Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patrimonium - Dritter Akt des…

Zeit wirds! Adventure-Fans hier?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeit wirds! Adventure-Fans hier?

    Autor: Waldgolem 21.05.06 - 16:15

    Wird aber auch langsam Zeit. :)

    Schade eigentlich, dass es keinen Markt für
    solche Adventures gibt.
    Ich wünsche mir jedefalls mehr davon.
    Auf sündteure Animationen und Synchronisationen kann ich gut verzichten.
    Ich glaube ja, viele sehen das ähnlich. Und trotzdem gibt es kaum Adventures dieser Art.
    Ist Software wie Monkey Island oder DoT wirklich so teuer in der
    Herstellung?

    Seltsam finde ich auch, dass es für Linux nichts in der Art gibt.
    Eigentlich komisch, oder? Die OpenSourcler basteln ganze Desktops und
    Betriebssysteme, aber für solche Spiele findet sich niemand. Oder fehlt mir der Überblick?
    Auf happypenguin.org gibts ja viele Spiele, aber irgendwie ist das alles nur Version 0.irgendwas oder man muss selbst kompilieren, oder man braucht x-Bibliotheken oder oder...

    Na ja, bleib ich halt bei unitopia.de. :)

  2. Re: Zeit wirds! Adventure-Fans hier?

    Autor: Lightkey 21.05.06 - 16:48

    Waldgolem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seltsam finde ich auch, dass es für Linux nichts
    > in der Art gibt.
    > Eigentlich komisch, oder? Die OpenSourcler basteln
    > ganze Desktops und
    > Betriebssysteme, aber für solche Spiele findet
    > sich niemand. Oder fehlt mir der Überblick?

    Der Unterschied ist, dass es für Spiele Graphiker braucht, finde erstmal welche...
    Aber für Linux gibt es ja http://scummvm.org/ http://freesci.linuxgames.com/ und http://www.agidev.com/projects/nagi/ bzw. http://sarien.sourceforge.net/ und für Fan-Adventures http://www.adventuregamestudio.co.uk/
    Das ist doch schonmal ein Anfang.

  3. Re: Zeit wirds! Adventure-Fans hier?

    Autor: Stefan Pflüger 21.05.06 - 16:48

    Tja, warum Zeit&Geld in eine anständige Story investieren, wenn es viel billiger ist die Polygonzahl hochzuschrauben und dem Helden ein paar Waffen mehr zu geben...

    PS: Auch ein Teil des Patrimonium-Teams spielt Unitopia ;)

  4. Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: good idea oh lord 21.05.06 - 18:12

    Waldgolem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf sündteure Animationen und Synchronisationen
    > kann ich gut verzichten.

    Naja, es kann aber nicht jeder Englisch. Oder meintest Du einfach nur Sprachausgabe? Also sündteure Animationen und professionelle Sprecher tragen schon erheblich zur Atmosphäre bei, finde ich. Ebenso die Musik.
    Monkey Island ohne Musik? Was für ein Verlust.

    > Ist Software wie Monkey Island oder DoT wirklich
    > so teuer in der Herstellung?

    Ja. Die genauen Kosten kenne ich auch nicht, aber so zwei, drei Milliönchen wird es schon kosten, wenn es gut gemacht ist. Dieselbe Summe nochmal für den Vertrieb - also geschätzte 100.000 verkaufte Vollpreisspiele, nur damit das Geld wieder reinkommt. Und dasselbe nochmal, um das nächste Spiel finanzieren zu können. Von Steuern oder sonstigen Gewinnmitnahmen gar nicht zu reden.
    Korrigiert mich, wenn ich falsch schätze.

    Was ich nicht verstehe ist, daß sich Spiele wie Patrimonium nicht als Budget-Spiele vertreiben lassen. Und wenn sie pro verkauftem Spiel nur 1 Euro bekommen, weils im Laden 10 Euro kostet - immer noch besser als nix, oder? Und danach als Heft-CD bei Computer-Bild oder so.

  5. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: CP|Jonas 21.05.06 - 18:35

    good idea oh lord schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ich nicht verstehe ist, daß sich Spiele wie
    > Patrimonium nicht als Budget-Spiele vertreiben
    > lassen. Und wenn sie pro verkauftem Spiel nur 1
    > Euro bekommen, weils im Laden 10 Euro kostet -
    > immer noch besser als nix, oder? Und danach als
    > Heft-CD bei Computer-Bild oder so.

    Angebote haben wir bekommen, aber das ist ja nicht der Sinn hinter einem Freeware-Adventure ;)

  6. Re: Zeit wirds! Adventure-Fans hier?

    Autor: Feine Sache 21.05.06 - 18:46

    Patrimonium gehört sicherlich schon zu den besseren Fan-Adv und ist ein gelungener Spaß für zwischendurch.
    Ein sehr interessantes Fanprojekt könnte dieses Jahr noch mit Zak McKracken - Between Time and Space seinen Abschluß finden, in dem (laut Ankündigung) sogar Sprachausgabe vorzufinden sein wird.

    Da es aufwendiger ist, als so mancher es sich vorstellt, ein Adventure zu kreieren, bin ich eigentlich recht glücklich über das doch sehr rege Engagement der Fans guter, alter Adventurespiele.
    Und vielleicht kommen ja noch ein paar ambitionierte Adventuredesigner hinzu durch jene gut gemeinte Geste seitens der Patrimoniummacher, den Quellcode offenzulegen.

  7. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: good idea oh lord 21.05.06 - 19:01

    CP|Jonas schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Angebote haben wir bekommen, aber das ist ja nicht
    > der Sinn hinter einem Freeware-Adventure ;)

    So wie Du das schreibst, klingt das irgendwie logisch.
    Wo war da jetzt mein Denkfehler? Hmm... ;)

    Und ich will mich ja auch gar nicht beschweren.
    Ich finde es toll, daß Ihr das so durchzieht; ich habe Akt 3 noch nicht gespielt, freue mich aber darauf.

  8. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: ? 21.05.06 - 19:05

    good idea oh lord schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So wie Du das schreibst, klingt das irgendwie
    > logisch.
    > Wo war da jetzt mein Denkfehler? Hmm... ;)

    Glaub der Fehler lag daran, Geld in ein reines Funprojekt einfliessen lassen zu wollen, in dem das Geben übergeordnete Rolle spielt!?

  9. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: good idea oh lord 21.05.06 - 19:23

    ? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Glaub der Fehler lag daran, Geld in ein reines
    > Funprojekt einfliessen lassen zu wollen, in dem
    > das Geben übergeordnete Rolle spielt!?

    Ich gehe mal davon aus, daß Du meine Ironie schon verstanden hast.
    Ich würde die bisher produzierten Teile nicht als Funprojekt bezeichnen, dafür sind sie schon zu professionell. Und deshalb könnte ich nichts Schlechtes dabei sehen, wenn sie dafür Geld nähmen. Daß Geben seliger ist als Nehmen, behaupten auffälligerweise immer die, die auf der Nehmerseite sind, umso mehr ehrt es die Entwickler, ihr Projekt so freigebig zur Verfügung zu stellen.


  10. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: ! 21.05.06 - 20:12

    good idea oh lord schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich würde die bisher produzierten Teile nicht als
    > Funprojekt bezeichnen, dafür sind sie schon zu
    > professionell.

    Also gibt es keine professionell anmutende Funprojekte?

    > Und deshalb könnte ich nichts
    > Schlechtes dabei sehen, wenn sie dafür Geld
    > nähmen.

    Kommt darauf an was du unter "schlecht" verstehst. Zumindest würden dadurch meiner Meinung nach weit weniger Menschen in den Genuß des Spieles kommen, weil weitaus weniger dazu bereit wären Geld auszugeben bzw. einen meist eher umständlichen Zahlungsprozess über sich ergehen zu lassen.
    Aber meinen Segen hätten sie auf jeden Fall auch.
    Ich wünschte mir allerdings eher eine Art unkomplizierte "Spendenzahlungsmöglichkeit". Z.B. per Handy eine Nummer kurz anwählen wodurch z.B. 5€ automatisch auf der nächsten Handyrechnung verbucht sind.

    > Daß Geben seliger ist als Nehmen,
    > behaupten auffälligerweise immer die, die auf der
    > Nehmerseite sind,

    Reine Mutmaßung Deinerseits, ich glaube viel eher das Geben und Nehmen allen Menschen immanent ist, nur ist das Geben nun mal nicht immer materialistischen Ursprungs und wird daher oftmals übersehen.


  11. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: good idea oh lord 21.05.06 - 21:03

    ! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also gibt es keine professionell anmutende
    > Funprojekte?

    Offensichtlich verstehen wir unter 'Funprojekt' etwas unterschiedliches. Letztlich zählt die Meinung der Macher.

    > Zumindest würden dadurch meiner Meinung nach weit
    > weniger Menschen in den Genuß des Spieles kommen,
    > weil weitaus weniger dazu bereit wären Geld
    > auszugeben

    Ja, ein bissel ärgert mich diese Mentalität aber auch. 30 Euronen für DSL? Kein Problem. Aber 5 oder 10 Euro für ein Adventure? Niemals!
    Irgendwo fehlt da die Wertschätzung, finde ich.
    Aber auch hier zählt natürlich nur die Meinung der Macher.

    > bzw. einen meist eher umständlichen
    > Zahlungsprozess über sich ergehen zu lassen.

    So umständlich ist der Zahlungsprozess nicht. Du gibst dem Verkäufer Geld und er gibt Dir die CD. :)
    Bei Online-Verkäufen gebe ich Dir allerdings Recht.

    > Ich wünschte mir allerdings eher eine Art
    > unkomplizierte "Spendenzahlungsmöglichkeit". Z.B.
    > per Handy eine Nummer kurz anwählen wodurch z.B.
    > 5€ automatisch auf der nächsten Handyrechnung
    > verbucht sind.

    Ja, das ist wirklich seltsam, daß es da noch keine überzeugende Lösung gibt. Obwohl: Paypal ist schon ziemlich nahe dran.

    > > Daß Geben seliger ist als Nehmen,
    > > behaupten auffälligerweise immer die, die auf
    > > der Nehmerseite sind,
    >
    > Reine Mutmaßung Deinerseits, ich glaube viel eher
    > das Geben und Nehmen allen Menschen immanent ist,
    > nur ist das Geben nun mal nicht immer
    > materialistischen Ursprungs und wird daher oftmals
    > übersehen.

    Ich gebe zu, daß ich keine Statistiken besitze. Ich habe nur viele Erfahrungen mit Studenten gesammelt, von denen sich die meisten als "links" bezeichnen und immer dann Solidarität einfordern, wenn sie etwas haben wollen.
    Die Kirche hat beim Tode meines Opas allein für das Läuten der Glocken 30 Euros berechnet. Und er war lebenslanges Kirchenmitglied. Daher mein Zitat Apostel 20 irgendwas.
    Unter dem Strich magst Du aber recht haben. ;)

    >
    >
    >


  12. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: Mr. J. Dredd 21.05.06 - 23:44

    Seh es doch mal von folgendem Standpunkt:

    - Ein paar Freunde/Bekannte beschliessen ein Adventure zu erstellen.
    - Sie haben noch keine außergewöhnlich große Erfahrung damit und können somit Qualität und Erfolg nicht genau abschätzen.
    - Sie arbeiten daran in ihrer Freizeit
    - U.a. aufgrund dieser Voraussetzungen beschließen/beschlossen sie ein Freeware Adventure daraus zu machen.
    - Sie erhalten viel Zuspruch, Lob und Bekanntheitsgrad. Daraus ergibt sich eine größere Fangemeinde.

    Wie würde es wohl jetzt aussehen bzw. bei der Community ankommen, wenn man mitten im halbfertigen Spiel beschlösse, das Freeware-Prinzip aufzulösen?
    Schließlich wurde doch schon im Vorfeld groß und breit von einem Freeware Game gesprochen, und ich denke es macht sich gerade aus Imagegründen gar nicht gut diesen Grundsatz jäh zu durchbrechen.

    Natürlich hängen obige Ausführungen und die Folgenden z.T. stark von den weiteren Berufsplänen und Ambitionen des Teams im Bereich Adventureherstellung ab.

    Aber glaubst du nicht auch es wäre höchst Vorteilhaft schon im Vorfeld durch ein Freeware Game eine große Fangemeinde und hohen Bekanntheitsgrad zu haben, um dann, bei einer möglicherweise geplanten Fortsetzung, eine Low Cost Version dieser einzuführen, die dank größerer Publicity und eingeschworener Fangemeinde großen Absatz finden dürfte?

    So, nun aber genug orakelt ;)

  13. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: good idea oh lord 22.05.06 - 01:44

    Mr. J. Dredd schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Aber glaubst du nicht auch es wäre höchst
    > Vorteilhaft schon im Vorfeld durch ein Freeware
    > Game eine große Fangemeinde und hohen
    > Bekanntheitsgrad zu haben, um dann, bei einer
    > möglicherweise geplanten Fortsetzung, eine Low
    > Cost Version dieser einzuführen, die dank größerer
    > Publicity und eingeschworener Fangemeinde großen
    > Absatz finden dürfte?

    Nö, finde ich nicht. Band 1 von Harry Potter gabs auch nicht umsonst. Ich kaufe auch keine Spiele, nur weil sie von Lucas Arts sind. Und wenn's anfängt Geld zu kosten, ist von der großen Fangemeinde plötzlich nicht mehr viel übrig. (Jedenfalls hat King meines Wissens keinen zweiten Online-Roman geschrieben.)
    Und was die 100 eingeschworenen Fans angeht: Wenn ich den Programmierer persönlich kenne, erwarte ich natürlich ein Gratisexemplar, ist doch klar. ;)





  14. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: JAG 22.05.06 - 02:57

    good idea oh lord schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nö, finde ich nicht. Band 1 von Harry Potter gabs
    > auch nicht umsonst.
    Du siehst also wirklich keinen Vorteil darin größeren Bekanntheitsgrad/potentiellen Kundenkreis durch ein Freeware Game zu erreichen für ein möglicherweise nachfolgendes low cost Game und begründest dies allen Ernstes mit dem Argument das Harry Potter auch ohne dies zum Verkaufsschlager wurde?

    Was sagt es denn nun aus das Harry Potter ohne kostenloses (Vor-)Angebot zum Kassenschlager wurde?
    Das es eben auch auf diesem Wege funktioniert. Nur wieviele schaffen es auf diesem Weg von den unzähligen Buchautoren?
    Richtig, verschwindend geringe Mengen.

    Und da wäre es wirklich nicht von Vorteil seinen Bekanntheitsgrad mit alternativen Mitteln ein wenig auf die Sprünge zu helfen?

    Muß ich noch den Schni-Schna-Schnappi Song als Gegenbsp. zu Deinem weiter ausführen? Ich hoffe nicht und du erkennst auch so das es unterschiedliche Mittel und Wege gibt, und der eine wie der andere auch zu finanziellen Erfolg führen können.

    Ich kaufe auch keine Spiele,
    > nur weil sie von Lucas Arts sind.

    Du vielleicht nicht, nur bist du nun mal nicht der Nabel der Welt. ;)

    Und wenn's
    > anfängt Geld zu kosten, ist von der großen
    > Fangemeinde plötzlich nicht mehr viel übrig.
    > (Jedenfalls hat King meines Wissens keinen zweiten
    > Online-Roman geschrieben.)
    Darüber pauschal zu Urteilen halte ich gelinde gesagt für vermessen und der Patrimoniumfangemeinde nicht fair gegenüber.
    Sicherlich mag es solche Fälle geben, z.B. bei King war meiner Ansicht nach aber in großem Maße die sinkende Qualität seiner Story schuld.
    Außerdem hat er soweit mir bekannt nie konkret Stellung bezogen warum er das Projekt aufschob.

    > Und was die 100 eingeschworenen Fans angeht: Wenn
    > ich den Programmierer persönlich kenne, erwarte
    > ich natürlich ein Gratisexemplar, ist doch klar.
    > ;)

    Na wenn die Voraussetzungen Deiner Meinung nach so überaus mies und schlecht sind sollten sie alles doch gleich Freeware lassen ;), oder meinst du der "heilsbringende" Publisher würde bessere Werbung für das Spiel produzieren als es ein kostenloses Game vermag?

  15. Re: Zeit wirds! Adventure-Fans hier?

    Autor: h0nk 22.05.06 - 07:56

    Waldgolem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wird aber auch langsam Zeit. :)
    >
    > Schade eigentlich, dass es keinen Markt für
    > solche Adventures gibt.
    > Ich wünsche mir jedefalls mehr davon.
    > Auf sündteure Animationen und Synchronisationen
    > kann ich gut verzichten.
    > Ich glaube ja, viele sehen das ähnlich. Und
    > trotzdem gibt es kaum Adventures dieser Art.
    > Ist Software wie Monkey Island oder DoT wirklich
    > so teuer in der
    > Herstellung?
    >

    Nun ja... ich denke, hier kommen vor allem die steigenden Drogenpreise (oder mangelnde Qualität? Wer ist informiert und kann berichten?) ins Spiel. Die Entwickler von Monkey Island und DoT müssen doch völlig zu gewesen sein, als sie sich die Story dafür ausdachten.

    Aber dafür wäre ich aich nochmal zu haben. Monkey Island 5. Oder mehr Indiana Jones.

    Noch immer Lederjacken verkaufend,
    h0nk

  16. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: good idea oh lord 22.05.06 - 10:41

    JAG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was sagt es denn nun aus das Harry Potter ohne
    > kostenloses (Vor-)Angebot zum Kassenschlager
    > wurde?
    > Das es eben auch auf diesem Wege funktioniert.

    Genau. Nichts anderes will ich damit sagen.

    > Nur wieviele schaffen es auf diesem Weg von den
    > unzähligen Buchautoren?

    Ich weiß nicht, ob Du den ganzen Thread gelesen hast. Jonas hat weiter oben bereits bestätigt, daß sie ein Angebot bekommen haben. Sie hätten es also geschafft. Ob nun Buch oder Spiel: Wenn es gut ist, läßt es sich auch veröffentlichen. Und die Patrimonium-Macher verstehen ihr Handwerk ja wohl, oder zweifelst Du das etwa an? ;)

    > Muß ich noch den Schni-Schna-Schnappi Song als
    > Gegenbsp. zu Deinem weiter ausführen?

    Schni-Schna-Schnappi ist eigentlich eher ein Argument für mich, denn es wurde kommerziell produziert. Es ist richtig, daß es erst durch die Schwarzkopiererei im Internet richtig bekannt wurde, aber als es dann wieder legal veröffentlicht wurde, bekam die Autorin auch Geld dafür, weil sie es eben NICHT als Freeware veröffentlicht hat.

    > > Ich kaufe auch keine Spiele,
    > > nur weil sie von Lucas Arts sind.
    >
    > Du vielleicht nicht, nur bist du nun mal nicht der
    > Nabel der Welt. ;)

    Nein, aber der Nabel der Welt würde bestimmt so handeln wie ich. :)
    Oder kaufst Du Spiele nach ihrem Hersteller und nicht nach ihrem Inhalt?

    > Darüber pauschal zu Urteilen halte ich gelinde
    > gesagt für vermessen und der
    > Patrimoniumfangemeinde nicht fair gegenüber.

    Warum? Es ist einfach eine Erfahrung, daß bei 'kostenlos' die Begeisterung groß ist und bereits bei 1 Euro abgewägt wird, ob man eine Sache wirklich haben will. Das macht die Fangemeinde ja nicht zu schlechten Menschen. Deswegen halte ich mein Urteil auch nicht für vermessen.

    > Sicherlich mag es solche Fälle geben, z.B. bei
    > King war meiner Ansicht nach aber in großem Maße
    > die sinkende Qualität seiner Story schuld.
    > Außerdem hat er soweit mir bekannt nie konkret
    > Stellung bezogen warum er das Projekt aufschob.

    Das stimmt. Indirekt hatte er es aber schon durchblicken lassen. In den FAQs seiner alten HP hatte er geschrieben, daß ein großer Teil bezahlt hätte. Die konkrete Frage, ob es sich gelohnt hatte, unmging er so diplomatisch, daß es gar keinen Zweifel gab, daß er von dem Experiment enttäuscht war.
    Über die Qualität der letzten Teile weiß ich nichts, da ich sie nicht gelesen habe. Aber wenn es tatsächlich an der Qualität gelegen haben sollte, dann würde das bestätigen, daß auch eine Fangemeinde nicht alles schluckt, wenn sie dafür bezahlen muß.
    Wie viel Teile hast Du davon eigentlich bezahlt? xD

    > Na wenn die Voraussetzungen Deiner Meinung nach so
    > überaus mies und schlecht sind sollten sie alles
    > doch gleich Freeware lassen ;),

    Das tun sie doch! Und weil die Voraussetzungen bei DIESEM Spiel eben nicht schlecht sind, habe ich mich darüber gewundert. Aber da sie ein Angebot hatten, werden sie schon wissen, was sie tun.

    Worüber genau streiten wir uns eigentlich? :|



  17. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: CP|Jonas 22.05.06 - 11:10

    Also soweit ich das momentan beurteilen kann hat niemand von uns vor, später mit Grafikadventures in irgendeiner Form Geld zu verdienen. Stefan will als Luft- und Raumfahrtechnik-Student hoch hinaus, Bernhard und ich studieren Physik.
    Ob unser Charakterdesigner und Musiker später mal in die Richtung etwas machen, weiß ich nicht, würde es aber hoffen :)
    Nach Patrimonium werden wir uns dann auch endgültig verabschieden, Bernhard redet zwar immer von einem zukünftigen, übertrieben psychedelischen, zT antikausalen Fan-Adventure namens "Alice D.", aber das wird sich höchstwahrscheinlich nur in seinem Kopf abspielen.

  18. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: good idea oh lord 22.05.06 - 13:11

    CP|Jonas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also soweit ich das momentan beurteilen kann hat
    > niemand von uns vor, später mit Grafikadventures
    > in irgendeiner Form Geld zu verdienen.

    Och, schade. Na gut, also kein weiteres Adventure nach Patrimonium. Es dürfte rein finanziell auch so ziemlich das undankbarste Genre sein.

    Schließt ja nicht aus, daß Ihr Euer Talent später in die Physik einbringt, bei Präsentationen oder so. Die werden dann nicht ganz so trocken. ;)
    Und für Eure Kinder habt Ihr dann was zum Vorzeigen.
    "Wie jetzt, Papa? Keine Holo-Unterstützung und auch kein Voice-Recog? Haben die Leute das damals wirklich gespielt?" :)

    Bei allem multimedialen Können mag ich vor allem Euren Humor. Ihr könnt jedenfalls nicht leugnen, vorher schon mal andere Adventures gespielt zu haben; das steht fest. :D

    Eins würde mich noch interessieren, falls es kein Geheimnis ist: Gab es einen Grund, sich für AGAST zu entscheiden statt für AGS? (Sag' jetzt bitte nicht einfach nur 'ja'.)

    Ich hoffe, Ihr haltet bis zum 5. Akt durch.

    Schönen Gruß




  19. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: Adventure n00b 22.05.06 - 13:49


    Hi,

    Ich bin ein dummes Kind und komme nicht weiter in Akt3. Wo gibt es denn dir Lösung?
    Dann könnt ich es wenigstens mal durchspielen statt gleich wieder zu deinstallieren.

    Gruss

  20. Re: Adventure-Fans hier? Aber ja doch!!

    Autor: Help 22.05.06 - 16:31

    Adventure n00b schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hi,
    >
    > Ich bin ein dummes Kind und komme nicht weiter in
    > Akt3. Wo gibt es denn dir Lösung?
    > Dann könnt ich es wenigstens mal durchspielen
    > statt gleich wieder zu deinstallieren.
    >
    > Gruss

    Hi,

    Hilfe gibt es im Forum auf http://www.patrimonium.de/

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 245,90€ + Versand
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50