Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler finaler Rettungsschuss…

Wie krank ist denn die gegenwaertige Politik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie krank ist denn die gegenwaertige Politik?

    Autor: bombinho 21.04.17 - 02:25

    Was tut man als Erstes bei schaedlichem Verkehr im Netzwerk? Bisher doch erstmal die Verbindung zu kritischen Infrastrukturen kappen, oder?
    Was sollen denn diese ganzen Gewalt- und Vergeltungsphantasien?

    Sollte nicht die Schadensbegrenzung eine tragende Rolle spielen und nicht Schadensandrohung?

    Ich erinnere mich noch an eine Firma, fuer die ich mal gearbeitet habe. Als ich anfing, war die Firmenstrategie von ganz oben: "Wir haben ein Problem, finden wir eine Loesung!", Probleme gab es selten und wenn, dann wurden diese zeitnah behoben.

    Dann gab es einen personellen Wechsel ganz oben und das neue Motto war: "Wir haben ein Problem, finden wir einen Schuldigen!", das Betriebsklima war seitdem vergiftet, Probleme haeuften sich und die Problembeseitigung erfolgte nur noch, wenn es keinen Ausweg mehr gab und wurde gerne versucht auf die Kundschaft abzuwaelzen.

    Es ist nett, eine Absicherung zu haben und auch aktiv Probleme angehen zu koennen. Aber wo bitteschoen soll das nun erfolgende Wettruesten hinfuehren? Bisher war es allenthalben lustig, zu sehen, wie sich die zwei an der Erstellung beteiligten Fronten gegenseitig Backdoors untergejubelt hatten. Aber nun braucht wohl Jeder, der es sich leisten kann, die "Digitalbombe". Wer genau gewinnt dabei noch einmal?

  2. Re: Wie krank ist denn die gegenwaertige Politik?

    Autor: User_x 21.04.17 - 09:39

    hieß es früher nicht, dass bestimmte "objekte" einfach nicht ans netz angeschlossen sein dürften? die these ist in den letzten 10 jahren auch irgendwo aus den "best practice" wegradiert worden.

    was die affen auch nicht verstehen. im real life kann man gegen einzeltäter vorgehen, im internet lassen aber einzeltäter andere unbemerkt die arbeit ausführen. passt also nicht.

    merke: willst du was bewegen, musst du zuerst ein infrastrukturobjekt hacken und dann mit diesem objekt offensiv ein anderes fremdes objekt angreifen, in der hoffnung dass das zweite objekt dann zurück angreift und das bereits gekarperte objekt wieder den angriff dann offiziell erwiedert.

    also klassisch eben wie im krieg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  3. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  4. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

  1. Automatisiertes Fahren: SNCF lässt einen Zug ferngesteuert fahren
    Automatisiertes Fahren
    SNCF lässt einen Zug ferngesteuert fahren

    In wenigen Jahren sollen in Frankreich Güter- und Personenzüge automatisiert fahren. Einen wichtigen Fortschritt hat die Bahngesellschaft SNCF erzielt: Sie hat einen Zug in einem Pariser Vorort ferngesteuert fahren lassen.

  2. Uber XL: Größere Autos für Uber in Berlin
    Uber XL
    Größere Autos für Uber in Berlin

    Uber hat einen neuen Dienst für Gruppenfahrten in Berlin gestartet. Für Uber XL werden größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen eingesetzt.

  3. Zulassung: Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen
    Zulassung
    Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen

    Norwegen gilt als Land mit den meisten Elektroauto- und Plugin-Hybrid-Neuzulassungen. Im ersten Halbjahr 2019 hat Deutschland Norwegen allerdings überholt. Der Marktanteil von E-Autos in Norwegen bleibt aber höher.


  1. 08:32

  2. 07:54

  3. 07:36

  4. 07:25

  5. 17:07

  6. 17:02

  7. 15:07

  8. 14:52