1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft FlexGo soll PC-Nutzung…

Linux drauf und fertig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux drauf und fertig?

    Autor: Waldgolem 22.05.06 - 17:34

    Linux drauf und fertig?
    Oder ist das spezielle Hardware (BIOS?)
    welche nur mit "Gimme-all-your-Money"-Software funktioniert?

    Es stellt sich natürlich die Frage, _wie_ teuer das ist.
    Ich jedenfalls halte eine tickende Uhr für absolut
    inaktzeptabel. Zumindest wenn es um PC-Nutzung geht.

    Und wäre es abgesehen davon nicht sinnvoller, alte Hardware
    aus reicheren Ländern flottzumachen? Ich will damit keineswegs
    die Menschen in China, Russland etc. beleidigen, aber tut es dort
    nicht auch ein 200 Mhz Rechner? Für Lernzwecke reichts imho.
    Kennt jemand Firmen/Vereine die sowas machen?

    Ich behaupte einfach mal, mit entsprechend angepassten Programmen
    lässt sich auf alten Kisten noch eine Menge reißen. Ein Kernel ohne
    Schnickschnack, ein schlanker Desktop und ein ein schlanker Editor
    sind doch ein schöner Anfang.
    Ob es aus betriebswirtschaftlicher Sicht da Märkte gibt, weiß ich nicht.
    Ich denke nur gerade den armen Ländern unflexibles Windows-Zeugs anzudrehen ist irgendwie...ausbeuterisch. ;)

  2. *mit Golem.de schimpf*

    Autor: Waldgolem 22.05.06 - 17:47

    Aha, extra BIOS und sogar neue Befehlssätze in den CPUs
    machen es möglich.
    Schade Golem, dass man dafür zur Konkurrenz surfen muss. ;P


  3. Re: Linux drauf und fertig?

    Autor: wernzi71 22.05.06 - 22:46

    soweit ich es verstanden habe ist in der Version mit Transmeta chip in der Code morphing software schon ein Microsoft layer drin - den bekommst nicht weg.

    da hilft kein bios update und kein neu booten.



    Waldgolem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux drauf und fertig?
    > Oder ist das spezielle Hardware (BIOS?)
    > welche nur mit "Gimme-all-your-Money"-Software
    > funktioniert?
    >
    > Es stellt sich natürlich die Frage, _wie_ teuer
    > das ist.
    > Ich jedenfalls halte eine tickende Uhr für
    > absolut
    > inaktzeptabel. Zumindest wenn es um PC-Nutzung
    > geht.
    >
    > Und wäre es abgesehen davon nicht sinnvoller, alte
    > Hardware
    > aus reicheren Ländern flottzumachen? Ich will
    > damit keineswegs
    > die Menschen in China, Russland etc. beleidigen,
    > aber tut es dort
    > nicht auch ein 200 Mhz Rechner? Für Lernzwecke
    > reichts imho.
    > Kennt jemand Firmen/Vereine die sowas machen?
    >
    > Ich behaupte einfach mal, mit entsprechend
    > angepassten Programmen
    > lässt sich auf alten Kisten noch eine Menge
    > reißen. Ein Kernel ohne
    > Schnickschnack, ein schlanker Desktop und ein ein
    > schlanker Editor
    > sind doch ein schöner Anfang.
    > Ob es aus betriebswirtschaftlicher Sicht da Märkte
    > gibt, weiß ich nicht.
    > Ich denke nur gerade den armen Ländern unflexibles
    > Windows-Zeugs anzudrehen ist
    > irgendwie...ausbeuterisch. ;)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. SAmAs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Compiricus AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 26,99€
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de