1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jigsaw: Red Hat und IBM…

Der Stand der Dinge..

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Beitrag
  1. Thema

Der Stand der Dinge..

Autor: andy01 08.05.17 - 19:58

Hallo,

> "versuchte Sabotage von Java 9,"

Ich frage mich ersthaft, wie jemand auf die Idee kommt solch einen Kommentar zu schreiben. Keine Ahnung von nix, aber Klappe auf...

Aus https://developer.jboss.org/blogs/scott.stark/2017/04/14/critical-deficiencies-in-jigsawjsr-376-java-platform-module-system-ec-member-concerns?_sscc=t:


foo-lib requires apache-JSR-XXX-api (needs jsrxxx package)
bar-lib requires official-JSR-XXX-api (needs jsrxxx package)
app requires foo-lib and bar-lib

=> crash.

foo-lib requires transitive guava
bar-lib requires foo-lib (but not guava because it gets it for free with foo-lib dep,

Änderung von foo-lib => Anwendungs crash


Ein *vernünftiges* Modul-System muss die Abhängigkeiten beim Binden auflösen. Die Modul-Language gehört in den Linker, nicht, wie in jigsaw geschehen, in den Compiler.

Ach ja, Cartwright und Sasitorn haben bereits 2007 ein Modul-System für Java skizziert und implementiert, welches auf real generics basiert. Module sind dort nichts anderes als parametrisierte Typen die zur Link-Zeit zu einem Programm gebunden werden.

Problem: Java hat keine Generics. Nur Erasures. Das heisst, diese Weg ist bereits versperrt. Wenn Oracle jetzt auch noch das neue Modul-System versemmelt, können wir Java demnächst beerdigen. Damit ist niemandem geholfen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Der Stand der Dinge..

andy01 | 08.05.17 - 19:58
 

Re: Der Stand der Dinge..

Dino13 | 08.05.17 - 23:04

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. ATMINA Solutions GmbH, Hannover, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme