1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: So kompliziert wird der…

Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: Flexy 03.04.17 - 17:06

    ...irgendwo im bzw. aus dem Ausland. Belgien, Russland, etc. pp.
    Oder zahlt einfach 100¤ für eine zwei mal aktivierte und aufgeladene Prepaid-Karte von irgendwem, der gerade dringend Geld braucht.

    Letzteres ist nebenbei in Kreisen, die keinen Ausweis haben, schon länger verbreitet. Denn um die Prepaid freizuschalten, da braucht man schon jetzt einen Perso bzw. dessen Nummer oder einen ähnlichen Ausweis.

    ==> Sinnlose 0-Nummer, die letztendlich nur mehr "Totalüberwachung" bedeutet. Denn nun wird nicht nur gespeichert wer die Karte erworben bzw. freigeschaltet hat, sondern auch wer das Ding nutzt.

  2. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: McWiesel 03.04.17 - 17:29

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...irgendwo im bzw. aus dem Ausland. Belgien, Russland, etc. pp.
    > Oder zahlt einfach 100¤ für eine zwei mal aktivierte und aufgeladene
    > Prepaid-Karte von irgendwem, der gerade dringend Geld braucht.
    >
    > Letzteres ist nebenbei in Kreisen, die keinen Ausweis haben, schon länger
    > verbreitet. Denn um die Prepaid freizuschalten, da braucht man schon jetzt
    > einen Perso bzw. dessen Nummer oder einen ähnlichen Ausweis.
    >
    > ==> Sinnlose 0-Nummer, die letztendlich nur mehr "Totalüberwachung"
    > bedeutet. Denn nun wird nicht nur gespeichert wer die Karte erworben bzw.
    > freigeschaltet hat, sondern auch wer das Ding nutzt.

    Juhu, du hast gleich 5 Mittel und Wege gefunden eine gesetzliche Regelung zu umgehen. Autos müssen auch Nummernschilder haben. Stell Dir vor: Man kann sie abschrauben und anonym mit rumfahren! Die Logik deiner Argumentation: Wir verzichten einfach auf Autonummern.

    Finde es immer spannend die Sinnhaftigkeit eines Gesetzes oder eines Verbots damit untergraben zu wollen, nur weil es mehr oder weniger viele Workarounds gibt.

    Es bringt einfach ein Plus an Sicherheit. Genauso wie es ein Plus an Sicherheit bringt, dass man hier in Deutschland (nicht so wie in den USA) an jeder Ecke ne Knarre kaufen kann, sodass man eben nicht spontan (!) in der Innenstadt mit einer gerade gekauften Waffe rumballern kann, sondern das länger planen müsste, was das ganze erschwert und doch manche abhält. Oder sollen wir alle Waffengesetze abschaffen, nur weil man über illegale Wege immer noch mit einigermaßen Mühe an ne Schusswaffe kommt?

    Und genauso kann man eben jetzt nicht spontan mehr sich ne Handykarte kaufen, um z.B. einfach nur anonymen Telefonterror zu schieben (denke an Stalker & Co). Der Vorteil für die Terrorabwehr mag marginal sein, aber wir sind doch alle froh, wenn so ein "Scherzkeks", der mal wieder mit ner Bombendrohung nen Hauptbahnhof oder ne Schule lahmgelegt hat, vielleicht auch mal ermittelt wird, weil er zu blöd war zu erkennen, dass er die SIM-Karte einst mal auf sich registriert hat? So Typen sind Vollpfosten und machen daher auch gerne solche "Anfängerfehler", WENN man ihnen nicht jede Möglichkeit supereinfach macht.
    ODER das ganze sogar dadurch verhindert werden konnte, dass er in dem Moment zu faul war für sein "Scherz" ne Telefonzelle aufzusuchen, statt ne SIM-Karte zu nutzen, die halt grad noch in seiner Siffwohnung rumlag und ihn auf blöde Gedanken brachte. Ganz viel Schwachsinn dieser Art entsteht eben spontan aus Langeweile und nicht nach monatelanger Planung.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.17 17:35 durch McWiesel.

  3. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: mr.r 03.04.17 - 17:41

    Ich glaube ohne Nummernschild rumzufahren ist etwas auffälliger als eine SIM-karte einer anderen Person zu nutzen.
    Und weil das ganze "nur" in DE umgesetzt wird ist sowieso jedes bisschen Sinn daran verschwunden.
    EU-Roaming ist da das Zauberwort.

  4. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: Meisterqn 03.04.17 - 17:46

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flexy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...irgendwo im bzw. aus dem Ausland. Belgien, Russland, etc. pp.
    > > Oder zahlt einfach 100¤ für eine zwei mal aktivierte und aufgeladene
    > > Prepaid-Karte von irgendwem, der gerade dringend Geld braucht.
    > >
    > > Letzteres ist nebenbei in Kreisen, die keinen Ausweis haben, schon
    > länger
    > > verbreitet. Denn um die Prepaid freizuschalten, da braucht man schon
    > jetzt
    > > einen Perso bzw. dessen Nummer oder einen ähnlichen Ausweis.
    > >
    > > ==> Sinnlose 0-Nummer, die letztendlich nur mehr "Totalüberwachung"
    > > bedeutet. Denn nun wird nicht nur gespeichert wer die Karte erworben
    > bzw.
    > > freigeschaltet hat, sondern auch wer das Ding nutzt.
    >
    > Juhu, du hast gleich 5 Mittel und Wege gefunden eine gesetzliche Regelung
    > zu umgehen. Autos müssen auch Nummernschilder haben. Stell Dir vor: Man
    > kann sie abschrauben und anonym mit rumfahren! Die Logik deiner
    > Argumentation: Wir verzichten einfach auf Autonummern.
    >
    > Finde es immer spannend die Sinnhaftigkeit eines Gesetzes oder eines
    > Verbots damit untergraben zu wollen, nur weil es mehr oder weniger viele
    > Workarounds gibt.
    >
    > Es bringt einfach ein Plus an Sicherheit. Genauso wie es ein Plus an
    > Sicherheit bringt, dass man hier in Deutschland (nicht so wie in den USA)
    > an jeder Ecke ne Knarre kaufen kann, sodass man eben nicht spontan (!) in
    > der Innenstadt mit einer gerade gekauften Waffe rumballern kann, sondern
    > das länger planen müsste, was das ganze erschwert und doch manche abhält.
    > Oder sollen wir alle Waffengesetze abschaffen, nur weil man über illegale
    > Wege immer noch mit einigermaßen Mühe an ne Schusswaffe kommt?
    >
    > Und genauso kann man eben jetzt nicht spontan mehr sich ne Handykarte
    > kaufen, um z.B. einfach nur anonymen Telefonterror zu schieben (denke an
    > Stalker & Co). Der Vorteil für die Terrorabwehr mag marginal sein, aber wir
    > sind doch alle froh, wenn so ein "Scherzkeks", der mal wieder mit ner
    > Bombendrohung nen Hauptbahnhof oder ne Schule lahmgelegt hat, vielleicht
    > auch mal ermittelt wird, weil er zu blöd war zu erkennen, dass er die
    > SIM-Karte einst mal auf sich registriert hat? So Typen sind Vollpfosten und
    > machen daher auch gerne solche "Anfängerfehler", WENN man ihnen nicht jede
    > Möglichkeit supereinfach macht.
    > ODER das ganze sogar dadurch verhindert werden konnte, dass er in dem
    > Moment zu faul war für sein "Scherz" ne Telefonzelle aufzusuchen, statt ne
    > SIM-Karte zu nutzen, die halt grad noch in seiner Siffwohnung rumlag und
    > ihn auf blöde Gedanken brachte. Ganz viel Schwachsinn dieser Art entsteht
    > eben spontan aus Langeweile und nicht nach monatelanger Planung.

    Es schafft keinerlei zusätzliche Sicherheit.
    Dein Vergleich hinkt.

  5. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: Flexy 03.04.17 - 17:47

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flexy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...irgendwo im bzw. aus dem Ausland. Belgien, Russland, etc. pp.
    > > Oder zahlt einfach 100¤ für eine zwei mal aktivierte und aufgeladene
    > > Prepaid-Karte von irgendwem, der gerade dringend Geld braucht.
    > >
    > > Letzteres ist nebenbei in Kreisen, die keinen Ausweis haben, schon
    > länger
    > > verbreitet. Denn um die Prepaid freizuschalten, da braucht man schon
    > jetzt
    > > einen Perso bzw. dessen Nummer oder einen ähnlichen Ausweis.
    > >
    > > ==> Sinnlose 0-Nummer, die letztendlich nur mehr "Totalüberwachung"
    > > bedeutet. Denn nun wird nicht nur gespeichert wer die Karte erworben
    > bzw.
    > > freigeschaltet hat, sondern auch wer das Ding nutzt.
    >
    > Juhu, du hast gleich 5 Mittel und Wege gefunden eine gesetzliche Regelung
    > zu umgehen. Autos müssen auch Nummernschilder haben. Stell Dir vor: Man
    > kann sie abschrauben und anonym mit rumfahren! Die Logik deiner
    > Argumentation: Wir verzichten einfach auf Autonummern.
    >

    Das kann man leider nicht direkt vergleichen. Wobei das in diesem Fall sogar nicht mal mehr Äpfel und Birnen sind, sondern Äpfel und Katzen, die mit Hunden und Birnen nicht mal ansatzweise etwas zu tun hatten.

    Mit Autos kann man jemanden überfahren, mit einem Telefon nicht. Mit einem Auto kann man anschließend noch Fahrerflucht begehen, mit einem Telefon stellt sich diese Frage erst gar nicht.

    Und was den Scherzkeks mit der Bombendrohung an geht:
    Es gibt auch im Zeitalter der Handys noch immer Wege und Möglichkeiten so eine Bombendrohung anonym zu senden. Das Wegwerf-Handy mit anynomer Sim ist hier nur eine von unzähligen Möglichkeiten. Denn nach wie vor gibt es z.B. Telefonzellen. Oder auch Call-Shops, bei denen man nicht nach dem Ausweis gefragt wird, wenn man nur telefonieren oder den PC mit Headset für Skype benutzen will. etc.

    Das, was du aber hier möchtest, das ist eine totale Kommunikationsüberwachung. Die spätestens dann auch für dich gewaltig nach hinten losgehen kann, wenn hier in Deutschland mal (wieder) das passiert, was gerade in der Türkei ab geht. Dort werden durchaus auch Menschen verhaftet und ihr Ausweis wird nur deswegen eingezogen, weil sie zu viel mit den falschen Menschen telefoniert haben. Dort wären nun nicht wenige froh, wenn sie überhaupt die Möglichkeit hätten irgendwie halbwegs anynom kommunizieren zu können.

    Und ja, sicher wird die Türkei wohl demnächst sein, ein wahres Sicherheitsparadies. So, wie auch Nordkorea ein echtes Sicherheitsparadies ist. Nur wirklich lebenswert ist das Sicherheitsparadies dann leider nicht mehr.

    Und mit einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft hat die Totalüberwachung im Namen der Sicherheit eben auch nichts mehr zu tun.

  6. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: McWiesel 03.04.17 - 17:49

    mr.r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube ohne Nummernschild rumzufahren ist etwas auffälliger als eine
    > SIM-karte einer anderen Person zu nutzen.

    Dann klau halt irgendwelche Nummernschilder, speziell von Autos, die länger irgendwo abgestellt sind und fahr damit rum. Das merkt auch keiner so schnell.

    Klar ist das Gesetz nicht der ganz große Wurf, aber es verhindert eben doch vielleicht die ein oder andere blöde Tat aus Langeweile bzw. ermöglicht deren spätere Aufklärung. Wie gesagt, so Typen sind meist Vollidtionen, die zu blöde sind zum gerade aus laufen - da machen sich viele keine Gedanken sich im Ausland eine SIM zu beschaffen um irgendein Sch*** damit zu treiben, sondern nehmen das, was sie in ihrer beschränkten Welt haben.

    So spammt ein Idiot vielleicht seine Ex-Freundin dann nicht mehr monatelang mit SMS und Anrufen zu (und wechselt dank Free-SIM dazu alle 3 Tage seine Nummer um Rufsperren etc zu umgehen), wenn jedesmal ganz klar rechtlich beweissicher ist, dass das von ihm ausgeht.

  7. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: McWiesel 03.04.17 - 18:01

    > Es schafft keinerlei zusätzliche Sicherheit.
    > Dein Vergleich hinkt.

    Er schafft auch keine Nachteile. Bei ganz, ganz vielen Geschäftsvorgängen muss ich mich legitimieren, selbst wenn ich zu jung aussehe und mir nen Bier kaufen will. Auch diese Regelung könnte man übrigens dann abschaffen, weil der Umweg "großer Bruder" sehr einfach ist.

    > Das, was du aber hier möchtest, das ist eine totale Kommunikationsüberwachung. Die spätestens dann auch für dich gewaltig nach hinten losgehen kann, wenn hier in Deutschland mal (wieder) das passiert, was gerade in der Türkei ab geht

    Ein echter totalitärer Unrechtsstaat braucht jedoch diese ganzen Spielereien nicht, eine gnadenlose Unterdrückung und viele dumme Mitläufer reichen bereits aus. Im dritten Reich war so eine massenhafte Überwachung wie heute gar nicht möglich, trotzdem konnte das Regime nicht von innen gestürzt werden. In einem derartigen Staat käm sowas wie jetzt gar nicht zur Öffentlichkeit, sondern würde einfach klammheimlich durchgesetzt werden.

    Wenn wir unserem Rechtstaat nicht mehr vertrauen, dann können wir noch ganz andere Schleusen öffnen. Ein bisschen "Ordnung" beim SIM-Kartenkauf ist dann wohl das kleinste Problem.

