Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MacBook: Günstiges…

Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: sebsasse 16.05.06 - 15:17

    1014 € - das kleine für mich als Student. Das ist doch mal ein Wort. Dafür mit Cam und BT 2.0 ABER warum bitte ein glänzendes Display??

  2. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: Sven Janssen 16.05.06 - 15:21

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1014 € - das kleine für mich als Student. Das ist
    > doch mal ein Wort. Dafür mit Cam und BT 2.0 ABER
    > warum bitte ein glänzendes Display??


    Preise wie die alten iBooks.

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  3. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: kullerhamPster 16.05.06 - 15:23

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1014 € - das kleine für mich als Student. Das ist
    > doch mal ein Wort. Dafür mit Cam und BT 2.0 ABER
    > warum bitte ein glänzendes Display??


    Der Grafikchip stört mich persönlich eher. Unterstützt der denn dieses "Core Image" und "Core Video" oder wie diese Features hießen, die mit Tiger eingeführt wurden und angeblich für Bild- und Videobearbeitung was bringen sollen? Wie sieht's überhaupt mit dessen (3D) Leistung aus? OS X selbst profitiert ja davon auch (eine Spielenotebook isses sicherlich nicht).

    Von den Preisen war ich auch positiv überrascht, kaum teurer als das iBook G4

  4. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: sebsasse 16.05.06 - 15:24



    > Preise wie die alten iBooks.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

    Ja habe eins - finde persönlich aber, dass die Preisleistung sich sehr verbessert hat (DDR 667er RAM, sehr flotte Prozessoren etc.). Was mich vom Wechsel abhält ist der glänzende Bildschirm, und dass sich keine Angaben über die Laufzeit finden.

    Wenn jemand Angaben findet, wäre ich über eine kurze Angabe sehr erfreut.

  5. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: Sven Janssen 16.05.06 - 15:26

    Ich hab nen BenQ mit Polish Panel ( schlägt in die selbe Kerbe ). Glaub unterwegs und bei großen Lichteinfall kann man die Dinger vergessen. Sonst sind die Displays schon gut.

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  6. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: snyd 16.05.06 - 15:27

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1014 € - das kleine für mich als Student. Das ist
    > doch mal ein Wort. Dafür mit Cam und BT 2.0 ABER
    > warum bitte ein glänzendes Display??

    Das soll für bessere Kontraste sorgen. Ich habe das mal bei einem Asus Laptop gesehen.


  7. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: Kai F. Lahmann 16.05.06 - 15:28

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1014 € - das kleine für mich als Student. Das ist
    > doch mal ein Wort. Dafür mit Cam und BT 2.0 ABER
    > warum bitte ein glänzendes Display??

    Schon, allerdings hatte ich ein "Massen-Laptop" ohne Spielkram und dafür für einen dreistelligen Preis erwartet. Und die 512MB RAM sind nun wirklich extrem mau. Die 60GB-Festplatte haut zwar auch nicht vom Hocker, ist aber in der Praxis scheißegal. Und dann geht der Spass mit den etwas versteckteren Aufpreisen los: DVD-Brenner bietet nur das große, der integrierte DVI-Anschluß braucht erstmal einen Adapter, das sonst übliche 56k-Modem fehlt auch usw...

  8. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: sebsasse 16.05.06 - 15:28

    Sven Janssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab nen BenQ mit Polish Panel ( schlägt in die
    > selbe Kerbe ). Glaub unterwegs und bei großen
    > Lichteinfall kann man die Dinger vergessen. Sonst
    > sind die Displays schon gut.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

    Genau darum geht es mir leider bei einem Subnotebook aber irgendwie. Auch mal jetzt spontan rausgehen und sich auf die Uniwiese setzen um da zu arbeiten. 79% heller ist zwar eine gute Steigerung (auch wieder Laufzeitfrage) aber das dürfte nicht helfen um die Spiegelungen abzufangen.

  9. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: iBug 16.05.06 - 15:29

    Kai F. Lahmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und dann geht der Spass mit den etwas
    > versteckteren Aufpreisen los: DVD-Brenner bietet
    > nur das große, der integrierte DVI-Anschluß
    > braucht erstmal einen Adapter, das sonst übliche
    > 56k-Modem fehlt auch usw...

    Ja, es gibt halt immer was zu meckern. Und wenn es der Listenpreis ist, der ohnehin innerhalb einer Woche unterboten wird.

  10. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: sebsasse 16.05.06 - 15:30

    Kai F. Lahmann schrieb:

    > Schon, allerdings hatte ich ein "Massen-Laptop"
    > ohne Spielkram und dafür für einen dreistelligen
    > Preis erwartet. Und die 512MB RAM sind nun
    > wirklich extrem mau. Die 60GB-Festplatte haut zwar
    > auch nicht vom Hocker, ist aber in der Praxis
    > scheißegal. Und dann geht der Spass mit den etwas
    > versteckteren Aufpreisen los: DVD-Brenner bietet
    > nur das große, der integrierte DVI-Anschluß
    > braucht erstmal einen Adapter, das sonst übliche
    > 56k-Modem fehlt auch usw...

    Wohl wahr, aber ehrlich gesagt ist das gerade das was ich suche, wenn es seine Appletugenden behält (Laufzeit und Laufruhe) BT brauche ich auch zwecks Handyabgleich und auf das Modem kann ich verzichten. Den Speicher konnte ich auch bei meinem alten problemlos nachrüsten... Ich bin jedenfalls alles in allem positiv überrascht.

  11. Glanz oder nicht glanz, das ist hier EGAL

    Autor: IBM-Fan 16.05.06 - 15:32

    Ich arbeite mit einem IBM X41. KEIN "Glanzdisplay", eher die mattigkeit selbst...
    neben mir steht ein Sony Vaio ZX-Serie, ganz neu, mit neuer Bildschirmtechnik, sone Mischung aus den früheren SuperGlare Screens und "normalen" Displays...

    Ganz ehrlich:
    Im Raum ist das GlanzDisplay einfach schöner und in der Sonne ist es total egal, weder auf meinem, noch auf dem Sony kann man wirklich gut arbeiten...

    Aber Sony hat eines gelöst: Lampen im Raum wirken nicht mehr störend auf dem Display, wie gesagt, x-black ist jetzt sone Mischung aus den beiden Bildschirmarten...


    Grüße

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sven Janssen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab nen BenQ mit Polish Panel ( schlägt
    > in die
    > selbe Kerbe ). Glaub unterwegs und bei
    > großen
    > Lichteinfall kann man die Dinger
    > vergessen. Sonst
    > sind die Displays schon
    > gut.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur von unten
    > aus wie Arroganz
    >
    > Genau darum geht es mir leider bei einem
    > Subnotebook aber irgendwie. Auch mal jetzt spontan
    > rausgehen und sich auf die Uniwiese setzen um da
    > zu arbeiten. 79% heller ist zwar eine gute
    > Steigerung (auch wieder Laufzeitfrage) aber das
    > dürfte nicht helfen um die Spiegelungen
    > abzufangen.


  12. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: rob 16.05.06 - 15:32

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und dass sich keine Angaben über die Laufzeit finden.
    >
    > Wenn jemand Angaben findet, wäre ich über eine
    > kurze Angabe sehr erfreut.
    >

    http://www.apple.com/de/macbook/wireless.html

    da steht rechts was. bus zu 6h akkulaufzeit(!!!!)
    bei dvd sinds 2,5h

    als "apple-on-campus" nutzer bekommt man da ein notebook zum unschlagbaren preis :)


    gruss




  13. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: snyd 16.05.06 - 15:33

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sven Janssen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab nen BenQ mit Polish Panel ( schlägt
    > in die
    > selbe Kerbe ). Glaub unterwegs und bei
    > großen
    > Lichteinfall kann man die Dinger
    > vergessen. Sonst
    > sind die Displays schon
    > gut.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur von unten
    > aus wie Arroganz
    >
    > Genau darum geht es mir leider bei einem
    > Subnotebook aber irgendwie. Auch mal jetzt spontan
    > rausgehen und sich auf die Uniwiese setzen um da
    > zu arbeiten. 79% heller ist zwar eine gute
    > Steigerung (auch wieder Laufzeitfrage) aber das
    > dürfte nicht helfen um die Spiegelungen
    > abzufangen.

    Ich muss gestehen, dass ich mi meinem iBook draussen bei Sonne auch nicht wirklich etwas erkennen konnte. Also schlechter kann es kaum werden.

  14. was denn jetzt?

    Autor: tksa 16.05.06 - 15:33

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > > Preise wie die alten iBooks.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur von unten aus wie
    > Arroganz
    >
    > Ja habe eins - finde persönlich aber, dass die
    > Preisleistung sich sehr verbessert hat (DDR 667er
    > RAM, sehr flotte Prozessoren etc.). Was mich vom
    > Wechsel abhält ist der glänzende Bildschirm, und
    > dass sich keine Angaben über die Laufzeit finden.
    >
    > Wenn jemand Angaben findet, wäre ich über eine
    > kurze Angabe sehr erfreut.
    >

    so geil erst sagen die maciana immer: "unser Proz ist besser daher auch teurer das teil" jetzt sagen sie "performence ist besser weil der nun nen popel pc prozessor hat" also irgendwie...

  15. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: sebsasse 16.05.06 - 15:34

    rob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sebsasse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und dass sich keine Angaben über die Laufzeit
    > finden.
    >
    > Wenn jemand Angaben findet,
    > wäre ich über eine
    > kurze Angabe sehr
    > erfreut.
    >
    > www.apple.com
    >
    > da steht rechts was. bus zu 6h akkulaufzeit(!!!!)
    > bei dvd sinds 2,5h
    >
    > als "apple-on-campus" nutzer bekommt man da ein
    > notebook zum unschlagbaren preis :)
    >
    > gruss
    >
    >
    Danke, genau da hatte ich nicht gesucht. Damit ist das Ding wohl endgültig bestellt. Zumal es für die zwei Windowsprogramme, die ich wirklich nicht entbehren kann jetzt keinen Grund mehr gibt nicht zu wechseln^^


  16. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: Sven Janssen 16.05.06 - 15:41

    Die 512MB reichen aber vollkommen für OS X aus.
    Ich dachte zuerst auch nur 512MB im iMac G5 ( hatte davor 640MB im iBook ), aber das ist egal. Mit 256MB wird es kritisch.

    Sven

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  17. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: Sven Janssen 16.05.06 - 15:42

    ist bei Apple aber selten der Fall.
    Wir hier in der Firma bekommen wenn überhaupt die Dinger nur um den MWST Satz günstiger.

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  18. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: iBug 16.05.06 - 15:50

    Sven Janssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist bei Apple aber selten der Fall.

    Abwarten.

  19. hier ab 988,- EUR (f. Schueler, Studenten, Azubis)

    Autor: MacBooker 16.05.06 - 15:57

    hier ab 988,-* EUR (f. Schueler, Studenten, Azubis)
    http://www.unimall.de

    * 5,- Gutschein schon abgezogen:
    Für alle anderen Angebote bei Unimall erhalten MacTechNews-User einen 5€ Gutschein. Bei der Bestellung den Aktionscode 'mactech' angeben. Ab 100€ Bestellwert.

  20. Re: was denn jetzt?

    Autor: kullerhamPster 16.05.06 - 15:57

    tksa schrieb:

    > so geil erst sagen die maciana immer: "unser Proz
    > ist besser daher auch teurer das teil" jetzt sagen
    > sie "performence ist besser weil der nun nen popel
    > pc prozessor hat" also irgendwie...

    Na ja, dass ein aktueller Doppelkern x86 Prozessor mehr Leistung hat als ein G4, der ja nun doch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, ist wohl mehr als logisch.

    Das gleicht auch die PowerPC Architektur nicht aus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach
  3. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  4. Fachhochschule Aachen, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Zeig's uns!
    In eigener Sache
    Zeig's uns!

    Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

    1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
      Equiano
      Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

      Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

    2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
      Gipfeltreffen
      US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

      Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

    3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
      Automated Valet Parking
      Daimler und Bosch dürfen autonom parken

      In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


    1. 19:25

    2. 17:38

    3. 17:16

    4. 16:30

    5. 16:12

    6. 15:00

    7. 15:00

    8. 14:30