Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google schmeißt Instant Messenger raus

Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: phino 22.05.06 - 12:43

    Ich finde da hat sich Trillian doch echt verbessert.
    Wie kann man sich nur so ein Softwarepaket eines Datensammlers installieren. Da sind doch die Trojaner legetimiert.


  2. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: Vogon 22.05.06 - 13:11

    Wie kommst du denn darauf?
    Installiert Google mit dem Softwarepaket Trojaner?

    o_O

  3. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: pr0xyzer 22.05.06 - 13:16

    Vogon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie kommst du denn darauf?
    > Installiert Google mit dem Softwarepaket
    > Trojaner?
    >
    > o_O

    ne, aber er wollte nur etwas trollen ;)


  4. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: phino 22.05.06 - 13:53

    Vogon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie kommst du denn darauf?
    > Installiert Google mit dem Softwarepaket
    > Trojaner?
    >
    > o_O

    Unter Trojaner verstehe ich eine Software die von innenheraus meine Privatsphäre durchlöchert.
    Und wenn ich mir die ganzen Such- und Recherchesoftware (z.B. Google Desktop) von Google anschaue passiert genau dies, dass hierbei Trojaner mit Einwilligung installiert werden.
    Also eine extrem guter Grund nicht ein Paket von Google zu instalieren.
    Ausserdem sind derartige Paketinstallation so wie so immer strittig, weil man nie weiss welche Software nun genau für Problemen auf dem System führen kann. Lieber nur das Installieren was man wirklich benötigt.

  5. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: Dölz 22.05.06 - 14:50

    phino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vogon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kommst du denn darauf?
    > Installiert
    > Google mit dem Softwarepaket
    > Trojaner?
    >
    > o_O
    >
    > Unter Trojaner verstehe ich eine Software die von
    > innenheraus meine Privatsphäre durchlöchert.
    > Und wenn ich mir die ganzen Such- und
    > Recherchesoftware (z.B. Google Desktop) von Google
    > anschaue passiert genau dies, dass hierbei
    > Trojaner mit Einwilligung installiert werden.
    > Also eine extrem guter Grund nicht ein Paket von
    > Google zu instalieren.
    > Ausserdem sind derartige Paketinstallation so wie
    > so immer strittig, weil man nie weiss welche
    > Software nun genau für Problemen auf dem System
    > führen kann. Lieber nur das Installieren was man
    > wirklich benötigt.
    >
    >


    Meinste n Trojaner fragt dich bevor er sich installiert?

  6. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: Käptn Kompost 22.05.06 - 15:14

    Dölz schrieb:
    > Meinste n Trojaner fragt dich bevor er sich
    > installiert?
    >


    Auffällig ist oft am unauffälligsten! ^^

  7. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: Micro 22.05.06 - 15:35

    phino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde da hat sich Trillian doch echt
    > verbessert.
    > Wie kann man sich nur so ein Softwarepaket eines
    > Datensammlers installieren. Da sind doch die
    > Trojaner legetimiert.


    Meinst du nicht, dass MSN, ICQ, Yahoo und Co. keine Datensammler sind? GMX, Web.de und wie sie alle heissen, sind alle Datensammler. Damit verdienen sie ihr Geld. Nicht zu vergessen Werbung ohne Ende und Leute die dir dann per Spim Viagra und geile Hausfrauen-Videos verticken wollen. Ausserdem steht in den AGB´s von MSN und ICQ, dass der User sämtliches Copyright von den Inhalten seiner Chats an ICQ bzw. MSN abgibt. Da liesst also sicher keiner mit.... Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

    Abgesehen davon, dürfte in einer Open-Source Anwendung wie dem Mozilla FireFox sicher kein Trojaner zu finden sein.

    Aber ich glaube der Grund für den Rausschmiss von Trillian liegt einfach daran, dass Google selbst mit GTalk nun einen Messenger anbietet, der auf dem offenen XMPP-Protokoll basiert. Man kann als GTalker auch andere Jabber-Clients mit Gtalk nutzen, und auch mit Nuzern anderer Jabber-Anbieter chatten. Das Jabber-Plugin von Trillian ist nur in der kostenpflichtigen Pro-Version erhältlich, und ist absolut schlecht umgesetzt. Es Unterstützt kaum Jabber/XMPP Features.

    Da man also bei Google gewillt ist, Kunden für GTalk zu bekommen, und Trillian lediglich in der kostenpflichtigen Version überhaupt in erbärmlicher Weise JAbber/XMPP unterstützt, wurde es einfach rausgeschmissen. Das ist absolut nachvollziehbar und ok.



  8. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: Plopsi 22.05.06 - 15:45

    Dölz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > phino schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Meinste n Trojaner fragt dich bevor er sich
    > installiert?
    >


    wenn er höflich ist schon ^^ - das wär doch mal ne aufgabe für die trojaner-und-virenschreiber ^^ höfliche plagegeister :D *darf ich ihre festplatte jetzt formatiere? >ja< >nein< >egal<* :D

  9. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: æRoot 22.05.06 - 19:06

    >
    > Unter Trojaner verstehe ich eine Software die von
    > innenheraus meine Privatsphäre durchlöchert.

    Hört sich doch eher nach Spyware an...

  10. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: Rechthaber 22.05.06 - 19:24

    Dölz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinste n Trojaner fragt dich bevor er sich
    > installiert?

