Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der…

Smart-TV für die Tonne

  1. Beitrag
  1. Thema

Smart-TV für die Tonne

Autor: Crass Spektakel 26.04.17 - 15:38

Der Mann redet Schrott. Wir werden niemals brauchbare Smart-TVs erleben weil schon die jetzigen unglaublich lieblos gepflegt werden und die einzige Arbeit der Hersteller in die Absicherung gegen Benutzereingriffe geht.

Man muss sich mal vorstellen, Samsung hat zehnmal mehr Geld darin versenkt den User vom rooten des Smart-TV abzuhalten als Bugs und Exploits zu fixen die Angreifer aus dem Internet verwenden können. Wie dumm ist das denn...

Dabei wäre es doch so einfach: Man baue ein Smart-TV mit x86-CPU und einer Linux-TV-Distribution oder meinetwegen Windows-for-SmartTV. Voila, man hat ein abgesichertes System mit Patches und ein gesundes Software-Biotop mit zahlreichen Videos, Musik, Spiele, Entertainment, Skype uswusf.

Aber nein, stattdessen stellt Samsung in zehn Jahren vier verschiedene und inkompatible Smart-TV-Systeme vor, alle buggy wie die Nacht, nur Schrott-Software und drei Tage nach Garantieende astreine Trojanerbiotope. Und Samsung ist noch der Einäugige unter den Blinden, bei den anderen wird es richtig schlimm....



1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 15:39 durch Crass Spektakel.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Smart-TV für die Tonne

Crass Spektakel | 26.04.17 - 15:38
 

Unter vorbehalten

jude | 02.05.17 - 08:47
 

Re: Unter vorbehalten

Lanski | 02.05.17 - 10:42
 

Re: Smart-TV für die Tonne

Achranon | 02.05.17 - 17:54

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  2. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.

  3. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.


  1. 13:45

  2. 12:49

  3. 11:35

  4. 18:18

  5. 18:00

  6. 17:26

  7. 17:07

  8. 16:42