1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der…

Konsolen wird es noch sehr lange geben!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    Autor: motzerator 25.04.17 - 17:13

    Konsolen wird es noch sehr lange geben, sofern und kein großer Metrorit oder ein Atomkrieg zurück in die Steinzeit bombt.

    Dafür gibt es viele simple Gründe:

    1. Konsolen und Videospiele für Konsolen sind ein sehr großer Markt. Die Firmen verdienen damit sehr viel Geld, warum sollten sie darauf verzichten? Wenn neue Technologien die Konsolen bedrohen, ist damit zu rechnen, das die Industrie ihr gutes Geschäftsmodell verteidigt.

    2. Konsolen haben die Grenzen der Leistungsfähigkeit noch lange nicht erreicht. Erst wenn es technisch keinen Grund für weitere Generationen mehr gibt, wird sich der Markt grundlegend ändern und bis dahin werden wohl noch etliche Jahrzehnte ins Land gehen.

    3. Selbst wenn eines Tages bessere Technik spielerisch keine weiteren Vorteile mehr bieten wird, werden Konsolen nicht verschwinden, sondern der Markt wird sich wandeln. Spielen werden die Menschen auch in 50 Jahren noch.

    4. Die Kunden wollen mehrheitlich das gleiche wie vorher, nur schneller, besser und toller. Die Wahrscheinlichkeit, das sie sich etwas bekanntes wie eine Playstation 12 holen, die schneller, besser und realistischere Grafik hat als der Vorgänger ist jedenfalls deutlich größer, als das sie sich etwas völlig neues zulegen.

    5. Allerdings könnte sich der Markt dennoch erheblich wandeln. Ich halte es beispielsweise für denkbar, das sich Sony und Microsoft irgendwann zu einem gemeinsamen System entschließen, beispielsweise über ein Joint Venture. Man hat dann nur einmal die Entwicklungskosten, erreicht aber fast so viele Kunden wir vorher mit beiden Systemen zusammen (doppelte Systeme fallen natürlich weg). Alternativ könnte auch Nintendo mit einem der großen zusammen gehen.

    Aber das Spielkonsolen in absehbarer Zeit vom Markt verschwinden, halte ich für Unsinn. Was soll man sich denn statt dessen kaufen?

  2. Re: Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    Autor: Hotohori 25.04.17 - 17:15

    Da hat jemand aber sehr große Angst sein Hobby könnte zu seinen Lebzeiten noch den Bach runter gehen. ;)

    Wie ich schon an anderer Stelle sagte: AR Brillen könnten Konsolen ersetzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.17 17:16 durch Hotohori.

  3. Re: Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    Autor: cepe 26.04.17 - 11:38

    Ich kenn eigentlich nur ein Argument, was gegen Konsolen spricht:

    Sony, Microsoft & Nintendo kassieren pro Verkauftes Spiel 10-16¤ Lizenz.

  4. Re: Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    Autor: My1 26.04.17 - 11:45

    sehe ich ähnlich.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    Autor: motzerator 28.04.17 - 16:45

    Hotohori schrieb:
    ------------------------------
    > Da hat jemand aber sehr große Angst sein Hobby könnte zu
    > seinen Lebzeiten noch den Bach runter gehen. ;)

    Wie kommst Du darauf, das ich Angst habe? Ich habe doch im
    Text ausführlich geschrieben, warum ich ein Ende der Konsolen
    für extrem unwahrscheinlich halte.

    Warum sollte ich vor etwas Angst haben, das meiner Meinung
    nach mit großer Sicherheit nicht eintreten wird?

    Da mache ich mir eher Sorgen, das sich die Spiele-Industrie
    immer mehr in Richtung Online Spiele und "Software as a
    Service" entwickelt.

    > Wie ich schon an anderer Stelle sagte: AR Brillen könnten
    > Konsolen ersetzen.

    Nein, das können sie in absehbarer Zeit nicht.

    1. Wie willst Du die Rechenpower einer modernen Konsole
    in einer Brille unterbringen? Abgesehen davon, das man
    für VR/AR in Top Qualität viel mehr Rechenleistung bräuchte,
    als heute verfügbar ist.

    2. Wie soll Augmented Reality klassische Spielkonzepte
    ersetzen können? Man kann damit neue Dinge umsetzen,
    beispielsweise Spiele ins Real Life verlagern, wie etwa bei
    Pokemon Go.

    Das sind neue Spielmöglichkeiten, die sicher auch einen
    Markt finden werden (ich sehe da AR viel optimistischer
    als VR).

    Das wird aber den Konsolen nicht schaden, die haben
    unter den Smartphones nicht ernsthaft gelitten und
    werden VR und AR ebenfalls locker überstehen.

  6. Re: Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    Autor: motzerator 28.04.17 - 16:53

    My1 schrieb:
    ----------------------
    > sehe ich ähnlich.

    Spiele für Konsolen müssen nicht teuer sein.

    Ich zahle für meine Spiele im Durchschnitt maximal 20 Euro.
    Die letzten beiden Vollpreis Titel waren Skyrim, Fallout 4 und
    das neue Zelda für die Wii U.

    Den Rest hole ich mir einfach später, ich habe immer genug
    gute Games zum Zocken zuhause.

    Da ich am PC nicht spiele, konnte ich mir einen Silent PC
    bauen, der meine empfindlichen Ohren nicht mit
    Geräuschen belästigt.

  7. Re: Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    Autor: Lanski 02.05.17 - 11:12

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ----------------------
    > > sehe ich ähnlich.
    >
    > Spiele für Konsolen müssen nicht teuer sein.
    >
    > Ich zahle für meine Spiele im Durchschnitt maximal 20 Euro.
    > Die letzten beiden Vollpreis Titel waren Skyrim, Fallout 4 und
    > das neue Zelda für die Wii U.
    >
    > Den Rest hole ich mir einfach später, ich habe immer genug
    > gute Games zum Zocken zuhause.
    >
    > Da ich am PC nicht spiele, konnte ich mir einen Silent PC
    > bauen, der meine empfindlichen Ohren nicht mit
    > Geräuschen belästigt.

    Ja ... du. Ich z.B. sehe das vollkommen anders.


    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ------------------------------
    > > Da hat jemand aber sehr große Angst sein Hobby könnte zu
    > > seinen Lebzeiten noch den Bach runter gehen. ;)
    >
    > Wie kommst Du darauf, das ich Angst habe? Ich habe doch im
    > Text ausführlich geschrieben, warum ich ein Ende der Konsolen
    > für extrem unwahrscheinlich halte.
    >
    > Warum sollte ich vor etwas Angst haben, das meiner Meinung
    > nach mit großer Sicherheit nicht eintreten wird?
    >
    > Da mache ich mir eher Sorgen, das sich die Spiele-Industrie
    > immer mehr in Richtung Online Spiele und "Software as a
    > Service" entwickelt.
    >
    > > Wie ich schon an anderer Stelle sagte: AR Brillen könnten
    > > Konsolen ersetzen.
    >
    > Nein, das können sie in absehbarer Zeit nicht.
    >
    > 1. Wie willst Du die Rechenpower einer modernen Konsole
    > in einer Brille unterbringen? Abgesehen davon, das man
    > für VR/AR in Top Qualität viel mehr Rechenleistung bräuchte,
    > als heute verfügbar ist.
    >
    > 2. Wie soll Augmented Reality klassische Spielkonzepte
    > ersetzen können? Man kann damit neue Dinge umsetzen,
    > beispielsweise Spiele ins Real Life verlagern, wie etwa bei
    > Pokemon Go.
    >
    > Das sind neue Spielmöglichkeiten, die sicher auch einen
    > Markt finden werden (ich sehe da AR viel optimistischer
    > als VR).
    >
    > Das wird aber den Konsolen nicht schaden, die haben
    > unter den Smartphones nicht ernsthaft gelitten und
    > werden VR und AR ebenfalls locker überstehen.

    Gute Argumente, wobei in Sachen Technischer Entwicklung ... möchte ich sagen:
    "wer braucht denn dieses Internet, daran erinnert sich doch in 5 Jahren keiner mehr."

    Es wird sicherlich nicht ganz verschwinden, nur verändert. Steammachines, SmartTvs und wasweissich werden über kurz oder lang die üblichen Konsolen ersetzen.
    Exklusivtitel werden deren Grab, wenn die nicht bald davon abspringen.
    Weil niemand mehr wirklich Lust hat sich nen PC, ne Xbox UND ne PS neben die Nintendokiste zu stellen.
    Alles in einem, vielleicht in Zukunft mit aboaccounts wie bei Amazon Video oder Netflix sind denkbar.
    Microsoft ist ja beispielsweise bereits auf dem Weg dorthin mit dem Windows Store und Halo Wars 2.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  2. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 7,49€ (Vergleichspreis 13,59€)
  3. (u. a. be quiet! System Power 9 CM 700 W für 59,90€ inkl. Versand, be quiet! Pure Power 11 400 W...
  4. 34,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
    Power Automate Desktop
    Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

    Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
    Eine Anleitung von Oliver Nickel

    1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
    2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
    3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören