1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronischer Personalausweis…

Der Grund dafür ist nicht das System ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: Youkai 26.04.17 - 10:24

    Ja ne is klar der Grund dafür ist das einer kaum einer denn Sinn darin sieht hunderte von Euros aus zu geben um wenn überhaupt ein zwei Mal im Jahr irgendwas damit zu machen.
    Da geh ich lieber selber die paar Meter zum nächsten Bürgerbüro und erledige alles Persönlich.

    Klar wenn man keine Zeit hat ist das vielleicht ganz nett aber für eine Stunde Zeitersparnis im Jahr direkt erst mal 100¤ für ein Lesegerät plus dann noch mal richtig Geld fürs Freischalten usw... das lohnt einfach nicht.


    Vielleicht sollten die einem die Möglichkeit geben Geld auf den Ausweis zu laden und den wie ne prepaid Karte zu nutzen dann hat das wenigstens einen Sinn XD
    Wenn man den nicht verpflichtend dabei haben müsste zur Identifikation würd ich den nicht freiwillig mit mir rum schleppen, warum auch ... das freie Fach im Portemonnaie kann ich besser anderweitig benutzen



    Die idee war von vorn herein zum scheitern verurteilt weil es einfach viel zu wenig sinnvolle anwendungsgebiete gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 10:27 durch Youkai.

  2. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: moenke 26.04.17 - 10:27

    Freischalten ist umsonst bei Abholung, Lesegeräte gehen ab 31¤ los. Kosten für den Personalausweis selbst liegen ebenfalls bei ca. 30¤, sind hier aber zu vernachlässigen, da man den Ausweis ja so oder so bezahlen muss.

    Weiß nicht wo du die kosten her nimmst, außer du willst unbedingt das teuerste und beste Lesegerät was es gibt.

  3. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: Youkai 26.04.17 - 10:29

    Also wo ich meinen neuen ausweis bekommen hab hieß es das es 30¤ kostet das Frei zu schalten außerdem hab ich gelesen das es wohl auch jedes mal wieder kosten würde falls man sein Passwort vergessen hat (passiert mir zum glück eher selten aber es passiert)
    Und wenn doch schon gesagt wird das bei schlechten geräten daten schnell mal geklaut werden könnten sollte man vielleicht nicht den billigsten kartenleser aus china nehmen denk ich.

  4. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: moenke 26.04.17 - 10:32

    Die Kartenleser sind ja zertifiziert. Einziger Unterschied ist, dass die günstigen kein Display und keine Hardwaretastatur haben. Wenn du also einen Keylogger auf deinem PC haben solltest, könnte so deine PIN abgegriffen werden.

    Um das zu umgehen, kann man auch einfach die Bildschirmtastatur nutzen. Die App bietet zufällige Muster an, so dass auch Mauszeigerbewegungserfassungen nicht auf die PIN zurückzuführen sind.

    Es gibt eine Gebühr für das Anschalten, falls man das nicht bei Abholung gemacht hat, die liegt (in meiner Stadt) bei 6¤.

    Passwort vergessen weiß ich leider auch nicht, kann sein dass es da auch eine Gebühr gibt.

  5. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: Psy2063 26.04.17 - 10:35

    moenke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß nicht wo du die kosten her nimmst, außer du willst unbedingt das
    > teuerste und beste Lesegerät was es gibt.

    es gibt sogar schon Lesegeräte für 10¤, aber je nach dem was man damit machen möchte werden vom BSI zertifizierte Geräte mit Pinpad verlangt und diese gehen bei ca. 120¤ los.

  6. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: moenke 26.04.17 - 10:40

    Eher bei 62. https://www.amazon.de/cyberJack-Chip-Kartenleseger%C3%A4t-Generator-Online-Banking-Personalausweis/dp/B004FQL8RY/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1493196010&sr=8-5&keywords=personalausweis+leseger%C3%A4t

    Und hier gehts doch eh um Privatanwender, für die "reicht" ja im wesentlichen der einfache Leser.

