Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Play: Medienanstalten drohen mit…

@golem: wird noch besser jetzt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: wird noch besser jetzt

    Autor: miauwww 24.03.17 - 15:41

    https://www.youtube.com/watch?v=H6c48AHCzJY

    Offenbar brauche lt. PietSm. jeder Streaming-Kanal jetzt eine Lizenz...

  2. Re: @golem: wird noch besser jetzt

    Autor: Berner Rösti 24.03.17 - 16:15

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.youtube.com
    >
    > Offenbar brauche lt. PietSm. jeder Streaming-Kanal jetzt eine Lizenz...

    Selbstverständlich, sofern es sich um ein eigenständiges Programm handelt.

    RTL muss auch für jeden einzelnen Kanal eine Sendelizenz beantragen.

  3. Re: @golem: wird noch besser jetzt

    Autor: Tantalus 24.03.17 - 16:18

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.youtube.com
    >
    > Offenbar brauche lt. PietSm. jeder Streaming-Kanal jetzt eine Lizenz...

    Die Kriterien, nach denen entschieden wird, ob ein Kanal eine Lizenz braucht oder nicht sind öffentlich einsehbar. Wer diese Kriterien erfüllt, braucht halt eine. Dass davon jetzt *jeder* Streaming-Kanal betroffen ist, wage ich zu bezweifeln.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: @golem: wird noch besser jetzt

    Autor: Berner Rösti 24.03.17 - 16:34

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > www.youtube.com
    > >
    > > Offenbar brauche lt. PietSm. jeder Streaming-Kanal jetzt eine Lizenz...
    >
    > Die Kriterien, nach denen entschieden wird, ob ein Kanal eine Lizenz
    > braucht oder nicht sind öffentlich einsehbar. Wer diese Kriterien erfüllt,
    > braucht halt eine. Dass davon jetzt *jeder* Streaming-Kanal betroffen ist,
    > wage ich zu bezweifeln.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Aus Spaß hab ich gestern oder vorgestern übrigens selber mal den Versuch unternommen, da Infos zu bekommen. Uns siehe da, hat nicht einmal zwei Minuten gedauert, schon hatte ich ein Merkblatt gefunden, in dem die ZAK detailliert erklärt, unter welchen Voraussetzungen ein Video-Streamer eine Lizenz benötigt.

    Mich wundert es immer wieder, dass einige Leute innerhalb von Sekunden den allerneusten Patch oder Cheat für irgend ein Game finden, aber sich dann bei solchen Dingen wie Kaspar Hauser anstellen und lieber drauflos blaffen, statt sich einfach mal schlau zu machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  2. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn ist niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00