetzt bewerben oder nur meckern?

    Ich geh mal "Werbung" lesen.

  9. Re: Gut!

    Autor: RicoBrassers 28.03.17 - 09:52

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm, wir müssen irgendwie zwei verschiedene golem.de seiten meinen. ich hab
    > keinen blocker und js an, aber kein flash und diese hat mir kaum
    > auffallende sehr dezente werbung.
    >
    > von einer "unsäglichen werbeflut" ist hier nichts zu sehen und habe ich
    > auch nie bei golem.de gesehen. vieleicht ein paar malware browser plugins
    > bei dir aktiv?

    Anscheinend sehen wir tatsächlich verschiedene Seiten.



    Ich hatte sogar schonmal den Fall, dass der gesamte weiße Hintergrund eine einzige, riesige magentafarbene Telekomwerbung war (einmal das gleiche, nur von O2 oder 1&1).

    Also "dezente Werbung" ist definitiv etwas anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Hays AG, Oststeinbek
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. (-92%) 0,75€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09