Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google schmeißt Instant Messenger raus
  6. Th…

Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: Alternative 22.05.06 - 13:01

    Alternative: www.gaim.sourceforge.net

    fgfdgdfgdfgdfgdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Der Trillian-Entwickler ist unfähig ein
    > verständliches Nutzerinterface bereit zu stellen.
    > Alle Einstellungen sind wirr, verstreut und alles
    > andere als intuitiv. Leider kenne ich aber auch
    > keine wirklich gute Alterative zu Trillian. Ich
    > wunder mich nur oft was sich die
    > Trillian-Entwickler beim Nutzerinterface denken.


  2. Re: icq auch ohne werbung

    Autor: jojojij2 22.05.06 - 13:15

    mago schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > icq geht auch ohne werbung, wenn man mit einer
    > firewall alle ausgehenden verbindungen der icq.exe
    > auf den remote-port 80 unterbindet

    danke für den tipp, mal ausprobieren.


  3. Re: icq auch ohne werbung

    Autor: Billy 22.05.06 - 13:18

    mago schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > icq geht auch ohne werbung, wenn man mit einer
    > firewall alle ausgehenden verbindungen der icq.exe
    > auf den remote-port 80 unterbindet

    oder, für alle die den IE nicht nutzen, ...
    einfach in den Verbindungseinstellungen einen Proxy eingeben, der nicht existiert, dann kann der IE nicht mehr connecten und man ist "sicher" vor Werbung und mehr *fg*

    Aber ACHTUNG, dann funktionieren ggf. auch einige andere Programme nicht mehr richtig, da die meisten auf die IE Einstellungen zurückgreifen...

  4. Re: icq auch ohne werbung

    Autor: pr0xyzer 22.05.06 - 13:18

    jojojij2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mago schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > icq geht auch ohne werbung, wenn man mit
    > einer
    > firewall alle ausgehenden verbindungen
    > der icq.exe
    > auf den remote-port 80
    > unterbindet
    >
    > danke für den tipp, mal ausprobieren.
    >
    >

    es gibt auch eine kleine .exe die es aus icq entfernt ;)

  5. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: Stereoide 22.05.06 - 13:20

    Alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------

    gaim benutze ich auch schon seit dreieinhalb Ewigkeiten und bin mehr als zufrieden..

    Das einzig nervige seit der 2.0 beta ist, das man nicht mehr ohne große Hampelleien in irgendwelchen obskuren Konfigurationsdateien den Shortcut für Senden auf STRG-Enter umstellen kann.
    Ich hasse es, wenn ich einen Absatz mittels zweimal Return schalten will und stattdessen die Nachricht verschickt wird..

    --
    Auf bald, Stereoide

  6. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: space 22.05.06 - 13:21

    GAIM schon mal getestet, finde es nicht so gut wie Trillian.

    Vorallem brauche ich nen Messenger der alles vereint, also ICQ, AIM, YIM, IRC, Jabber, MSN!

    Und das kann meiner Meinung nach nur Trillian.

    Alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alternative: www.gaim.sourceforge.net
    >
    > fgfdgdfgdfgdfgdf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Der Trillian-Entwickler ist unfähig
    > ein
    > verständliches Nutzerinterface bereit zu
    > stellen.
    > Alle Einstellungen sind wirr,
    > verstreut und alles
    > andere als intuitiv.
    > Leider kenne ich aber auch
    > keine wirklich
    > gute Alterative zu Trillian. Ich
    > wunder mich
    > nur oft was sich die
    > Trillian-Entwickler beim
    > Nutzerinterface denken.
    >
    >


  7. Re: icq auch ohne werbung

    Autor: Kp 22.05.06 - 13:27

    Billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mago schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > icq geht auch ohne werbung, wenn man mit
    > einer
    > firewall alle ausgehenden verbindungen
    > der icq.exe
    > auf den remote-port 80
    > unterbindet
    >
    > oder, für alle die den IE nicht nutzen, ...
    > einfach in den Verbindungseinstellungen einen
    > Proxy eingeben, der nicht existiert, dann kann der
    > IE nicht mehr connecten und man ist "sicher" vor
    > Werbung und mehr *fg*
    >
    > Aber ACHTUNG, dann funktionieren ggf. auch einige
    > andere Programme nicht mehr richtig, da die
    > meisten auf die IE Einstellungen zurückgreifen...

    man kann auch (zumindest unter XP) C:\WINDOWS\system32\drivers\etc die hosts-datei bearbeiten (beliebiges Textbearbeitungsprog), zB
    127.0.0.1 ar.atwola.com
    hinzufügen, dann können die ganzen Banner etc. nicht mehr geladen werden.

  8. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: Sven Janssen 22.05.06 - 13:33

    *hehe* sei froh das Du es ändern kannst ;-)


    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  9. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: graf porno 22.05.06 - 13:33

    Eth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich benutze als für mich sehr gute
    > alternative immer noch miranda
    > (www.miranda-im.org). Kann das ganze nur
    > empfehlen. Außerdem müllt miranda nicht immer so
    > mit smileys rum :D

    das interface zu miranda ist ja nun um ecken grottiger als das von trillian. hab's letztens erste getestet und bin dann zu trillian + skype plugin umgestiegen. was fgfdgdfgdfgdfgdf für probleme mit dem trillian-interface hat, kann ich nicht nachvollziehen. aber miranda dürfte ihm da noch weniger helfen.

  10. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: jug 22.05.06 - 13:35

    boemer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum haben solche programmen keine import export,
    > einfach ein mal eine export machen und alle deine
    > setting sind gespeichert, wann ich dann auf eine
    > andere Rechner wieder eine Import mache, sind alle
    > einträge wieder da...
    Also das ist ja nun wirklich einfach.

    export: Installationsverzeichnis kopieren, nach Bedarf zippen
    import: Verzeichnis an beliebiger Stelle ablegen, miranda.exe starten -> alle Einstellungen, sounds, themes, smilies, sogar chatlogs sind noch da.

    Man kann es sich natürlich auch kompliziert machen...

  11. Standard

    Autor: Rath 22.05.06 - 13:57

    Stimmt. Dafür gibt es aber genug Plugins, um den schlechten Standard aufzubessern.
    Für das Äußere sind's bei mir im Großen und Ganzen clist_classic.dll und ieview.dll.
    Wenn einer mal 'nen Screenshot davon sehen will:
    http://misc.pytalhost.net/desktop0306.png

  12. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: rm -rf /Trolle 22.05.06 - 14:07

    rm -rf / schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fgfdgdfgdfgdfgdf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wunder mich nur oft was sich die
    > Trillian-Entwickler beim
    > Nutzerinterface
    > denken.
    > Kommt halt wahrscheinlich auch aus der unfähigen
    > Opensource Frickelecke. Die Opensource
    > Programmierer haben halt einfach keinen Peil wie
    > man eine ordentliche GUI mit guter Usebility
    > programmiert.

    Wenn einem eine OpenSource-Software so nicht gefällt, dann kann man doch mitprogrammieren - das ist doch der ganze Sinn daran!
    Aber ich denke mal, du hast, wie eigentlich alle die solch ein sinnfreies Geschwafel von sich geben, "besseres zu tun" oder einfach nur keinen Bock. Sollen sich die anderen doch den Buckel für Verbesserungen oder neue Programme krumm machen.
    Versuch du mal solch einen Instant-Messenger zu schreiben - mal sehen was da für ein Trottel-Gefrickel rauskommen würde!

    Tja armer Troll...

  13. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: Hogor 22.05.06 - 14:08

    > Vorallem brauche ich nen Messenger der alles
    > vereint, also ICQ, AIM, YIM, IRC, Jabber, MSN!
    >
    > Und das kann meiner Meinung nach nur Trillian.

    Wenn mit YIM der Yahoo-Messenger gemeint ist, dann erfüllt GAIM diese Voraussetzung auch.

  14. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: LeVito 22.05.06 - 14:08

    space schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GAIM schon mal getestet, finde es nicht so gut wie
    > Trillian.
    >
    > Vorallem brauche ich nen Messenger der alles
    > vereint, also ICQ, AIM, YIM, IRC, Jabber, MSN!
    >
    > Und das kann meiner Meinung nach nur Trillian.

    Probier mal Miranda mit den entsprechenden Plugins - da ist für praktisch jedes Protokoll was zu bekommen.

