1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronischer Personalausweis…

Dinge die die Welt nicht braucht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Dinge die die Welt nicht braucht

    Autor: /mecki78 26.04.17 - 22:24

    Bis heute hat es der Staat nicht geschafft, das man seine Steuererklärung wirklich papierlos machen kann. Die Erklärung selber, die kann man schon ewig papierlos und direkt online einreichen, aber dann muss noch Quittungen, Rechnungen und Belege einreichen und wenn ich das mache, dann hätte ich auch gleich die Erklärung selbst in Papierform einreichen können. Was habe da bitte durch die Onlineabgabe gewonnen? Nicht dass man solche Belege nicht genauso gut scannen oder abfotografieren könnte, aber das wäre ja viel zu modern, so was kann man im Jahr 2017 ja nicht erwarten, dass das Finanzamt damit umgehen kann.

    Ach ja, nächstes Jahr geht es dann angeblich endlich wirklich papierlos... d.h., sofern es nur um Belege und Rechnungen geht, musste man hingegen bisher auch Anlage G, Anlage L, Anlege S oder Anlage V ausfüllen, weil dann kommt ganz schnell wieder Papierkram auf einen zu, zumindest dann, wenn man ein Nebeneinkommen über einen gewissen Grenzwert hatte.

    Ich denke das zeigt eindrucksvoll auf welchen Technikstand der deutsche Staat und seine Ämter stehen. Das erste was ich komplett, zu 100%, für alle jeden und immer digitalisiert hätte als Staat wäre die Steuerklärung gewesen und das schon vor 10 Jahren, aber selbst damit war der Staat technisch schon maßlos überfordert und ist es offensichtlich immer noch.

    Der Grund warum niemand den Ausweis nutzt ist, weil er nutzlos ist für 99% der Bevölkerung. Es gab in den letzten 10 Jahren keinen einzigen Behördengang, den ich mir mit den Ausweis hätte sparen können (und ich meine, wenn es vor 10 Jahren schon alle die Möglichkeiten gegeben hätte, die es heute gibt... auch dann hätte ich mir nichts gespart). Und auch ansonsten kenne ich keine Internetseite, wo man irgendetwas sinnvolles mit diesem Ausweis machen kann. Der Ausweis kam viel zu spät, er hätte kommen müssen als der Internetboom los ging, und weil es da eben nichts gab, wurden eben Alternativen geschaffen und jetzt braucht auch niemand mehr den Ausweis, weil die Alternativen sind einfacher, sie sind etabliert und sie funktionieren ausreichend gut in der Praxis.

    Er war von Anfang eine völlige Totgeburt. Denn alles was dieser Ausweis kann ist Authentifizierung, ein Problem für das alle nicht-staatlichen Seiten schon lange brauchbare Lösungen gefunden habe (Passwörter, Kreditkartendaten, Two-Factor mit SmartPhone, diverse Arten von TANs, usw) und wenn man irgend etwas bei unseren Ämtern nicht online und nicht rein digital machen konnte, dann lag das seltenst bis nie an der fehlenden Authentifizierung, sondern da gibt es 100 andere Gründe für und kein einziger davon ist durch diesen Ausweis verschwunden!

    Statt auf den Ausweis zu warten, hätte man z.B. vorher alles so umstellen können, das man es immer komplett online machen kann und erst ganz am Ende (nach der Bezahlung, die man auch online macht) hätte man dann eine Authentifizierung gebraucht, als Beweis dass man wirklich der ist, der man behauptet und die hätte dann wahlweise mit Ausweis erfolgen können (wer schon einen hat und den auch nutzen will) oder alternativ hätte das Amt einem einen Brief geschickt, den man nur unterschreiben und zurück schicken hätte müssen (die Kosten dafür trägt ja der Bürger selber, denn so gut wie jeder Amtsbesuch kostet ja Geld). D.h. auch ohne Ausweis hätte man 99% der Strecke digitalisieren können und auch ohne Ausweis hätten sich die meisten Menschen damit den Gang zum Amt sparen können. Es wäre so einfach gewesen!

    Stattdessen haben wir heute den Ausweis und das meiste ist nach wie vor nicht auf den Stand, der nötig wäre, das es wirklich kein Papier und keine vor-Ort Besuche mehr braucht. Man hat also wirklich mal wieder auf ganzer Linie versagt. Man hat es nicht geschafft das digitale Amt zu schaffen, aber man hat es geschafft einen überteuerten Ausweis mit fragwürdiger Sicherheit zu schaffen (das wäre viel sicherer gegangen), mit dem man im Endeffekt nichts anfangen kann.

    Aber Schuld daran ist natürlich nur der Bürger bzw. die fehlende Aufklärung... genau... daran wird es liegen.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d) Netzwerk- und Internetdienste
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Software Engineer (m/w/d)
    ADAC IT Service GmbH, ADAC Zentrale München
  3. First-Level-Supporter (m/w/d)
    PHYTEC Messtechnik GmbH, Mainz
  4. Systemkonfigurator (w/m/d)
    Bildbau AG Neue Medien, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gartenschlauch, Gartenpumpe, Schlauchtrommel)
  2. (u. a. MacBook Pro M1 Pro 14,2" 16GB 512GB SSD für 1.929€ statt 2.249€)
  3. (u. a. Moonfall UHD für 22,97€, Iron Man Trilogie BD-R für 9,97€)
  4. (u. a. Monitore, Mainboards, Grafikkarten, SSD, RAM)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de