1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch…

Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: Lord Gamma 05.05.17 - 08:44

    Man kann es auch "crimpen", also selbst einen neuen RJ45 Stecker anbringen. Dafür gibt es eine Spezialzange für 20 - 30 ¤.

  2. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: Laforma 05.05.17 - 08:51

    das ist jetzt aber auch nicht so einfach... ne ruhige hand und keine wurschtfinger sind voraussetzung.

  3. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: ChriDDel 05.05.17 - 08:57

    Rechne mal Zange + Stecker + Arbeitsaufwand.
    Privat mag sich das lohnen. In einer Firma ist das wahrscheinlich nicht wirtschaftlich.

  4. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: ansi4713 05.05.17 - 09:01

    Es gibt sogar 'Ersatzzungen' die man einfach aufclipsen kann...

    https://www.reichelt.de/Netzwerk-Zubehoer/DELOCK-86420/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=5861&ARTICLE=155289&OFFSET=16&

    Bit denne...
    ansi4713



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.17 09:02 durch ansi4713.

  5. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: non_sense 05.05.17 - 09:02

    Und der Arbeitsaufwand, ein neues Kabel zu verlegen?

  6. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: ansi4713 05.05.17 - 09:05

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Arbeitsaufwand, ein neues Kabel zu verlegen?

    Dann ist aber bei der Planung was falsch gelaufen...
    Wer verlegt bitte ein Kabel fest (also z.B. im Kabelkanal oder im Leerrohr) mit Steckern am Ende?

    Bit denne...
    ansi4713

  7. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: non_sense 05.05.17 - 09:11

    ansi4713 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_sense schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und der Arbeitsaufwand, ein neues Kabel zu verlegen?
    >
    > Dann ist aber bei der Planung was falsch gelaufen...
    > Wer verlegt bitte ein Kabel fest (also z.B. im Kabelkanal oder im Leerrohr)
    > mit Steckern am Ende?
    >
    > Bit denne...
    > ansi4713

    Muss ja nicht mal das Kabel sein, sondern z.B. das Kabel von der Dose an der Wand zum Arbeitsplatz. Das wird ja auch verlegt. Je nach Verlegung im Büro ist das auch nicht unbedingt schnell gemacht.

  8. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: mainframe 05.05.17 - 09:20

    So einfach ist es aber nicht die Abschirmung genauso wieder hinzubekommen. Bei CAT5 ist das kein Problem... aber bei CAT6 ist das schon schwieriger und dann ist das Kabel auch nicht mehr zertifiziert. Und alleine ein Meßprotokoll mit einem Fluke anzufertigen ist meist auch den Aufwand nicht wert.

    Es kommt immer auf das Umfeld an!

    @ansi... Danke für den TIP... bestellt...

  9. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: Tijuana 05.05.17 - 09:28

    ansi4713 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_sense schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und der Arbeitsaufwand, ein neues Kabel zu verlegen?
    >
    > Dann ist aber bei der Planung was falsch gelaufen...
    > Wer verlegt bitte ein Kabel fest (also z.B. im Kabelkanal oder im Leerrohr)
    > mit Steckern am Ende?
    >
    > Bit denne...
    > ansi4713
    Wenn dies so gewünscht wird und das wird es oft verlegt selbst eine Fachfirma so.
    Hab ich selbst in ein paar Server räumen bei groß Betrieben machen müssen.
    Ist halt eine Frage der Investitionssumme,
    schönen Freitag!

  10. +++++++++++++++++++++++++++

    Autor: neocron 05.05.17 - 10:34

    Genau das wollte ich auch gerade posten ... wie kann man da bitte das ganze Kabel wegwerfen?
    Diese Plastikclips von Reichelt funktionieren tadellos, ich habe noch kein Kabel gehabt wo diese nicht passen!
    Guenstig, einfach zu handhaben und absolut praktisch! Habe immer ein 10er-Pack rumliegen ... war eine der besten Entdeckungen damals.

  11. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: ansi4713 05.05.17 - 13:31

    Tijuana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Wenn dies so gewünscht wird und das wird es oft verlegt selbst eine
    > Fachfirma so.
    > Hab ich selbst in ein paar Server räumen bei groß Betrieben machen müssen.
    > Ist halt eine Frage der Investitionssumme,
    > schönen Freitag!

