Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue EU-Studie: Open Source ist…
  6. Thema

Software Unternehmen müssen Mehrwert bieten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Software Unternehmen müssen Mehrwert bieten

    Autor: rpm-U 17.07.17 - 20:54

    @burzum
    >Es gibt für mich keine Open Source Alternative zu Office, besonders Outlook, Photoshop und Lightroom, da die Alternativen eben keinen Mehrwert für mich bieten. Linux ist für mich auch keine Alternative, ich möchte mit dem System arbeiten, nicht an dem System damit dann irgendwann damit arbeiten kann.
    @jgillich
    >Keine Frage, fuer Office, Photo und Videobearbeitung ist es nicht ideal, behauptet aber auch keiner.

    Also diese Aussagen so absolut zu sehen, finde ich nicht korrekt.
    Ich MUSS jeden Tag mit der Spielwiese MS-Office arbeiten. Eierkuchen-grosse Icons, in sogenannten Ribbons unorganisiert dahingewuerfelt machen das Office zu einer Qual. Mit Excel kann man ja noch was anfangen, bei Word hoert es auf.
    Ich freue mich immer wieder wenn ich strukturiert mir Libre Office arbeiten kann, wo (fuer manche altmodisch) alle Funktionen sortiert entsprechend der Funktionalitaet in pull-down Menues angeordnet sind. Ebenso das konsequente Arbeiten mit Formatvorlagen wird im LO wesentlich besser unterstuetzt als im MS Office.

    Nun ist es so, dass eben jeder seine Vorlieben hat, somit wuede ich Eure Aussagen nur als persoenliche Statements verstehen.

    Ich arbeite seit 2004 nur mit Linux und vermisse das MS-Zeug absolut nicht. Und wer MS-Office Dateien braucht, der bekommt Sie. Beschwerden gab es noch nie.

    Gut, ich habe keine Anteile an MS und bin weder angestellt noch stehe ich auf irgend einer payroll von MS, somit ist es fuer mich recht einfach frei zu entscheiden, was ich will. Viele haben dann wohl doch Knebelvertraege unterschrieben, die sie an MS binden. Dann den Fehler zuzugeben ist halt schwer.

    Bis die Tage

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Oxfam Deutschland e.V., Berlin
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04