1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG macht jetzt in Dünn: 14…

56k-modem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 56k-modem?

    Autor: darbeiter 16.05.06 - 09:26

    nimm das ding eigentlich sooo wenig platz weg (und kostet so wenig), dass es immernoch verbaut wird? ich kann mir nicht vorstellen, dass die mehrzahl (oder überhaupt jemand) der käufer so ein ding haben will.
    klärt mich auf!

  2. Re: 56k-modem?

    Autor: mbieren 16.05.06 - 09:40

    darbeiter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nimm das ding eigentlich sooo wenig platz weg (und
    > kostet so wenig), dass es immernoch verbaut wird?
    > ich kann mir nicht vorstellen, dass die mehrzahl
    > (oder überhaupt jemand) der käufer so ein ding
    > haben will.
    > klärt mich auf!

    *hm* ist wohl alles mittlerweile auf "einem" IO-Baustein drauf. Ich denke viele brauchen es noch auf Reisen.

    Grüße

    Michael

  3. Re: 56k-modem?

    Autor: derKlaus 16.05.06 - 09:40

    darbeiter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nimm das ding eigentlich sooo wenig platz weg (und
    > kostet so wenig), dass es immernoch verbaut wird?
    > ich kann mir nicht vorstellen, dass die mehrzahl
    > (oder überhaupt jemand) der käufer so ein ding
    > haben will.
    > klärt mich auf!

    nicht überall ist ISDN so etabliert wie in Detuschland. Aub Breitbandanschlüsse sind immer noch so 'ne Sache. mit einem Modem kannst au allerdings in jedem Land eine Datenvebindung herstellen. auch wenns ziemlich langsam ist, aber es funktioniert.

    DerKlaus

  4. Re: 56k-modem?

    Autor: derKlaus 16.05.06 - 09:42

    mbieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *hm* ist wohl alles mittlerweile auf "einem"
    > IO-Baustein drauf. Ich denke viele brauchen es
    > noch auf Reisen.

    wenn überhaupt. Den Modem kann ja auch übe einen audioCodec gelöst werden und hängt dan quasi an der Soundkarte mit dran.

  5. Re: 56k-modem?

    Autor: 14.4modem 16.05.06 - 11:08


    mal ein fax verschicken können, auch wenn man auf reisen ist, hat schon was. wieviel platz kann sowas brauchen? kaum einen.

    wenn ich ein paar tage bei meinen eltern bin dann gibt es dort analoges telefon. und wäre eine isdn lösung im laptop günstiger und gräuchte diese weniger platz? nein!

  6. Re: 56k-modem?

    Autor: Martin F. 16.05.06 - 11:19

    14.4modem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > mal ein fax verschicken können, auch wenn man
    > auf reisen ist, hat schon was. wieviel platz kann
    > sowas brauchen? kaum einen.
    >
    > wenn ich ein paar tage bei meinen eltern bin dann
    > gibt es dort analoges telefon. und wäre eine isdn
    > lösung im laptop günstiger und gräuchte diese
    > weniger platz? nein!

    Ich find's auch ganz praktisch, hin und wieder mal faxen zu können :) Und könnte mir auch vorstellen, auf Reisen vielleicht mal Mails darüber abzurufen.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.06 11:20 durch Martin F..

  7. Re: 56k-modem?

    Autor: the real ezhik 16.05.06 - 12:43

    derKlaus schrieb:

    > nicht überall ist ISDN so etabliert wie in
    > Detuschland. Aub Breitbandanschlüsse sind immer

    lol, du meinst wohl: Nur die Deutsche Bundespost (jetzt Deutsche Telekom), hat massiv auf ISDN gesetzt. In anderen Ländern findet sich ISDN nur teilweise im Buisness Bereich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Hays AG, Bensheim
  3. Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  4. Qvest Media GmbH, Köln, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 13,99€
  2. 29,99€
  3. (-82%) 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
    3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt