1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sunbird - Neue Vorabversion der…

Ist Sunbird eigentlich Jahr 3000 kompatibel ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Sunbird eigentlich Jahr 3000 kompatibel ?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.05.06 - 08:30

    Bei der Geschwindigkeit und den noch zu implementierenden Features stellt man sich zwangsläufig die Frage...

    Sitzt da nur eine (in Zahlen: 1) Programmiererin im Mutterschutz dran, die nur mit 'nem 286er kompiliert, oder was ?

    Nachdem man jetzt schon Jahre auf die Synchronisation mit Palms wartet, springt Palm One selbst vom PalmOS ab...erledigt.

    Diese Diversifikation im OSS-Bereich bricht ihr das Genick. Keine Disziplin, jeder bastelt sein eigenes Projekt, wie seinerzeit bei UNIX. Evolution kommt auch nicht voran, immerhin konnte man damit schon mal eine email verschicken (das ließ sich aber nicht reproduzieren...:-).
    Also direkt Linux, allerdings klappt da die Synchronisation mit einigen Distributionen auf dem Useraccount auch nicht DAU-kompatibel.
    Und ehrlich gesagt, ist mein Papierkalender immer noch doppelt so schnell zu bedienen wie mein Palm, zumal Jahr 4000 kompatibel und 10 mal leichter und von jedem über 18 bedienbar (die drunter brechen sich an Stiften meist die Finger..).Mit der Synchronisation hingegen hat er so seine Schwierigkeiten, aber das ist auch gut so, wer braucht das schon ?

    Duke.

  2. Intressiert mich nicht die Bohne

    Autor: bongj 16.05.06 - 12:24

    Kannst es ja lassen wenn du mit dem Funktionsumfang nicht zufrieden bist. Oder dich dem Projekt anschliessen und deine Fahigkeiten (falls vorhanden) einfliessen lassen.

    Mir genügt der Umfang von Sunbird und ich benütze ihn seit etwa einem halben Jahr ohne Probleme.

    Antatt zu jammern solltest du dankbar sein, dass es Programmierer gibt, welche in ihrer Freizeit kostenlose Software entwickeln und diese der Allgemeinheit zur Verfügung stellen!

    Gruss Bongj

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der Geschwindigkeit und den noch zu
    > implementierenden Features stellt man sich
    > zwangsläufig die Frage...
    >
    > Sitzt da nur eine (in Zahlen: 1) Programmiererin
    > im Mutterschutz dran, die nur mit 'nem 286er
    > kompiliert, oder was ?
    >
    > Nachdem man jetzt schon Jahre auf die
    > Synchronisation mit Palms wartet, springt Palm One
    > selbst vom PalmOS ab...erledigt.
    >
    > Diese Diversifikation im OSS-Bereich bricht ihr
    > das Genick. Keine Disziplin, jeder bastelt sein
    > eigenes Projekt, wie seinerzeit bei UNIX.
    > Evolution kommt auch nicht voran, immerhin konnte
    > man damit schon mal eine email verschicken (das
    > ließ sich aber nicht reproduzieren...:-).
    > Also direkt Linux, allerdings klappt da die
    > Synchronisation mit einigen Distributionen auf dem
    > Useraccount auch nicht DAU-kompatibel.
    > Und ehrlich gesagt, ist mein Papierkalender immer
    > noch doppelt so schnell zu bedienen wie mein Palm,
    > zumal Jahr 4000 kompatibel und 10 mal leichter und
    > von jedem über 18 bedienbar (die drunter brechen
    > sich an Stiften meist die Finger..).Mit der
    > Synchronisation hingegen hat er so seine
    > Schwierigkeiten, aber das ist auch gut so, wer
    > braucht das schon ?
    >
    > Duke.


  3. Re: Intressiert mich nicht die Bohne

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.06 - 09:53

    bongj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kannst es ja lassen wenn du mit dem
    > Funktionsumfang nicht zufrieden bist. Oder dich
    > dem Projekt anschliessen und deine Fahigkeiten
    > (falls vorhanden) einfliessen lassen.

    Ist schon wieder Freitag - Fischtag ?
    Kannst Deinen Kommentar ja lassen, wenn Dir meiner nicht passt.

    > Mir genügt der Umfang von Sunbird und ich benütze
    > ihn seit etwa einem halben Jahr ohne Probleme.

    Ich benutze Papierkalender schon seit ZWANZIG Jahren ohne Probleme Ohne jede Weiterentwicklung, Strom, und Pappnasenkommentare. Dafür völlig asynchron mit so wichtigen Dingen wie "Meeting", "Audition", "Controlling" und ähnlichem.

    Neueste Erkenntnisse gehen davon aus, daß ein BWLer zu Staub zerfällt, wenn ich ihn mit diesem Anachronismus berühre.
    Aber BWLer zerfallen auch zu Staub, wenn sie die Schneckenentwicklung von Sunbird in ihre Kosten-Leistungsrechnung umsetzen müssen...

    Im übrigen bin ich mit Papier schneller als jeder PDA-schwingende Pseudo-Yuppi, der erstmal in der Kalbsledertasche seinen aus dem iPaq gerutschten Stylus sucht oder der Sunbird-Fuzzi, der erstmal die Kiste hochfahren muß, weil sein PDA nicht synchron mit seinem Sunbird ist.

    Die Arbeitsmittel sind eben immer entscheidend - GUIs entwickelt man in ersten Schritt auch auf Papier, nicht mit Photoshop.

    Duke.

  4. Re: Intressiert mich nicht die Bohne

    Autor: marvxp 19.05.06 - 09:58

    DUKE Mein Gott bist du blöde :-) Benutz deinen Papierkalender weiter!

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bongj schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kannst es ja lassen wenn du mit dem
    >
    > Funktionsumfang nicht zufrieden bist. Oder
    > dich
    > dem Projekt anschliessen und deine
    > Fahigkeiten
    > (falls vorhanden) einfliessen
    > lassen.
    >
    > Ist schon wieder Freitag - Fischtag ?
    > Kannst Deinen Kommentar ja lassen, wenn Dir meiner
    > nicht passt.
    >
    > > Mir genügt der Umfang von Sunbird und ich
    > benütze
    > ihn seit etwa einem halben Jahr ohne
    > Probleme.
    >
    > Ich benutze Papierkalender schon seit ZWANZIG
    > Jahren ohne Probleme Ohne jede Weiterentwicklung,
    > Strom, und Pappnasenkommentare. Dafür völlig
    > asynchron mit so wichtigen Dingen wie "Meeting",
    > "Audition", "Controlling" und ähnlichem.
    >
    > Neueste Erkenntnisse gehen davon aus, daß ein
    > BWLer zu Staub zerfällt, wenn ich ihn mit diesem
    > Anachronismus berühre.
    > Aber BWLer zerfallen auch zu Staub, wenn sie die
    > Schneckenentwicklung von Sunbird in ihre
    > Kosten-Leistungsrechnung umsetzen müssen...
    >
    > Im übrigen bin ich mit Papier schneller als jeder
    > PDA-schwingende Pseudo-Yuppi, der erstmal in der
    > Kalbsledertasche seinen aus dem iPaq gerutschten
    > Stylus sucht oder der Sunbird-Fuzzi, der erstmal
    > die Kiste hochfahren muß, weil sein PDA nicht
    > synchron mit seinem Sunbird ist.
    >
    > Die Arbeitsmittel sind eben immer entscheidend -
    > GUIs entwickelt man in ersten Schritt auch auf
    > Papier, nicht mit Photoshop.
    >
    > Duke.
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  3. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Köln
  4. USP SUNDERMANN CONSULTING Unternehmens- und Personalberatung, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00