    Ja, genau das machen die. Sie sagen nur nicht "Hallo, ich bin ein Trojanisches Pferd."

  11. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: nichtshinzufüger 22.05.06 - 22:12

    Genau so ist es. Und damit ist schon Schluß. Allen Paranoikern sei gesagt. Paranoia ohne zu wissen wovor ist überhaupt nichts wert, und nur eine echte Krankheit.

    Micro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > phino schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde da hat sich Trillian doch echt
    >
    > verbessert.
    > Wie kann man sich nur so ein
    > Softwarepaket eines
    > Datensammlers
    > installieren. Da sind doch die
    > Trojaner
    > legetimiert.
    >
    > Meinst du nicht, dass MSN, ICQ, Yahoo und Co.
    > keine Datensammler sind? GMX, Web.de und wie sie
    > alle heissen, sind alle Datensammler. Damit
    > verdienen sie ihr Geld. Nicht zu vergessen Werbung
    > ohne Ende und Leute die dir dann per Spim Viagra
    > und geile Hausfrauen-Videos verticken wollen.
    > Ausserdem steht in den AGB´s von MSN und ICQ, dass
    > der User sämtliches Copyright von den Inhalten
    > seiner Chats an ICQ bzw. MSN abgibt. Da liesst
    > also sicher keiner mit.... Ein Schelm, wer Böses
    > dabei denkt...
    >
    > Abgesehen davon, dürfte in einer Open-Source
    > Anwendung wie dem Mozilla FireFox sicher kein
    > Trojaner zu finden sein.
    >
    > Aber ich glaube der Grund für den Rausschmiss von
    > Trillian liegt einfach daran, dass Google selbst
    > mit GTalk nun einen Messenger anbietet, der auf
    > dem offenen XMPP-Protokoll basiert. Man kann als
    > GTalker auch andere Jabber-Clients mit Gtalk
    > nutzen, und auch mit Nuzern anderer
    > Jabber-Anbieter chatten. Das Jabber-Plugin von
    > Trillian ist nur in der kostenpflichtigen
    > Pro-Version erhältlich, und ist absolut schlecht
    > umgesetzt. Es Unterstützt kaum Jabber/XMPP
    > Features.
    >
    > Da man also bei Google gewillt ist, Kunden für
    > GTalk zu bekommen, und Trillian lediglich in der
    > kostenpflichtigen Version überhaupt in
    > erbärmlicher Weise JAbber/XMPP unterstützt, wurde
    > es einfach rausgeschmissen. Das ist absolut
    > nachvollziehbar und ok.
    >
    >


  12. Re: Das ist ja ein echtes Lob für Trillian

    Autor: romeo 23.05.06 - 00:08

    nichtshinzufüger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau so ist es. Und damit ist schon Schluß. Allen
    > Paranoikern sei gesagt. Paranoia ohne zu wissen
    > wovor ist überhaupt nichts wert, und nur eine
    > echte Krankheit.www.romeomust.com
    >
    > Micro schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > phino schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich finde da hat sich
    > Trillian doch echt
    >
    > verbessert.
    > Wie
    > kann man sich nur so ein
    > Softwarepaket
    > eines
    > Datensammlers
    > installieren. Da
    > sind doch die
    > Trojaner
    > legetimiert.
    >
    > Meinst du nicht, dass MSN, ICQ, Yahoo
    > und Co.
    > keine Datensammler sind? GMX, Web.de
    > und wie sie
    > alle heissen, sind alle
    > Datensammler. Damit
    > verdienen sie ihr Geld.
    > Nicht zu vergessen Werbung
    > ohne Ende und
    > Leute die dir dann per Spim Viagra
    > und geile
    > Hausfrauen-Videos verticken wollen.
    > Ausserdem
    > steht in den AGB´s von MSN und ICQ, dass
    > der
    > User sämtliches Copyright von den Inhalten
    >
    > seiner Chats an ICQ bzw. MSN abgibt. Da
    > liesst
    > also sicher keiner mit.... Ein Schelm,
    > wer Böses
    > dabei denkt...
    >
    > Abgesehen
    > davon, dürfte in einer Open-Source
    > Anwendung
    > wie dem Mozilla FireFox sicher kein
    > Trojaner
    > zu finden sein.
    >
    > Aber ich glaube der
    > Grund für den Rausschmiss von
    > Trillian liegt
    > einfach daran, dass Google selbst
    > mit GTalk
    > nun einen Messenger anbietet, der auf
    > dem
    > offenen XMPP-Protokoll basiert. Man kann als
    >
    > GTalker auch andere Jabber-Clients mit Gtalk
    >
    > nutzen, und auch mit Nuzern anderer
    >
    > Jabber-Anbieter chatten. Das Jabber-Plugin
    > von
    > Trillian ist nur in der
    > kostenpflichtigen
    > Pro-Version erhältlich, und
    > ist absolut schlecht
    > umgesetzt. Es
    > Unterstützt kaum Jabber/XMPP
    > Features.
    >
    > Da man also bei Google gewillt ist, Kunden
    > für
    > GTalk zu bekommen, und Trillian lediglich
    > in der
    > kostenpflichtigen Version überhaupt
    > in
    > erbärmlicher Weise JAbber/XMPP
    > unterstützt, wurde
    > es einfach
    > rausgeschmissen. Das ist absolut
    >
    > nachvollziehbar und ok.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,50€
  2. 5,95€
  3. 4,31€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29