Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Discount: Apple stellt On-Campus…

Passt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Passt.

    Autor: TC 22.05.17 - 09:32

    Wer sich als Student einen Mac holt statt irgendeinem gebrauchten ThinkPad,
    hat eh genug Geld oder kommt aus wohlhabenden Hause.

    Rabatt ist da doch eher eine Beleidigung ;)

  2. Re: Passt.

    Autor: ger_brian 22.05.17 - 10:10

    Es gibt auch Studenten, die neben dem Studium arbeiten (z.B. als Werkstudent) und sich so etwas durchaus Leisten können.

  3. Re: Passt.

    Autor: Zeussi 22.05.17 - 10:50

    Oder Duale Studenten, oder oder oder.

    Habe es gerade verglichen, mit dem ehemaligen Rabatt fürs LRZ ("alle" Münchner Hochschulen) hat sich für diese Studenten der nun "neu" gegebene Rabatt verschlechtert.

  4. Re: Passt.

    Autor: TC 22.05.17 - 10:54

    Ich hab im Studium auch durchgängig gejobbt, ein Mac wäre trotzdem nie drin. Vielleicht gilt das auch nur für Informatikstudenten, die können dann nebenbei für irgendne Klitsche coden gehen. Von uns füllten aber die meisten Regale im Supermarkt für damals 6¤/h...

  5. Re: Passt.

    Autor: Kondratieff 22.05.17 - 12:26

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich als Student einen Mac holt statt irgendeinem gebrauchten
    > ThinkPad,
    > hat eh genug Geld oder kommt aus wohlhabenden Hause.
    >
    > Rabatt ist da doch eher eine Beleidigung ;)

    Ich war nicht wohlhabend und habe mir 2012 für's Masterstudium ein Macbook Pro gekauft. Und jetzt?

  6. Re: Passt.

    Autor: Topf 22.05.17 - 22:49

    Tja, auch wenn es hart ist kann man auch als Student ein bisschen was an die Seite legen zum Sparen. Alles nur eine Frage der Zeit - ich habe mir z.B. neulich ein S7 für 380¤ (neu) gegönnt. Dafür gehe ich neben dem Studium einem Minijob seit 4 Jahren nach (ja bin bald fertig lol) und seit einem Jahr zusätzlich ein bezahltes Ehrenamt (das sogar genau so viel oder manchmal mehr abwirft).
    Glück gehört aber auch dazu, denn bezahlte Ehrenämter sind selten und begehrt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. LahrLogistics GmbH, Lahr
  4. SOPAT GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50