    Oder - meiner Meinung nach die elegantere Lösung - nen Jabber-Client wie Psi und nen passenden Transport. Ich benutze z.B. anywise.com. Hier findest du Übersichten von Transports und ihren Features:

    http://www.jabber.org/network/oldnetwork.shtml
    http://www.movsoftware.com/server/default.htm

    Vorteil bei Jabber: Meiner Erfahrung nach laufen Transports zuverlässiger als die Protokoll-Plugins in Multi-Messengern und der Client bleibt klein, schlank und stabil. Ob man das will, oder eher ein "buntes Erlebnis" wie mit Trillian oder ICQ braucht - Geschmackssache.

    Grüße
    LeVito

  15. Re: Standard

    Autor: kickedbyheise 22.05.06 - 14:13

    Rath schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt. Dafür gibt es aber genug Plugins, um den
    > schlechten Standard aufzubessern.
    > Für das Äußere sind's bei mir im Großen und Ganzen
    > clist_classic.dll und ieview.dll.
    > Wenn einer mal 'nen Screenshot davon sehen will:
    > misc.pytalhost.net


    KOTZ IEVIEW

    nieder mit dem IE

    tarsrmm reicht vollkommen aus

  16. Re: Standard

    Autor: Rath 22.05.06 - 14:15

    Man kann auch gegen alles sein...

    taBsrmm.dll ist jedenfalls ebenso bei mir installiert.

  17. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: schwar2ss 22.05.06 - 14:25

    Hmm,
    aus diesem Grund nutze ich mein Miranda seit Jahren vom USB Stick. Funktioniert einwandfrei und verhindert von Dir beschriebenes Szenario.

    Das schöne ist, dass man sein Miranda zusätzlich noch überall mit hinnehmen kann. Vorausgesetzt man hat nicht eh schon nen Notebook/PocketPC/Smartphone/Brainplug :)

  18. Re: Ich wüsste warum ich es rausschmeissen würde

    Autor: redox 22.05.06 - 14:25

    Bettman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, du willst doch nicht wirklich behaupten dass
    > das nur bei Trillian so is?
    > Oder gefällt dir an ICQ das Werbebanner besser?
    > Oder am AOM die bessere Integration für deinen AOL
    > Desktop?
    > Oder vielleicht MSN wegen der noch dolleren
    > Smileys mit Sound-effekt?
    >
    > Naja auch wenn das Interface nicht das dollste is,
    > so kann man trotzdem alles so anpassen, dass keine
    > Emoticons angezeigtwerden weder optisch noch
    > akkustisch.
    > X-)
    >
    > ok, ich weiss jetzt auch nicht wirklich was die
    > Konkurenz bastelt, aber ich habe irgendwann
    > gewechselt, weil ich net auch noch Werbung im
    > Messenger haben wollte.
    >
    > Trillian RULEZ
    >
    > ;-)
    >
    > san schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich auch, nämlich deswegen: :drums: :cat:
    > :horn:
    >
    > Mann, wie das nervt: Da guckt
    > man nen spannenden
    > Film, und gerade als der
    > Killer das neue
    > Küchenmesser
    > ausprobieren
    > will..."MIAUUUUUUUUU!"...boah
    > ey... :D
    >
    > btw: ok, das Interface
    > ist wirklich grottig. Das
    > letzte Mal als ich
    > ne neue Version installiert
    > hatte dauerte es
    > ca. 5 Minuten bis ich das
    > IRC-Fenster
    > gefunden hatte...
    >
    >


    GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    http://gaim.sourceforge.net

  19. GAIM GAIM GAIM GAIM

    Autor: redox 22.05.06 - 14:26

    GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    GAIM GAIM GAIM
    gaim.sourceforge.net

    überschrift musste noch angepasst werden :P


  20. Re: GAIM GAIM GAIM GAIM

    Autor: blabla 22.05.06 - 14:49

    redox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    > GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    > GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    > GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM GAIM
    > GAIM GAIM GAIM
    > gaim.sourceforge.net
    >
    > überschrift musste noch angepasst werden :P
    >
    >


    Pss das müssen nicht alle wissen. ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. KION Group IT, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57