1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visa: US-Regierung will doch keine…

Unglaublich leicht zu vermeiden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Rangar 08.05.17 - 10:22

    Einfach nicht die USA besuchen. Es gibt genügend interessante(re) Länder auf der Welt.

  2. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Der schwarze Ritter 08.05.17 - 10:25

    So sieht es aus. Auch wenn mich einige Gegenden der USA reizen würden - allein von der Landschaft her - unter solchen Umständen reise ich da einfach nicht hin und fertig ist der Lack. Ebenso Türkei und Konsorten, können mir alle in die Tasche steigen. Nächstes Mal geht es nach Finnland oder Island, Polarlichter anschauen!

  3. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: maverick1977 08.05.17 - 10:25

    Rangar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nicht die USA besuchen. Es gibt genügend interessante(re) Länder
    > auf der Welt.

    Volle Zustimmung.

  4. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: deutscher_michel 08.05.17 - 10:26

    So siehts aus - wir bezahlen gerade freiwillig etwas mehr für einen Flug, damit wir keinen Umstieg in den USA haben. Wenn es nicht unbedingt anders geht, fliegen wir dieses Land nicht mehr an.

  5. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Lagganmhouillin 08.05.17 - 10:27

    Dummerweise gibt es Leute, die aus beruflichen Gründen dorthin müssen.

  6. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Dangerzone94 08.05.17 - 10:29

    Ich frage mich ja, was einem daran hindern soll, einfach falsche Daten anzugeben, oder besser gesagt, einfach zu sagen "hab ich nicht"?

    Ich meine klar, muss mann bestimmt etwas unterschreiben, aber wenn ich 2 Wochen dort Urlaub mache, wenn kümmerts.

  7. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: chefin 08.05.17 - 10:35

    Dangerzone94 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ja, was einem daran hindern soll, einfach falsche Daten
    > anzugeben, oder besser gesagt, einfach zu sagen "hab ich nicht"?
    >
    > Ich meine klar, muss mann bestimmt etwas unterschreiben, aber wenn ich 2
    > Wochen dort Urlaub mache, wenn kümmerts.

    Zu Lügen bei solchen Dingen hat ungefähr den selben moralischen Wert wie das Umbringen des Präsidenten. Sollte rauskommen das du lügst, ist das der nötige Anfangsverdacht um dich zu inhaftieren. Da auch so komische Fragen wie:

    Wollen sie einen terrositischen Anschlag verüben oder planen sie einen

    Beantwortet werden müssen und du bei einer Antwort gelogen hast, ist es doch nur logisch, das du auch bei anderen Antworten gelogen hast. Daraus kann man messerscharf folgernd, das du terroristische Aktivitäten vorhast.

    Bis zur vollständigen Aufklärung muss daher zum Heimatschutz deine U-Haft ohne Kaution durchgezogen werden.

    Das US-System ist perfide, entweder sag garnichts oder die Wahrheit. Die Wahrscheinlichkeit das deine Lüge aufgedeckt wird, mag gering sein. Die Konsequenzen sind es nicht.

  8. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Palerider 08.05.17 - 10:39

    Wieso gelogen? Jeder sicherheitsbewusste Mensch ändert nunmal sehr häufig seine Passwörter...

  9. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Rulf 08.05.17 - 10:47

    Rangar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nicht die USA besuchen. Es gibt genügend interessante(re) Länder
    > auf der Welt.

    naja...aber da hat man nicht überall verwandtschaft...

  10. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: waswiewo 08.05.17 - 10:47

    Es geht doch gar nicht um Passwörter.

  11. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: crackhawk 08.05.17 - 10:55

    Frei nach dem Motto: Herr Doktor, wenn ich soooo mache tut meine Schulter weh - na dann lassen Sie es doch.

    Setzt mal Euren Aluhut ab, so schlimm ist es nicht. Jeder weiß, was auf einen zukommt und wenn man ein paar Regeln beachtet dauert das ganze Prozedere auch nicht lange. Als stinknormaler Turi muss niemand seine Passwörter Preisgeben oder Blankziehen, blödsinn. Ich fliege mindestens 1x im Jahr - einmal wurde geprüft, ob mein Laptop saft hat - als das Windows Logo zu sehen war, wurde ich auch schon weitergewunken. Spektakulärer wurde es bislang nicht.

    Selbstverständlich darf jeder selbst entscheiden wo er seinen Urlaub verbringt, die Umstände bei der Einreise in die USA sind aber bekannt. Es nützt nichts, wenn sich jeder darüber echauffiert - Stammtischgelaber.

    Man muss sich immer die Frage stellen, ob ich ein Land aufgrund der Regierung und Politischen Lage besuche, oder wegen der Menschen, Landschaft, whatever.

    "Das möchte ich nicht unterstützen" - gut, bringt nur nichts. Den einzigen denen ich damit schade, sind die Menschen vor Ort die auf Turisten angewiesen sind. Für die USA mache ich mir da allerdings wenig Sorgen, das betrifft dann eher die Türkei.

  12. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Muhaha 08.05.17 - 10:55

    Rangar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nicht die USA besuchen. Es gibt genügend interessante(re) Länder
    > auf der Welt.

    Ja, es gibt auf der ganzen Welt interessante Länder. Weil die ganze Welt interessant ist.

    Übrigens, wer sich über die deutsche Bürokratie aufregt, der möge doch bitte mal in die USA einreisen und dort eine Weile leben. Meine Fresse, was haben wir im Vergleich zu dort hocheffiziente und auch bürgernahe, freundliche Verwaltungen. Nein, das ist kein Sarkasmus. US-Bürokratie ist grauenvoll. Grauenvoller als alles, was wir hier in Deutschland hinbekommen können.

    Und das allerschlimmste ist die TSA und die dort angestellten Mitarbeiter, die Dir bei der Einreise das Leben zur Hölle machen. Ungebildete, dumme Vollidioten, die entweder selbst mit einfachsten Jobs vollkommen überfordert sind, die dort ihre rassistischen Neigungen ausleben können oder die einfach nichts arbeiten wollen.

    Amis mit Auslandserfahrung kotzen nur noch über die TSA ab, weil sie das Land nicht sicherer, sondern nur unfreundlicher macht.

  13. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Palerider 08.05.17 - 10:58

    Stimmt. Sorry, ich bezog es noch auf den Artikel.

  14. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: deutscher_michel 08.05.17 - 11:35

    Na dann ist ja alles supi!!

  15. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: MickeyKay 08.05.17 - 11:44

    Stehst du denn unter Terrorverdacht, so dass du die beschriebenen Maßnahmen befürchtest? o_O
    Für normale Touristen gilt das nicht.

  16. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: nycalx 08.05.17 - 11:58

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stehst du denn unter Terrorverdacht, so dass du die beschriebenen Maßnahmen
    > befürchtest? o_O
    > Für normale Touristen gilt das nicht.

    Du stehst bei der Einreise doch grundsätzlich unter Terrorverdacht. Zumindest fühlst du dich so. ;-)

  17. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: truuba 08.05.17 - 12:33

    crackhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Ich fliege mindestens 1x
    > im Jahr - einmal wurde geprüft, ob mein Laptop saft hat - als das Windows
    > Logo zu sehen war, wurde ich auch schon weitergewunken. Spektakulärer wurde
    > es bislang nicht.

    Zum Glück hattest du aus Neugierde nicht gerade Red Star installiert ;)

  18. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: plutoniumsulfat 08.05.17 - 14:31

    crackhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das möchte ich nicht unterstützen" - gut, bringt nur nichts. Den einzigen
    > denen ich damit schade, sind die Menschen vor Ort die auf Turisten
    > angewiesen sind. Für die USA mache ich mir da allerdings wenig Sorgen, das
    > betrifft dann eher die Türkei.

    Joa, wenn das mehr Menschen machen, wird die betreffende Regierung langsam aber sicher feststellen, dass demnächst einige Menschen mehr arbeitslos sind und für mehr Stimmung sorgen, weil die ja nichts zu tun haben, aufgrund weniger Touris ;)

  19. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Daem 08.05.17 - 15:26

    An die, die meinen die US-Einreise sei ja kein großes Ding: Seid ihr zufällig weiß und ggf. bartlos?

  20. Re: Unglaublich leicht zu vermeiden

    Autor: Niaxa 08.05.17 - 22:20

    Ich flieg mit Freude weiter hin und fürchte mich nicht vor irgendwelchen Maßnahmen dort. Da habe ich mehr Abgst vor Anderen Ländern mit weit unterirdischeren Menschenrechtsverständnissen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.17 22:21 durch Niaxa.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 19.95€
  3. 4,98€
  4. 2,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04