  8. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: Meisterqn 03.04.17 - 18:04

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mr.r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube ohne Nummernschild rumzufahren ist etwas auffälliger als eine
    > > SIM-karte einer anderen Person zu nutzen.
    >
    > Dann klau halt irgendwelche Nummernschilder, speziell von Autos, die länger
    > irgendwo abgestellt sind und fahr damit rum. Das merkt auch keiner so
    > schnell.
    >
    > Klar ist das Gesetz nicht der ganz große Wurf, aber es verhindert eben doch
    > vielleicht die ein oder andere blöde Tat aus Langeweile bzw. ermöglicht
    > deren spätere Aufklärung. Wie gesagt, so Typen sind meist Vollidtionen, die
    > zu blöde sind zum gerade aus laufen - da machen sich viele keine Gedanken
    > sich im Ausland eine SIM zu beschaffen um irgendein Sch*** damit zu
    > treiben, sondern nehmen das, was sie in ihrer beschränkten Welt haben.
    >
    > So spammt ein Idiot vielleicht seine Ex-Freundin dann nicht mehr monatelang
    > mit SMS und Anrufen zu (und wechselt dank Free-SIM dazu alle 3 Tage seine
    > Nummer um Rufsperren etc zu umgehen), wenn jedesmal ganz klar rechtlich
    > beweissicher ist, dass das von ihm ausgeht.

    Ernsthaft? Wegen solchem Mist gibst du freiwillig Freiheiten auf?
    Wegen Klingelstreichen oder Telefonterror von Volldeppen?
    Provokant formuliert: Für anderer Leute Naivität/Unfähigkeit bei der Partnerwahl soll ich auf Freiheiten verzichten?
    Klingt logisch. Nicht!
    Das ist wohl auch kaum ein Problem, welches die öffentliche Sicherheit derart gefährdet, dass man dieses Gesetz damit rechtfertigen könnte.

  9. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: Shik3i 04.04.17 - 00:37

    Also ich musste nur zum Bier kaufen noch nie meine komplette Anschrift + meine Unterschrift + eine Kopie meines Personalausweises hinterlassen, eigtl. guckt die Kassiererin nur kurz auf das Datum. Aber okey sehr guter Vergleich

  10. muahahaha

    Autor: ubuntu_user 04.04.17 - 07:45

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es bringt einfach ein Plus an Sicherheit.

    wo soll das denn Sicherheit bringen?
    aus dem amris und NSU-Fall nichts gelernt?
    deswegen war das mit Gestapo und Stasi ja alles so sicher.
    Ein Gesetz, das auf einer Lüge basiert: Terrorabwehr ist schon von Grund auf schlecht.
    Lass mal eine nicht Atlantikbrücke-Partei hier an die Macht kommen, die aus der NATO austreten will. Dann passiert das gleiche mit denen wie mit den Gülen-Leuten und dann ist man froh, dass man von jedem die Handydaten + Ortung hat.

  11. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: Niaxa 04.04.17 - 08:27

    Welche Freiheit soll das denn sein, die ich da aufgebe? Ich habe bei meinem Telefonanbieter ebenso wie bei meinem Mobilfunkanbieter meine korrekten Daten angegeben. Verstehe hier das Geheule nicht.

  12. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: bombinho 04.04.17 - 08:41

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So spammt ein Idiot vielleicht seine Ex-Freundin dann nicht mehr monatelang
    > mit SMS und Anrufen zu (und wechselt dank Free-SIM dazu alle 3 Tage seine
    > Nummer um Rufsperren etc zu umgehen), wenn jedesmal ganz klar rechtlich
    > beweissicher ist, dass das von ihm ausgeht.

    Ahja? Er hat sich ja bereits mit seinem Ausweis fuer die alte SIM registrieren muessen. So ganz nebenbei kostet eine SIM auch Geld. Also wenn jemand tatsaechlich gewillt ist viel Geld fuer Telefonstreiche auszugeben, wie soll der noch einmal mit der neuen Regelung aufgehalten werden?

  13. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: bombinho 04.04.17 - 08:43

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er schafft auch keine Nachteile. Bei ganz, ganz vielen Geschäftsvorgängen
    > muss ich mich legitimieren, selbst wenn ich zu jung aussehe und mir nen
    > Bier kaufen will. Auch diese Regelung könnte man übrigens dann abschaffen,
    > weil der Umweg "großer Bruder" sehr einfach ist.

    Ja, und hier laeuft deine Argumentation ins Leere. Denn Du must dich bereits mit deinem Ausweis beim Erwerb legitimieren. Nur bisher noch kein zweites Mal bei Inbetriebnahme.

  14. Re: Und $Terrorist$ lacht sich kugelrund und kauft die Sim-Karte eben ...

    Autor: bombinho 04.04.17 - 08:47

    Shik3i schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber okey sehr gutter Vergleich

    Als guten Vergleich beim Bierkauf waere eher, dass man sich beim Kauf mit Ausweis authentifizieren muss und vor Oeffnen der Flasche nochmal irgendwo anrufen muss und per Videokonferenz noch einmal den Altersnachweis erbringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Elektrokonstruktion (m/w/d)
    Hegenscheidt-MFD GmbH, Erkelenz
  2. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  3. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  4. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de