1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist…

Wie kann AR VR ersetzen,

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: jjo 25.04.17 - 14:13

    Wenn beide ein völlig unterschiedliches Anwendungsgebiet haben?

  2. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: MrAnderson 25.04.17 - 14:14

    Er sagt nicht ersetzten, sondern dass AR erfolgreicher sein wird als VR

  3. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: Hotohori 25.04.17 - 16:16

    Damit könnte er schon Recht haben. AR scheitert aktuell noch an der Technik, VR hat aber viel größere Probleme mit alle Sinne in die VR zu kriegen und diese werden sich so schnell nicht lösen lassen. AR wird daher vor VR richtig ausgereift sein und VR nur im beschränkten Umfang funktionieren.

    Aber ich sehe da eh eher eine Verschmelzung der Techniken. Irgendwann wird man eine Brille haben, mit der man AR und VR nutzen kann, aber das kann noch sehr viel länger dauern.

  4. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: jjo 25.04.17 - 16:45

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > AR wird daher vor VR richtig ausgereift sein und VR nur im beschränkten Umfang
    > funktionieren.

    Wie soll AR denn vor VR ausgereift sein, wenn VR doch die wesentlich simplere Technik ist?

  5. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: Hotohori 25.04.17 - 16:57

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > AR wird daher vor VR richtig ausgereift sein und VR nur im beschränkten
    > Umfang
    > > funktionieren.
    >
    > Wie soll AR denn vor VR ausgereift sein, wenn VR doch die wesentlich
    > simplere Technik ist?

    AR ist die wesentlich simplere Technik, nicht VR. AR ist lediglich mit aktueller Technik schwerer umzusetzen, weswegen deren Umsetzung ein paar Jahre hinterher hinkt.

    AR bringt lediglich visuell virtuelle Dinge in unsere reale Welt. VR aber versucht auf Lange Sicht alle unsere Sinne in die virtuelle Welt zu bringen und da gibt es große Hürden:

    - Wie läuft man in der VR?
    - Wie empfindet man am ganzen Körper Hitze und Kälte?
    - Wie empfindet man am ganzen Körper Berührungen?
    - Wie schmeckt/riecht man virtuelles?
    - Wie kann man frei mit den Händen in der VR interagieren und virtuelle Dinge anfassen?

    Das alles lässt sich erst richtig mit Gehirn<>Computer Schnittstellen lösen und bevor wir so weit sind ist AR längst ausgereift am Markt.

  6. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: Crossfire579 25.04.17 - 17:16

    VR bzw. AR im Gamingbereich ist imho schlicht overhypter Blödsinn. Wird sich wie 3D niemals durchsetzen, da einfach die Nachteile zu gravierend sind.
    -Es kann nur 1 Person nutzen
    -Nieschenprodukt (kaum echte spiele)
    -Motion sickness
    -500¤+ für eine Brille die man nur für den einen Zweck nutzen kann
    Ich sehe da schon 2 k.o. Kriterien für VR. Nennt mir bitte ein Produkt, was sich nur für ein extrem beschränktes Gebiet zu gebrauchen ist, keine soziale Interaktion fördert und sehr viel kostet.
    Ich bezweifel dass ihr was findet.

  7. Re: K.O.

    Autor: Missingno. 25.04.17 - 17:18

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da schon 2 k.o. Kriterien für VR. Nennt mir bitte ein Produkt, was
    > sich nur für ein extrem beschränktes Gebiet zu gebrauchen ist, keine
    > soziale Interaktion fördert und sehr viel kostet.
    > Ich bezweifel dass ihr was findet.
    Elektroauto? SCNR

    --
    Dare to be stupid!

  8. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: Hotohori 25.04.17 - 17:25

    Wieder einer mit einer sehr beschränkten Sichtweise...

