Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu: Canonical gibt Unity 8 und…

Was mich an Unity wirklich genervt hat...

  1. Beitrag
  1. Thema

Was mich an Unity wirklich genervt hat...

Autor: Lumumba 06.04.17 - 14:45

... dass sie das ultra behinderte Bedienkonzept von OSX übernommen haben.
-Fensterkontrollknöpfe links.
-Menüleiste in die obere Taskleiste integrieren.
Ich hatte hier gut 10 Windows Umsteiger die sich selbst Ubuntu installiert hatten und damit überhaupt nicht zurecht kamen. Ich hatte sehr viel Überzeugungsarbeit zu leisten, dass nicht jedes Linux so behindert zu bedienen ist. Ubuntu hat Linux auf dem Desktop damit wahrscheinlich sehr geschadet.

Der Erfolg von Linux Mint/Mate, was in der Bedienung sehr an Windows XP erinnert zeigt dass Unity großer Mist war.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Was mich an Unity wirklich genervt hat...

Lumumba | 06.04.17 - 14:45
 

Re: Was mich an Unity wirklich genervt...

Dummer Mensch | 06.04.17 - 15:39
 

Re: Was mich an Unity wirklich genervt...

Lumumba | 06.04.17 - 16:18
 

Re: Was mich an Unity wirklich genervt...

DeathMD | 07.04.17 - 09:26
 

Re: Was mich an Unity wirklich genervt...

El_Zorro_Loco | 07.04.17 - 00:42
 

Re: Was mich an Unity wirklich genervt...

razer | 07.04.17 - 09:14
 

Re: Was mich an Unity wirklich genervt...

WarumLinuxBesse... | 07.04.17 - 11:39

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 14,95€
  3. 3,99€
  4. (-80%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Uploadfilter: Polen klagt gegen EU-Urheberrecht
    Uploadfilter
    Polen klagt gegen EU-Urheberrecht

    Das EU-Mitglied Polen geht juristisch gegen die umstrittene EU-Richtlinie zum Urheberrecht vor. Ministerpräsident Morawiecki spricht von einer Gefahr für die Meinungsfreiheit.

  2. Telekom: Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet
    Telekom
    Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet

    Gigabit für die Region Stuttgart kommt. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung. Kritiker beklagen, dass selbst bis 2030 nur 90 Prozent der Haushalte von der Telekom mit FTTH versorgt werden.

  3. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.


  1. 15:45

  2. 15:17

  3. 14:50

  4. 14:24

  5. 13:04

  6. 12:42

  7. 12:16

  8. 11:42