1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: So kompliziert wird der…

Verstehe ich nicht...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht...

    Autor: _Winux_ 03.04.17 - 14:00

    Bereits jetzt muss doch die Identifizierung des Inhabers einer SIM-Karte gemäß § 111 TKG (Stand 2004) durchgeführt und mittels Ausweis (o.ä.) überprüft werden.
    Was genau soll sich also dadurch ändern?

    Funktionieren wird das ganze auch weiterhin nicht, da Strohleute die Karten aktivieren und weitergeben oder die erfassten Daten (trotz "Prüfung") falsch sind.

  2. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: Hotohori 03.04.17 - 14:59

    Vielleicht würde es ja etwas bringen, wenn man den Inhaber der SimKarte auf irgend eine Art mit haftbar macht, wenn diese von Dritten missbraucht wird und kein simples "wurde mir geklaut" ausreicht. Vielleicht passen die Leute dann mal besser auf ihr Smartphone auf. ;)

  3. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: GaliMali 03.04.17 - 16:30

    Letztendlich bringt das ganze absolut nichts.

    Solange andere Länder Prepaid Karten ohne Check verkaufen, funktionieren die Karten über Romaning auf der ganzen Welt weiter.

    Es wird zwar etwas teurer für die Bösen, doch das wird die leider auch nicht abhalten, böse dinge zu tun.

    Durch diesen Auth-Zwang werden die Behörden sogar noch mehr Probleme haben, die Spur einer anonymen SIM nachzuverfolgen, da hier sicher mist die Kooperation des Ausländischen Mobilfunkdienstleister benötigt wird.

    Das ganze ist einfach nur Sinnlos.

  4. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: plutoniumsulfat 03.04.17 - 17:17

    Ein "wurde mir geklaut" wird immer reichen. Du kannst ja niemanden dafür haftbar machen, dass ihm sein Handy in der Innenstadt aus der Tasche geklaut wird.

  5. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: mr.r 03.04.17 - 17:34

    Also sich 200.000 Karten klauen lassen ist auf jeden Fall etwas verdächtig.
    Aber wenn das nicht EU weit eingeführt wird bringt es sowieso nichts.

  6. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: robinx999 03.04.17 - 19:51

    Könnte man durchaus, wenn der Diebstahl nicht unverzüglich Angezeigt wird. Sollte nicht viel dagegen sprechen, steht ja jetzt schon in den AGB von den Handy Anbietern das man einen Diebstahl mitteilen muss, obwohl man bei Prepaid eigentlich nichts davon hat (mehr wie das Guthaben ab telefonieren kann der Dieb eh nicht)

  7. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: gollumm 03.04.17 - 21:34

    _Winux_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bereits jetzt muss doch die Identifizierung des Inhabers einer SIM-Karte
    > gemäß § 111 TKG (Stand 2004) durchgeführt und mittels Ausweis (o.ä.)
    > überprüft werden.

    Wenn dem so wäre, warum wird es nicht gemacht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  2. Support-Mitarbeiterin Drupal (m/w/d)
    Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  3. DevOps Engineer (w/m/d)
    mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  4. Referent/in (w, m, d) Referat 101 - Digitale Koordinierungsstelle Versorgungsverwaltung stv. ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart-Vaihingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. 100 Euro Geschenkkarte für 97€)
  2. 3,49€
  3. (u. a. Assassin's Creed Valhalla für 27,99€, Dragonball Z Kakarot für 16,99€, This War of...
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm