Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelrechner Nano Pi im Test…

Einplatinenrechner: was ist derzeit des biggest Bang?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einplatinenrechner: was ist derzeit des biggest Bang?

    Autor: DY 01.06.17 - 11:14

    bestes P/L und zumindest ganz gute Unterstützung der Linux Community.

    Pi3
    Odroid?

  2. Re: Einplatinenrechner: was ist derzeit des biggest Bang?

    Autor: ulink 01.06.17 - 14:24

    DY schrieb:
    > bestes P/L und zumindest ganz gute Unterstützung der Linux Community.

    Mittlerweile bin ich vom Pi3 ueberzeugt (und auch vom Compute Module CM3). Habe hier alle moeglichen anderen Boards vor sich hingammeln, hat einfach alles zuviele (teilweise haarstraeubende und unnoetige) Ecken und Kanten insgesamt.

    Und die Unterstuetzung durch Raspi-Bude (Raspbian z.B.) und die Community kann nicht hoch genug eingeschaetzt werden.

  3. Re: Einplatinenrechner: was ist derzeit des biggest Bang?

    Autor: tkaiser 01.06.17 - 15:06

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittlerweile bin ich vom Pi3 ueberzeugt (und auch vom Compute Module CM3).

    Ich nicht so wirklich, speziell wenn man mal wirklich unter die Haube guckt. Kristina Brooks (die Entwicklerin, die mal versucht hat, Raspberries BLOB-frei zu betreiben also ohne dass die Dinger auf ihrem Hauptprozessor erstmal ein proprietäres Betriebsystem laden müssen, das dann die ARM-Kerne unter der Kontrolle hat), hat sich mal vor paar Wochen ihren Frust im linux-sunxi IRC von der Seele geschrieben: https://irclog.whitequark.org/linux-sunxi/2017-04-02#19158376;

    Ziemlich amüsant insgesamt. Das einzige, womit Raspberries punkten können ist halt nach wie vor das Fehlen jeglicher Innovation (das Herz der Boards ist immer noch das selbe Ding wie 2012 bloß mit ausgetauschten CPU-Kernen), die daraus mit der Zeit resultierende Homogenität und die riesige Community drumherum. Aber technisch gesehen ist das schon ziemlich oll und abenteuerlich. Und taugt nur für Leute, denen freie Software völlig wurscht ist (weil auf dem VC4 das Haupt-BS läuft, das vollständig proprietär ist und die ARM-Kerne mit dem Linux drauf unter seiner Fuchtel hat :)

  4. Re: Einplatinenrechner: was ist derzeit des biggest Bang?

    Autor: ulink 01.06.17 - 15:31

    Gibt sicher auch Nachteile, aber die grosse Userbasis ist auf Dauer wirklich sehr wertvoll. Und Raspbian ist voellig schmerzfrei und bootet z.B. in weniger als der halben Zeit als die anderen OS auf den Allwinner-Boards (mit vergleichbarer CPU Ausstattung).

    > Ziemlich amüsant insgesamt. Das einzige, womit Raspberries punkten können
    > ist halt nach wie vor das Fehlen jeglicher Innovation (das Herz der Boards
    > ist immer noch das selbe Ding wie 2012 bloß mit ausgetauschten CPU-Kernen),
    > die daraus mit der Zeit resultierende Homogenität und die riesige Community
    > drumherum.

    Ja klar, Kontinuitaet ist aber auch wertvoll. Und es laeuft einfach, und das zuverlaessig.

    > Aber technisch gesehen ist das schon ziemlich oll und
    > abenteuerlich.

    Es muss technisch nicht immer alles das neueste und leistungsstaerkste sein, viel wichtiger ist die Unterstuetzung und dass es zuverlaessig und ohne rummurksen funktioniert.

    > Und taugt nur für Leute, denen freie Software völlig wurscht
    > ist (weil auf dem VC4 das Haupt-BS läuft, das vollständig proprietär ist
    > und die ARM-Kerne mit dem Linux drauf unter seiner Fuchtel hat :)

    Die Grafikgeschichte ist auf den Allwinnern auch ein Blob, auch mit ein Grund fuer Kernel 3.4 denke ich.

