1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesliga: Premiere und Telekom…

Klagen in Sicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klagen in Sicht?

    Autor: th 19.05.06 - 19:39

    ob das wohl noch Thema bei gerichtlichen Auseinandersetzungen sein wird? Bin mal gespannt, aber bis zu einem rechtswirksamen Urteil werden wohl ein paar Jahre vergehen.

    Immerhin werden die nächsten Vertragsentwürfe wohl wasserdicht sein.

  2. Re: Klagen in Sicht?

    Autor: th 19.05.06 - 19:52

    sollte Premiere die Bundesliega irgendwie über Satellit ausstrahlen und somit die DFL düpieren, könnte ich mir vorstellen das sie beim nächsten Bieterprozess ausgeschlossen wären. Immerhin sind es ihre Rechte.

  3. Re: Klagen in Sicht?

    Autor: Mario__Hana 19.05.06 - 20:28

    th schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sollte Premiere die Bundesliega irgendwie über
    > Satellit ausstrahlen und somit die DFL düpieren,
    > könnte ich mir vorstellen das sie beim nächsten
    > Bieterprozess ausgeschlossen wären. Immerhin sind
    > es ihre Rechte.

    Dann müssen die Fußballdeppen ihre Ausschreibungen einfach mal professioneller formulieren und keinen Spielraum für Interpretationen lassen. (Gelbe Seiten helfen...)
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Deutsche Telekom sich da auf etwas Halbseidenes einlassen würde. Ich schätze die allemal cleverer ein, als die Fußballprolls.

    PS: Premiere hatte ja das wirtschaftlich lukrativste Angebot gemacht. Hätten sich die Fussballkasper gleich dafür entschieden, hätten sie jetzt keinen Trouble und zusätzlich mehr Kohle.
    Ob sie von "Arena" überhaupt über die volle Vertraglaufzeit Geld sehen, bezweifle ich, unabhängig vom Telekom-Premiere-Deal.
    Auf jeden Fall ist dieser Deal nicht schlecht für den weiteren Breitbandausbau (hoffentlich).

  4. Re: Klagen in Sicht?

    Autor: th 19.05.06 - 22:46

    na ich glaube das ist gar nicht so einfach, Formulierungen ohne Interpretationsspielraum...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 4,32€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39