Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 580 und RX 570 im Test…

Leider immernoch keine Kaufalternative..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: ArcherV 18.04.17 - 18:15

    ... da AMD weiterhin keine Konkurrenzkarte zur GTX1080/1080TI hat.

    Somit scheidet AMD für mich aus. Schade eigentlich.

  2. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: Eisboer 18.04.17 - 19:10

    Und das überrascht dich jetzt? Wenn überhaupt soll Vega eventuell bei der Spitze wieder mitspielen, Polaris war da nie für vorgesehen.

    Zitat von pcgamesn.com/amd/amd-vega-gpu-specifications:

    This is where the AMD Vega GPU architecture comes in, aiming to jump in at the high-end and providing the Radeon faithful with a serious GTX 1080 Ti contender.

  3. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: ArcherV 18.04.17 - 19:16

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn überhaupt soll Vega eventuell bei der

    .. kommt dann leider nur über ein Jahr zu spät.

  4. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: Steffo 18.04.17 - 19:29

    Also, wenn du noch nicht die Gtx 1080 gekauft hast, dann kommt die sicherlich nicht über 1 Jahr zu spät. Die AMD Vega-Karten werden in ungefähr 2 Monaten kommen.

  5. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: unbuntu 18.04.17 - 19:47

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wenn du noch nicht die Gtx 1080 gekauft hast, dann kommt die
    > sicherlich nicht über 1 Jahr zu spät. Die AMD Vega-Karten werden in
    > ungefähr 2 Monaten kommen.

    Ja, Vega wird dann auf die 1080 aufschließen und direkt danach kommt dann nvidia mit was neuem an und AMD ist wieder veraltet...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: notnagel 18.04.17 - 20:12

    Gab es zu irgend einem Zeitpunkt einen Grund anzunehmen, daß Polaris eine Konkurrenz zu den 1080ern darstellen soll? Ich kann das bei all dem AMD-Promotion Kram nämlich nirgendswo lesen. Ich habe jedenfalls eine ätzende GTX 760 hier, und nach diesem Fehlgriff hoffe ich schon auf eine AMD-Karte nach dem Sommer. Obs Polaris wird oder Vega, man wird sehen..

  7. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: Keepo 18.04.17 - 20:29

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... da AMD weiterhin keine Konkurrenzkarte zur GTX1080/1080TI hat.
    >
    > Somit scheidet AMD für mich aus. Schade eigentlich.


    was ist das bitte für ne logik? "leider ist diese midrange 250¤ karte unkaufbar, da die konkurrenz diese highend 800¤ karte hat!".

    manchmal kannst dich nur an den kopf fassen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 20:30 durch Keepo.

  8. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: ArcherV 18.04.17 - 21:02

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wenn du noch nicht die Gtx 1080 gekauft hast, dann kommt die
    > sicherlich nicht über 1 Jahr zu spät. Die AMD Vega-Karten werden in
    > ungefähr 2 Monaten kommen.

    Ich habe die GTX1080 bereits im Juli 2016 gekauft, und ich finde es schade, dass es damals in der Preisklasse keine Alternative gab (bin weder Nvidia noch AMD Anhänger).

  9. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: ArcherV 18.04.17 - 21:04

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ist das bitte für ne logik? "leider ist diese midrange 250¤ karte
    > unkaufbar, da die konkurrenz diese highend 800¤ karte hat!".
    >
    > manchmal kannst dich nur an den kopf fassen...

    Das habe ich so nicht behauptet, aber danke das du mir andere Worte in den Mund legst.

    Ich habe nicht behauptet, dass die AMD Mittelklasse unkaufbar ist. Ich habe behauptet, dass diese für MICH (!!) nichts ist, da sie eben nicht den High End Sektor bedient.

  10. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: eXXogene 19.04.17 - 09:05

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ja, Vega wird dann auf die 1080 aufschließen und direkt danach kommt dann
    > nvidia mit was neuem an und AMD ist wieder veraltet...

    Warum muss AMD den unbedingt mit Nvidia um die wenigen Kunden konkurrieren die bereit sind mehr als 500 Euro auszugeben?

    Das ist nicht sonderlich wirtschaftlich.

    Btw hatte AMD den höchsten Marktanteil als sie immer nur die zweitschnellste Karte angeboten haben. Die Verkaufszahlen sind langsam weggebröselt als AMD mit Hawaii angefangen hat um die schnellste Karte zu konkurrieren...

    Ergo interessiert es nicht ob Nvidia nach dem Vega Release noch was drauf packt.

    Wer mehr will nimmt halt Nvidia. Die anderen haben die Wahl

  11. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: Anonymer Nutzer 19.04.17 - 09:10

    > Ja, Vega wird dann auf die 1080 aufschließen und direkt danach kommt dann
    > nvidia mit was neuem an und AMD ist wieder veraltet...

    Veraltet? Nur weil eine ominöse nVidia-Karte, die angeblich auf die ebenfalls noch nicht erschienene Vega von AMD folgen soll, eventuell schneller/effizienter sein könnte - so viele Konjunktive sollten verboten sein - wäre die AMD doch nicht veraltet.

  12. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: corpid 19.04.17 - 12:42

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... da AMD weiterhin keine Konkurrenzkarte zur GTX1080/1080TI hat.
    >
    > Somit scheidet AMD für mich aus. Schade eigentlich.


    Warum wird eigentlich immer die Radeon Pro Duo vergessen? Die wischt mit der 1080 (ohne Ti) den Boden.
    Klar, man kann sich jetzt trotzdem streiten:
    Dual GPU auf einem PCB
    Weit höherer Stromverbrauch etc.

    Aber zumindest: Es GIBT diese Konkurrenz zur 1080/1080Ti nach der immer jeder schreit.

  13. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: ArcherV 19.04.17 - 13:00

    corpid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... da AMD weiterhin keine Konkurrenzkarte zur GTX1080/1080TI hat.
    > >
    > > Somit scheidet AMD für mich aus. Schade eigentlich.
    >
    > Warum wird eigentlich immer die Radeon Pro Duo vergessen? Die wischt mit
    > der 1080 (ohne Ti) den Boden.
    > Klar, man kann sich jetzt trotzdem streiten:
    > Dual GPU auf einem PCB
    > Weit höherer Stromverbrauch etc.
    >
    > Aber zumindest: Es GIBT diese Konkurrenz zur 1080/1080Ti nach der immer
    > jeder schreit.

    Nein sie ist keine Konkurrenz weil du Äpfel mit Birnen vergleichst.

    Ich möchte keine dual GPU Karte.

    - Mikro Ruckler
    - Stromverbrauch
    - im Verhältnis zum Stromverbrauch zu geringe Mehrleistung
    - zu teuer

  14. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: narfomat 19.04.17 - 13:09

    >Warum wird eigentlich immer die Radeon Pro Duo vergessen? Die wischt mit der 1080 (ohne Ti) den Boden.
    >Klar, man kann sich jetzt trotzdem streiten:
    >Dual GPU auf einem PCB
    >Weit höherer Stromverbrauch etc.

    >Aber zumindest: Es GIBT diese Konkurrenz zur 1080/1080Ti nach der immer jeder schreit.

    aeehm die radeon pro duo ist doch nur auf dem papier interessant. die karte kostet soviel wie eine 1080ti, ist langsamer als selbige mit single GPU und verbraucht unter last ein halbes kW! damit hat die karte DEFAKTO keine praktische relevanz im gaming bereich...

    tatsache ist, das AMD aktuell nicht nur nix gegen die (extrem teure) schnellste karte 1080ti zu bieten hat sondern auch nix gegen die halb so teure 1080 (unter 500euro).

    richtig ist allerdings, das ich der gleichen meinung bin, ich weiss nicht wie hoch der umsatz mit 500euro karten ist, aber ich denke die mehrheit kauft sich doch eher karten im 200-300euro bereich - und DAS ist für AMD wichtig. wenn du nicht den prestigeträchtigen high-end bereich bedienen kannst, sei der p/l-beste in der mittelklasse, das zahlt sich aus.

  15. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: Dwalinn 19.04.17 - 13:45

    Allerdings ist die Gewinnspanne bei den high-end Karten auch sehr groß... nvidea hat den Preis der 1080 einfach mal so um 100¤ gesenkt... ohne Konkurrenz durch AMD befürchten zu müssen (zumindest in den nächsten 2 Monaten)

  16. Re: Leider immernoch keine Kaufalternative..

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 19.04.17 - 14:36

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. kommt dann leider nur über ein Jahr zu spät.

    Wenn Vega draußen ist und Nvidia ein paar Monate für eine ernstzunehmende Antwort darauf braucht, käme diese dann auch zu spät?

    Nein, jede neue Generation kommt, wenn sie fertig ist - nicht dann, wenn die Konkurrenz ihre veröffentlicht. Dass neue Architekturen annähernd zeitgleich erscheinen, ist eher die Ausnahme und meistens Zufall. Terminlich auf die Ankündigungen der Konkurrenz zu reagieren, klappt mit neuen Modellen oder Refreshs von alten Modellen, aber R&D lässt sich nicht drängeln - und wenn doch, geht's in aller Regel nach hinten los.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  3. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 51,95€
  3. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    1. CO2-neutral bis 2040: Amazon kauft 100.000 Elektro-LKWs bei Rivian
      CO2-neutral bis 2040
      Amazon kauft 100.000 Elektro-LKWs bei Rivian

      Amazon will umweltfreundlicher werden und kauft sich eine riesige Flotte von Elektrolieferwagen - bei einem Startup, in das der Onlineversandhändler kürzlich selbst investiert hat.

    2. Straße des 17. Juni: Berlin eröffnet Teststrecke für autonomes Fahren
      Straße des 17. Juni
      Berlin eröffnet Teststrecke für autonomes Fahren

      Die Straße des 17. Juni in Berlin ist zu einer Teststrecke für autonomes Fahren umgebaut worden. Auf der innerstädtischen Straße sollen künftig autonome Autos unterwegs sein.

    3. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
      Mobilfunkpakt
      Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

      In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.


    1. 07:28

    2. 07:12

    3. 17:55

    4. 17:42

    5. 17:29

    6. 16:59

    7. 16:09

    8. 15:59