    1. ein Singleplayer Spiel an einer normalen Konsole kann auch nur eine Person nutzen...
    2. kein echtes Argument, lediglich ist Zustand
    3. kein echtes Argument, betrifft nur wenige und lediglich ist Zustand
    4. kein echtes Argument, lediglich ist Zustand

    Beschränkt ist nur deine Sichtweise, VR ist nicht bloß für Gaming gut, Gaming wird nur als Einstieg von VR für den Massenmarkt genutzt.

    Soziale Interaktion ist rein überhaupt nicht beschränkt, sie findet nur auf anderem Wege statt, z.B.: http://www.spiegel.de/forum/netzwelt/aus-4000-kilometer-entfernung-vater-sieht-geburt-seines-kindes-per-vr-brille-thread-256866-1.html

    Oder nimm so etwas wie AltSpaceVR, JanusVR oder Facebooks Spaces.

    Etwas mehr offene Sichtweisen würden dir gut tun. Die Gesellschaft ist kein starres Gebilde sondern entwickelt sich ständig weiter. Siehe Smartphone, auch dort wird sozial interagiert, aber eben nicht direkt mit der Umwelt sondern mit Leuten weiter weg. Und trotzdem gibt es genug die in ihrer beschränkten Sichtweise glauben Smartphone würde das soziale Miteinander kaputt machen. Völliger Quatsch von Leuten, die aus ihren eigenen Gewohnheiten nicht ausbrechen können und darum die Welt nur in ihrer beschränkten Sichtweise sehen und manche schon so fanatisch, das es gefährlich wird.

    Im Gegenteil, solche Technologie bringt uns Menschen wie das Internet selbst es schon seit 20 Jahren tut, immer mehr weltweit zusammen. Nie war es einfacher mit einem Menschen auf der anderen Seite der Erde sozial in Kontakt bleiben zu können wie heute. Und VR wird das Ganze noch mehr verstärken, weil es sich darin anfühlt als wäre der Andere tatsächlich neben einem und nicht am anderen Ende der Welt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.17 17:29 durch Hotohori.

  9. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: violator 25.04.17 - 19:00

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AR bringt lediglich visuell virtuelle Dinge in unsere reale Welt.

    Und das ist auch schon der Punkt, weswegen AR scheitern wird. Das ist ne Sache, die schnell langweilig wird, außerdem spielen viele Computerspiele, weil sie in eine eigene Welt eintauchen wollen und nicht in der realen bleiben wollen.

  10. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: My1 26.04.17 - 09:37

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist auch schon der Punkt, weswegen AR scheitern wird. Das ist ne
    > Sache, die schnell langweilig wird, außerdem spielen viele Computerspiele,
    > weil sie in eine eigene Welt eintauchen wollen und nicht in der realen
    > bleiben wollen.

    für Spiele mag das vlt recht wenig helfen, dafür gibts aber genug andere praktische anwendungen, wo AR helfen kann.

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: RipClaw 26.04.17 - 10:15

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das ist auch schon der Punkt, weswegen AR scheitern wird. Das ist ne
    > > Sache, die schnell langweilig wird, außerdem spielen viele
    > Computerspiele,
    > > weil sie in eine eigene Welt eintauchen wollen und nicht in der realen
    > > bleiben wollen.
    >
    > für Spiele mag das vlt recht wenig helfen, dafür gibts aber genug andere
    > praktische anwendungen, wo AR helfen kann.

    Klar man kann mit AR vieles Realisieren aber ich denke das die Leute vor allem durch die Demos von Microsoft überoptimistisch sind.

    Wenn man diese Demos mal etwas hinterfragt dann kommt sehr schnell darauf das da nicht der aktuelle Stand gezeigt wird sondern was sie sich vorstellen. Der Weg da hin ist noch lang.

  12. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: My1 26.04.17 - 10:44

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar man kann mit AR vieles Realisieren aber ich denke das die Leute vor
    > allem durch die Demos von Microsoft überoptimistisch sind.
    >
    > Wenn man diese Demos mal etwas hinterfragt dann kommt sehr schnell darauf
    > das da nicht der aktuelle Stand gezeigt wird sondern was sie sich
    > vorstellen. Der Weg da hin ist noch lang.

    dass da noch Weg hin ist, ist klar aber es besteht viel Potenzial für AR außerhalb von Spielen.

    Ein Arzt könnte sich bspw bei ner OP sämtliche kritischen Details des patienten und/oder der OP direkt im Blick behalten in einer Ansicht wie es ihm passt, sodass er die augen bei der OP lassen kann und trotzdem alles im Blick hat, dazu lassen sich sachen innerhalb des Patienten besser Visulaisieren bspw könnte man blutbahnen besser hervorheben oder was auch immer.

    oder ein tauber könnte das nutzen um Direkt angezeigt zu bekommen was andere sagen ohne ständig auf ein Smartphone oder so zu schauen und in die Andere richtung ließe sich auch gebärdensprache übersetzen, oder Sprache allgemein (gut da müssen die Übersetzer erstmal Besser werden, aber is klar.). mMn ließe ich damit halt das ständige starren aufs (undurchsichtige) Display weitgehend Vermeiden, was u.a auch in der Sicherheit für Vorteile sorgt, und man nicht bspw Bodenampeln braucht.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Autor: Hotohori 26.04.17 - 15:14

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AR bringt lediglich visuell virtuelle Dinge in unsere reale Welt.
    >
    > Und das ist auch schon der Punkt, weswegen AR scheitern wird. Das ist ne
    > Sache, die schnell langweilig wird, außerdem spielen viele Computerspiele,
    > weil sie in eine eigene Welt eintauchen wollen und nicht in der realen
    > bleiben wollen.

    Manchmal glaube ich wirklich, dass manche Leute einen beschränkten Horizont haben. Ich hab nirgends etwas von Spielen geschrieben. Wie auch bei VR geht es bei AR um alle möglichen Einsatzgebiete und ganz sicher nicht bloß um spielen. Das kann eigentlich nur von Leuten kommen, die die ganze Technik als Spielerei ansehen und das wiederum kann eigentlich nur von Leuten kommen, die sich noch nicht wirklich ausreichend mit dem Thema beschäftigt haben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. (Senior) Plattform Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Softwarearchitekt Web, .NET Core, Containerumfeld (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  4. Fullstack Software Entwickler Java Web (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...
  2. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  3. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Exoskelette: Wettlauf der Supersoldaten
Exoskelette
Wettlauf der Supersoldaten

Das Militär in den USA, China oder auch Deutschland nutzt motorisierte Außenskelette in der Logistik. Russland soll sie schon im Krieg erprobt haben.
Von Matthias Monroy


    Tipps für die Browser-Konsole: Viel mehr als nur ein Log
    Tipps für die Browser-Konsole
    Viel mehr als nur ein Log

    Mit der Browser-Konsole lassen sich Informationen von Skripten loggen - aber noch viel mehr. Hier einige Tipps zur besseren Nutzung dieses Werkzeuges.
    Eine Anleitung von Christian Heilmann

    1. IT-Jobs Bullshit-Titel DevOps Engineer?
    2. Cloud Hoster Heroku beendet kostenfreies Hosting
    3. Informatik Githubs Copilot könnte Programmierausbildung unterminieren

    (Künstliche) Intelligenz: Algorithmen im Kopf
    (Künstliche) Intelligenz
    Algorithmen im Kopf

    Kaum etwas ist so rätselhaft wie die Funktionsweise des Gehirns - und doch lassen sich gewisse algorithmische Prinzipien erahnen. Können sie die nächste Generation künstlicher Intelligenz inspirieren?
    Von Helmut Linde

    1. Stable Diffusion KI-Modell für Bilderzeugung zur Kompression nutzbar
    2. Machine Learning Deepfake-Apps schützen zu wenig vor Porno-Missbrauch
    3. Frage an die KI Welche Aktie soll ich kaufen?