1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone und iPad: Das Ende der 1-GByte…

Garbage Collector vs. Reference Counting

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Beitrag
  1. Thema

Garbage Collector vs. Reference Counting

Autor: Theoretiker 03.04.17 - 09:32

Ein guter Unterschied der beiden Systeme (iOS und Android) dürfte die Verwaltung des Speichers sein. Unter Android hat man den Garbage Collector, der sehr viel RAM braucht, um unbemerkt arbeiten zu können. Hat man nur noch weniger als sechsmal so viel Speicher, wie das System wirklich braucht, hat das der Garbage Collector merkliche Einflüsse auf die Leistung des Geräts.

Von daher kann man pro GB effektiv keine 200 MB nutzen, sonst wird es alles recht langsam. Mit einem deterministischen System wie Reference Counting (CPython, Swift) wacht nicht irgendwann der Garbage Collector auf und lastet die CPU beim Aufräumen auf. Daher sollte man bei Systemen, die mit Garbage Collector laufen (Java) deutlich mehr RAM einplanen.

Von daher ist es nicht verwunderlich, dass Android-Geräte mehr RAM haben: Die Ineffizienz des Garbage Collectors wird einfach durch mehr RAM ausgeglichen. Alternative wäre, dass man mit einer Sprache programmieren müsste, die mit weniger RAM präziser auskommt (C++). Das hat auf dem Jolla Phone gut funktioniert, ist jedoch schwerer zu bedienen und der App Store ist dann nicht voll mit Apps.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Garbage Collector vs. Reference Counting

Theoretiker | 03.04.17 - 09:32
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

picaschaf | 03.04.17 - 09:48
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

schap23 | 03.04.17 - 09:51
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

Slurpee | 03.04.17 - 10:37
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

laserbeamer | 03.04.17 - 10:50
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

Slurpee | 03.04.17 - 11:02
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

backdoor.trojan | 03.04.17 - 11:41
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

droptable | 04.04.17 - 12:28
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

Gandalf2210 | 03.04.17 - 10:50
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

jak | 03.04.17 - 11:00
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

wasdeeh | 03.04.17 - 11:37
 

Re: Garbage Collector vs. Reference...

Theoretiker | 04.04.17 - 09:21

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Sulzbach/Saar
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern (Home-Office möglich)
  4. Technische Hochschule Nürnberg, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  2. 41,99€
  3. 2,99€
  4. 12,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme