Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MacBook: Günstiges…
  6. T…

Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nanu - die Preise stimmen für Appleverhältnisse ja wirklich

    Autor: pentiumforever 16.05.06 - 22:49

    sebsasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > > Preise wie die alten iBooks.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur von unten aus wie
    > Arroganz
    >
    > Ja habe eins - finde persönlich aber, dass die
    > Preisleistung sich sehr verbessert hat (DDR 667er
    > RAM, sehr flotte Prozessoren etc.). Was mich vom
    > Wechsel abhält ist der glänzende Bildschirm, und
    > dass sich keine Angaben über die Laufzeit finden.
    >
    > Wenn jemand Angaben findet, wäre ich über eine
    > kurze Angabe sehr erfreut.
    >

    "Das MacBook bietet eine Batterielaufzeit von bis zu 6 Stunden. (2,5 Stunden bei DVD-Wiedergabe, 3,5 Stunden, wenn der drahtlose Netzwerkbetrieb aktiviert ist.)"

  2. Re: hier ab 939,- EUR (f. Studenten)

    Autor: besser als 17.05.06 - 14:07

    Bei Macatcampus bekommt man es im Bundle Package ab EUR 939, wenn man noch ganz sinnvolle und günstige Bonusbundles dazubestellt.

    Bundle-Beispiele
    1. 36 Mon. Garantie + Pick up für EUR 255
    2. 2GB RAM für EUR 189
    3. iWork für EUR 59

    Toll. Damals hab ich für mein schönes iBook dort EUR 888 bezahlt.

    Man sollte aber trotzdem (wenn man die Zeit hat) sicher noch mindestens 1 Jahr warten, weil dann sicher noch ein paar innovative Umbaumaßnahmen dazukommen.


    MacBooker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hier ab 988,-* EUR (f. Schueler, Studenten,
    > Azubis)
    > www.unimall.de
    >
    > * 5,- Gutschein schon abgezogen:
    > Für alle anderen Angebote bei Unimall erhalten
    > MacTechNews-User einen 5€ Gutschein. Bei der
    > Bestellung den Aktionscode 'mactech' angeben. Ab
    > 100€ Bestellwert.


  3. Re: was denn jetzt?

    Autor: :-) 18.05.06 - 00:48

    tksa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sebsasse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > >
    > > Preise wie die alten
    > iBooks.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur
    > von unten aus wie
    > Arroganz
    >
    > Ja habe
    > eins - finde persönlich aber, dass die
    >
    > Preisleistung sich sehr verbessert hat (DDR
    > 667er
    > RAM, sehr flotte Prozessoren etc.). Was
    > mich vom
    > Wechsel abhält ist der glänzende
    > Bildschirm, und
    > dass sich keine Angaben über
    > die Laufzeit finden.
    >
    > Wenn jemand
    > Angaben findet, wäre ich über eine
    > kurze
    > Angabe sehr erfreut.
    >
    > so geil erst sagen die maciana immer: "unser Proz
    > ist besser daher auch teurer das teil" jetzt sagen
    > sie "performence ist besser weil der nun nen popel
    > pc prozessor hat" also irgendwie...
    >

    Apple gab und gibt es mit Prozessoren von Motorola, IBM und jetzt auch mit Intel. Selbst wenn da ein Abakus drin wäre, der nur schnell genug sein müßte, es wäre immer ein Apple. Irgendwie komisch..., oder nicht?

  4. Re: Glanz oder nicht glanz, das ist hier EGAL

    Autor: JC 25.05.06 - 00:13

    Mit dem Sony habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Ansonsten denke ich, dass noch viel bei x-black zu tun ist. Das MacBook hat jedenfalls für meinen Geschmack ein sehr schlechtes Display! Habe mir versucht das mal im Laden anzusehen, aber eigentlich habe ich nur gesehen was hinter mir was und nichts mehr auf dem Bildschirm. Im Gegensatz zum MacBook Pro ist Display das Letzte. Auch die Helligkeit hat mich nicht überzeugt. Auch ohne Sonneneinstrahlung war nicht viel zu sehen. Hoffentlich bleibt Apple wenigstens bei den Pro's bei beiden Displaytypen. Die Technologie ist noch weit weg von gut.

    IBM-Fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich arbeite mit einem IBM X41. KEIN
    > "Glanzdisplay", eher die mattigkeit selbst...
    > neben mir steht ein Sony Vaio ZX-Serie, ganz neu,
    > mit neuer Bildschirmtechnik, sone Mischung aus den
    > früheren SuperGlare Screens und "normalen"
    > Displays...
    >
    > Ganz ehrlich:
    > Im Raum ist das GlanzDisplay einfach schöner und
    > in der Sonne ist es total egal, weder auf meinem,
    > noch auf dem Sony kann man wirklich gut
    > arbeiten...
    >
    > Aber Sony hat eines gelöst: Lampen im Raum wirken
    > nicht mehr störend auf dem Display, wie gesagt,
    > x-black ist jetzt sone Mischung aus den beiden
    > Bildschirmarten...
    >
    > Grüße
    >
    > sebsasse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sven Janssen schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich hab nen BenQ mit Polish
    > Panel ( schlägt
    > in die
    > selbe Kerbe ).
    > Glaub unterwegs und bei
    > großen
    >
    > Lichteinfall kann man die Dinger
    > vergessen.
    > Sonst
    > sind die Displays schon
    > gut.
    >
    > -
    > Niveau sieht nur von unten
    > aus
    > wie Arroganz
    >
    > Genau darum geht es mir
    > leider bei einem
    > Subnotebook aber irgendwie.
    > Auch mal jetzt spontan
    > rausgehen und sich auf
    > die Uniwiese setzen um da
    > zu arbeiten. 79%
    > heller ist zwar eine gute
    > Steigerung (auch
    > wieder Laufzeitfrage) aber das
    > dürfte nicht
    > helfen um die Spiegelungen
    > abzufangen.
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. WD Black P50 Game Drive: Schnelle USB-3.2-Gen2x2-SSD für Spieler
    WD Black P50 Game Drive
    Schnelle USB-3.2-Gen2x2-SSD für Spieler

    Western Digital stellt seine erste externe SSD mit dem neuen USB-Standard USB 3.2 Gen2x2 vor. Damit sind Datenraten von theoretisch 20 GBit/s oder 2,5 GByte pro Sekunde möglich. Die intern verbaute SSD hat jedenfalls das Potenzial zur Ausreizung.

  2. Pro Trek: Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor
    Pro Trek
    Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor

    Casios neue Pro-Trek-Smartwatch WSD-F21HR kommt erstmals mit einem Pulsmesser, der automatisch bei Bewegung aktiviert werden kann. Die Uhr ist an Outdoor-Fans gerichtet: Unter anderem lassen sich Karten offline direkt auf der Uhr verwenden, auch Casios duales Display ist an Bord.

  3. Geforce Now: Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android
    Geforce Now
    Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    Gamer können ihre Spiele per Geforce Now künftig auf ihre Android-Geräte streamen. Der Cloud-Gaming-Dienst wird auf Googles Betriebssystem erweitert. Zeitgleich platziert Nvidia die neuen RTX-Server in Frankfurt, was theoretisch Raytracing ermöglicht.


  1. 14:16

  2. 13:46

  3. 12:58

  4. 12:40

  5. 12:09

  6. 11:53

  7. 11:44

  8. 11:35