    Nicht falsch verstehen, tendenziell stimme ich Dir zu. Aber die Raspis sind mit Abstand die einaeugigen Koenige unter den ganzen Blinden.

  5. Re: Einplatinenrechner: was ist derzeit des biggest Bang?

    Autor: tkaiser 01.06.17 - 17:52

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grafikgeschichte ist auf den Allwinnern auch ein Blob, auch mit ein
    > Grund fuer Kernel 3.4 denke ich.

    Naja, ich kenn mich mit dem ganzen Displaykram eh nicht so aus, weil's mich nicht interessiert. Aber ein 19-Jähriger Werkstudent hat letztes Jahr das da zusammengeklimpert: https://olimex.wordpress.com/2016/08/30/free-electrons-add-mainline-linux-kernel-support-for-the-a13-allwinner-vpu/

    Wie gesagt: ich hab wenig Schimmer bzgl. der ganzen Display-Geschichten und ich glaub für die neueren Allwinner-Designs braucht's andere Patches (DE -- Display Engine -- V1 versus V2) aber grundsätzlich geht bereits recht viel mit Mainline Kernel und BLOB-frei (Ausnahme: der langweilige Mali-Kram. Aber das erspar ich mir jetzt, da ausführlicher zu werden, weil es einfach nur absurd ist, wieviel wiedergekäuter Blödsinn rund um diesen Mali-Kram existiert. Nur in kurz: Mali GPU ist zuständig für 3D- und ganz bisschen 2D-Acceleration, der ganze allgemeine Grafik-Krams und speziell Video ist komplett davon unabhängig. In deutschsprachigen Medien als auch manchen Micro-Communities (Pine64 bspw.) glaubt allerdings jeder, dieser Mali-Quatsch wäre dafür zuständig, überhaupt irgendwas aufs Display zu malen. Mali400-Treiber sind für Retro Gamer interessant und sonst für niemand, einfach weil es keine Anwendungsgebiete außerhalb dessen gibt)

  6. Re: Einplatinenrechner: was ist derzeit des biggest Bang?

    Autor: rellla 01.06.17 - 18:39

    Hallo,
    klink ich mich mal ein. Kurzer Überblick zum Sachstand:

    3.4er Kernel
    - 3D Mali (OpenGL/ES) -> läuft, aber binary blob als Userspace lib notwendig (keine Aussicht auf Ablösung)
    - Video Beschleunigung -> läuft, über vdpau-backend. Vollständig open source, ohne blob
    - Display + HDMI -> läuft, ohne blob

    mainline:
    - 3D Mali -> nicht integriert, aber es gibt diverse forks/ patches, die wohl funktionieren, allerdings userspace binary blob nachwievor notwendig -> problematische Lizenzsituation für Re-Distributoren, weil sauber lizensierte userspace libs von ARM fehlen
    - Video Beschleunigung -> v4l2 Kernel Treiber begonnen, funktioniert im Grunde (MPEG2), allerdings nicht (mehr) mit aktuellem Kernel; eine closed source Lösung gibt es hier nicht
    - Display + HDMI -> Ein erster Teil wird in den 4.13er Kernel eingehen, kein blob

    Für die etablierten "alten" SoCs (A10, A20, A13...) sollte alles im Mainline vorhanden sein, was man im Alltag für headless Betrieb so braucht. Für "Media-Geschichten" bedarfs aufgrund der Punkte oben noch Geduld. H3 und H5 werden hier auch bald nachziehen.

    Display ist in Bearbeitung, bzw. teilweise bereits in for-linux-next gemerged, Mali wird generell schwierig, wird wohl nur mit einem out-of-tree kernel Treiber gehen - die Reengineering Bemühungen von Lima stehen still -, und bzgl. Hardware beschleunigtes Video Decoding, bedarf es jemand, der Florent Revest's Arbeit fortsetzt....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Rheinhausen
  2. nexible GmbH, Düsseldorf
  3. Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e. V., Paderborn
  4. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
      Wirtschaftsförderung
      Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

      Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

    2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
      UPC
      Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

      Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

    3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
      Intel-Prozessor
      Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

      Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


    1. 18:11

    2. 17:51

    3. 15:54

    4. 15:37

    5. 15:08

    6. 15:00

    7. 14:53

    8. 14:40