    Klar, es wird immer so gemacht wie es der Kunde wünscht, gar keine Frage.
    Letztendlich hat dann aber Kunde bei der Planung den Fehler gemacht, kann man ihm so natürlich nicht direkt ins Gesicht sagen und wenn der nur nach den Kosten geht, na ja, dann ist das auch hinterher sein Problem.
    IMHO gehört bei fest verlegtem Kabel immer ein Patchfeld oder eine Dose ans Ende.

    Bit denne...
    ansi4713

  12. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: Clown 05.05.17 - 13:47

    Das kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank dafür! :)

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  13. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: MrAnderson 05.05.17 - 14:26

    OT ... aber LOL
    Für mich waren die Dinger auch neu ... thx für den Tipp.

    Aber ein schönes Beispiel wie Tracking funktioniert. Hab in nem parallenen Fenster Facebook auf ... PLING .. gerade kam die Anzeige von Reichelt für die DELOCK 86420

  14. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: LordSiesta 05.05.17 - 14:34

    Besten Dank für den Link, das kannte ich bisher noch nicht. Gut, dass ich bisher zu faul war, mein Kabel zu ersetzen. ^^

  15. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: Arsenal 05.05.17 - 15:09

    Voll geil, danke!

    Du hast mir eben das 20m Kabel gerettet (wenns klappt), der Stecker hält zwar ohne die Zunge auch einigermaßen aber so ganz vertrauenserweckend ist das halt nicht.

  16. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: Der Spatz 05.05.17 - 15:29

    Die Dose ist unter dem Schreibtisch in einer Bodenbox. Deckel auf RJ45 und Stromstecker eingestöpselt und gut is :-)

  17. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: narfomat 05.05.17 - 18:59

    also ich seh das so:

    entweder man hat 1. ein verlegekabel (cat6 cat7 etc), dann krimpt man da gar nix selber ran wenn der stecker kaputt ist weil das nur mit spezialwerkzeug (und teurem stecker) ordentlich geht, da holt man sich ne fachfirma, die da ordnungsgemaess nen stecker wieder ranbaut (und hoffentlich war das kabel nicht auf zug verlegt). allerdings muss man sich wirklich fragen lassen, aus welchem grund genau man so nen schwachfug veranstaltet hat, weil man kann, wenn man denn kein patchfeld am ende des verlegekabels hat, genausogut ne systembuchse ranbauen, um dann ein patchkabel zum anschlusspunkt zu ziehen...

    oder 2. man hat ein patchkabel, und die dinger sind so billig (ein ordentlich geschirmtes cat6 10m kabel, das eigentlich schon kein patchkabel bei der laenge mehr ist, kostet 5euro), das man da garantiert net den stecker wechselt (zumindest nicht bei cat6 und aufwaerts). warum! der arbeitsaufwand allein ist hoeher als das kabel zu wechseln+neues kabel. und wenn jemand sagt "naja, aber das muss ich ja dann durch den teppich etc ziehen, das macht mega-aufwand" dann ist das defakto nen verlegekabel welches beidseitig an ner dose, patchfeld, oder mit einer buchse enden sollte und keinesfalls mit einem stecker, und damit kategorie siehe oben...

  18. Re: Man muss nicht gleich das ganze Kabel wegwerfen

    Autor: PhilSt 21.05.17 - 09:19

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist es aber nicht die Abschirmung genauso wieder hinzubekommen.
    > Bei CAT5 ist das kein Problem... aber bei CAT6 ist das schon schwieriger
    > und dann ist das Kabel auch nicht mehr zertifiziert. Und alleine ein
    > Meßprotokoll mit einem Fluke anzufertigen ist meist auch den Aufwand nicht
    > wert.

    Sogar für CAT6 gibt es Lösungen... sogar ohne Crimpzange. https://www.reichelt.de/RJ45-Stecker-buchsen/RJ45-44738/3/index.html?ACTION=3&LA=517&ARTICLE=179093&GROUPID=5854&trstct=lsbght_sldr::155289

    Sorry, ein Netzwerk- und Hardware-Admin oder Dienstleister der keine Crimpzange und sonstiges Ersatzzubehör wie die Ersatznasen oben und ähnliches besitzt ist für meine Begriffe einfach nicht besonders gut in seinem Job.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm
  3. Care Center Deutschland GmbH, Bochum
  4. Hays AG, Krailling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  2. 479€ (Bestpreis!)
  3. 52,90€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind