Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayerischer Rundfunk: Fernsehsender…

Nächstes Jahr um die Zeit...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nächstes Jahr um die Zeit...

    Autor: maverick1977 23.05.17 - 04:58

    heult die ARD dann wieder rum, dass sie mit der Haushaltsabgabe nicht ausreichend Geld einnehmen und daher eine Erhöhung um 2,95 ¤ pro Monat anstreben. Mit zahlreichen Gründen umwerben sie dann die Aufsichtsbehörden, Merkel wird dann ein Machtwort sprechen und die neue Haushaltsabgabe von 17,50 auf 24,95 anheben, damit die Öffentlich-Rechtlichen im Neuland bestehen können.

  2. Re: Nächstes Jahr um die Zeit...

    Autor: seeelig 23.05.17 - 08:00

    Das befürchte ich leider auch...

    Auf der anderen Seite ist es ja auch kein Problem ein Pay-if-you-use Schema einzuführen... das wäre heute als PayTV machbar (Wenn du die öffentlichen anschauen willst musst du zahlen und bekommst dann einen Code den du am Fernseher eingibst). Wäre mit 5G sicher auch umzusetzen ;) Dann könnte man das ganze mal "fair" gestalten - ich schaue weder TV noch höre ich Radio (weder daheim, noch im Auto oder sonst wo)

    Ich zahl halt weil ich es "könnte" - lächerlich

  3. Re: Nächstes Jahr um die Zeit...

    Autor: seeelig 23.05.17 - 08:03

    Das befürchte ich leider auch...

    Auf der anderen Seite ist es ja auch kein Problem ein Pay-if-you-use Schema einzuführen... das wäre heute als PayTV machbar (Wenn du die öffentlichen anschauen willst musst du zahlen und bekommst dann einen Code den du am Fernseher eingibst). Wäre mit 5G sicher auch umzusetzen ;) Dann könnte man das ganze mal "fair" gestalten - ich schaue weder TV noch höre ich Radio (weder daheim, noch im Auto oder sonst wo)

    Ich zahl halt weil ich es "könnte" - lächerlich

    Davon abgesehen muss TV unterwegs echt nicht sein - die meisten bekommen ja jetzt schon das Gesicht nicht vom Display weg. Geht doch nur darum, dass man dem Kosumenten noch mehr Werbung vor den Latz knallt.

  4. Re: Nächstes Jahr um die Zeit...

    Autor: Hotohori 23.05.17 - 15:31

    Dann wäre es aber keine "öffenliches" Fernsehen mehr, geht also nicht. Darum macht man es so rum.

  5. Re: Nächstes Jahr um die Zeit...

    Autor: Gormenghast 24.05.17 - 09:13

    Bis 5G dauert es schon noch etwas länger und in diesem Zuge sollten wir auch die bereits veralteten Zöpfe "DVB-T2" und "DAB+" abschneiden. Insofern ändert sich nur das technische Fundament, nicht jedoch die Empfangbarkeit. Der Finanzbedarf dürfte sogar sinken, wenn die Netzbetreiber entsprechend in die Pflicht genommen werden. Zum Ausgleich bekommen die ja dann begehrte Frequenzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hohenstein Laboratories GmbH & Co. KG, Bönnigheim
  2. über Nash Direct GmbH, Germersheim
  3. Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried bei München
  4. VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€
  2. 59,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Glasfaser: M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom
    Glasfaser
    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

    M-net konnte gerade seinen hunderttausendsten Glasfaseranschluss verkaufen. Damit zieht der lokale Stadtnetzbetreiber mit der Deutschen Telekom gleich.

  2. 240 Kilometer: 1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland
    240 Kilometer
    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

    1&1 Versatel kündigt in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein weitere Ausbauziele an. Firmenkunden bietet der Netzwerkbetreiber Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s.

  3. MobileCoin: Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike
    MobileCoin
    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

    Mit der Messenger-App Signal und dem auch von Whatsapp eingesetzten Signal-Protokoll ist Moxie Marlinspike ein großer Coup gelungen. Den will er nun mit einer Bitcoin-Alternative wiederholen.


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35