  7. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.17 - 10:41

    moenke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freischalten ist umsonst bei Abholung, Lesegeräte gehen ab 31¤ los.

    Das sind aber Klasse 1 Lesegeräte. Wenn man die eID tatsächlich nutzen will macht man das aus Sicherheitsgründen und dann sollte man schon ein Klasse 3 Gerät kaufen. Die kosten so ab 70¤.

  8. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: moenke 26.04.17 - 10:50

    Hab ich auch geschrieben, meiner Meinung nach ist durch die Randomisierung der Bildschirmtastatur aber genug Sicherheit vor Keyloggern etc. gegeben für den Wald- und Wiesengebrauch - wer mehr will, kann natürlich mehr.

    Ging mir nur darum, diese Summen von mehreren hundert Euro zu entkräftigen, weil es einfach nicht stimmt.

  9. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: PiranhA 26.04.17 - 10:56

    Das mit dem Lesegerät hat mich bisher auch immer davon abgehalten das zu nutzen. Aber mittlerweile kann man das ja auch per NFC und Ausweis-App über das Smartphone machen. Da finde ich es dann schon praktisch zum Anmelden bei Datev, Elster, Banken oder ähnliches.

  10. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: My1 26.04.17 - 10:56

    moenke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kartenleser sind ja zertifiziert. Einziger Unterschied ist, dass die
    > günstigen kein Display und keine Hardwaretastatur haben. Wenn du also einen
    > Keylogger auf deinem PC haben solltest, könnte so deine PIN abgegriffen
    > werden.

    exakt. nen ganz einfach von ReinerSCT gabs sogar mal in ner Computerbild als Beilage da da subventioniert wurde, hab einen zuhause.

    > Um das zu umgehen, kann man auch einfach die Bildschirmtastatur nutzen. Die
    > App bietet zufällige Muster an, so dass auch Mauszeigerbewegungserfassungen
    > nicht auf die PIN zurückzuführen sind.

    haptsache die schutzt sich einigermaßen gegen screenshots.

    > Es gibt eine Gebühr für das Anschalten, falls man das nicht bei Abholung
    > gemacht hat, die liegt (in meiner Stadt) bei 6¤.

    das erste anschalten ist Übrigens auch im Nachhinein Gratis wenn man zum Zeitpunkt der Ausstellung des Ausweises zu Jung für eID war.

    > Passwort vergessen weiß ich leider auch nicht, kann sein dass es da auch
    > eine Gebühr gibt.

    auch 6¤
    http://www.personalausweisportal.de/DE/Buergerinnen-und-Buerger/Der-Personalausweis/Gebuehren/gebuehren_node.html

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: My1 26.04.17 - 10:58

    moenke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher bei 62. www.amazon.de
    >
    > Und hier gehts doch eh um Privatanwender, für die "reicht" ja im
    > wesentlichen der einfache Leser.

    wenn der Privatanwender aber die elektronische Signaturfunktion nutzen möchte (vlt kommt ja irgendwann mal die möglichkeit behördenkram online zu machen) braucht man nen "komfort"-leser.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Der Grund dafür ist nicht das System ...

    Autor: Teebecher 26.04.17 - 13:34

    Youkai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar wenn man keine Zeit hat ist das vielleicht ganz nett aber für eine
    > Stunde Zeitersparnis im Jahr direkt erst mal 100¤ für ein Lesegerät plus
    > dann noch mal richtig Geld fürs Freischalten usw... das lohnt einfach
    > nicht.
    Ich habe beim Discounter eine computer.Bild mitgenommen, ca. 5¤, da war ein Lesegerät bei.
    Hatte zwar damals noch keinen nPA, aber, was man hat, hat man.

    Nun habe ich den nPA, konnte das Teil probieren, funktioniert, und das an einem Mac.

    Aber: Es gibt einfach noch keine für mich sinnvollen Einsatzmöglichkeiten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Network Security Architect (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
  2. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  3. IT-Administrator (w/m/d) mit Schwerpunkt MS 365 / Azure
    XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  4. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de