Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetz gegen Hasskommentare: Breiter…

definiere Hasskommentare

  1. Beitrag
  1. Thema

definiere Hasskommentare

Autor: nicoledos 11.04.17 - 14:25

Der ganze Müll von aus den extremen Lagern aller Seiten nervt. Es wäre schön, wenn ein Gesetzt dies einbremsen würde und die Verantwortlichen für die Hetze bestraft werden.

Nur ist die Frage, wo zieht man eine Grenze. Wer bestimmt, welche News ein Fake ist. Selbst die 100% wahre Fakten lassen sich mit der passenden Formulierung verdrehen.

Wie man von aktuellen Führungspersönlichkeiten wie Trump, Putin, Erdogan und Merkel weiß, hängt die Wahrheit (oder was dafür gehalten wird) und was was sonst akzeptierte osts sind stark von der aktuellen politischen Führung ab. Man begibt sich auf ein Level autoritärer Staaten, die ihrerseits gerne Netz sauber halten wollen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

definiere Hasskommentare

nicoledos | 11.04.17 - 14:25
 

Re: definiere Hasskommentare

Lapje | 11.04.17 - 14:29
 

Re: definiere Hasskommentare

nicoledos | 11.04.17 - 14:35
 

Re: definiere Hasskommentare

Tantalus | 11.04.17 - 14:42
 

Re: definiere Hasskommentare

ChevalAlazan | 11.04.17 - 14:48
 

Re: definiere Hasskommentare

chefin | 12.04.17 - 07:46
 

Re: definiere Hasskommentare

divStar | 16.04.17 - 14:08
 

Re: definiere Hasskommentare

Teebecher | 11.04.17 - 17:24

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner