1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch: Online-Service wird…

Was ist daran attraktiv?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist daran attraktiv?

    Autor: Magdalis 02.06.17 - 11:02

    4¤/pro Monat für Retrospiele und Onlinegaming?
    Die Retrospiele sehen auf einem 4K-Bildschirm bestimmt großartig aus.

    Da fährt man mit einer PS3 oder eine PS Vita deutlich besser. Da ist Onlinegaming umsonst und die Auswahl größer.

  2. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: rafterman 02.06.17 - 11:09

    Also ich rechne 1,67 Euro pro Monat.

  3. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.17 - 11:15

    > 4¤/pro Monat für Retrospiele und Onlinegaming?

    Für einen Monat, im Quartals- und Jahresabo fällt der Preis deutlich.

  4. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: Fantasy Hero 02.06.17 - 11:15

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich rechne 1,67 Euro pro Monat.

    Ja, wenn Du den Jahrestarif wählst. ;)

    http://ogdb.eu/index.php?section=userdetails&userid=7516

  5. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: My1 02.06.17 - 11:25

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 4¤/pro Monat für Retrospiele und Onlinegaming?
    >
    > Für einen Monat, im Quartals- und Jahresabo fällt der Preis deutlich.

    exakt das ist relativ genauso wie bei sony, nur teuerer.

    offiziell im PSN Store kostet 1 Monat 10$, 3 Monate 25$ und 1 Jahr 60$

    das sind bei 3 monaten 8,33...$ im monat, und bei nem Jahr 5$ im Monat.

    https://store.playstation.com/#!/en-us/become-a-member/cid=STORE-MSF77008-PSPLUSMEMBER

    nintendo kostet 20 dollar im Jahr das ist bei Sony nicht mal 3 monate


    ich hab extra die US zahlen bei sony rausgesucht, damit es passt.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: Garius 02.06.17 - 11:55

    Magdalis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4¤/pro Monat für Retrospiele und Onlinegaming?
    > Die Retrospiele sehen auf einem 4K-Bildschirm bestimmt großartig aus.
    Wenn das der Fall ist, kann man ja immerhin noch im mobile Modus spielen.

    > Da fährt man mit einer PS3 oder eine PS Vita deutlich besser. Da ist
    > Onlinegaming umsonst und die Auswahl größer.
    Vor allem ist die Auswahl 'anders'. Die Liste der PS1 Classics ist in DE wirklich unterirdisch. Aber selbst hier hast du immerhin noch einige große Seriennamen, die es sogar heute noch gibt.

    Wie so oft in der Vergangenheit muss man mal wieder eher fragen, für wen dieses Angebot gestrickt ist. Für die langjährigen Nintendofans, die diese Spiele wahrscheinlich sowieso schon besitzen?

  7. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: No name089 02.06.17 - 15:42

    Also lieber spiel ich 8/16bit 2d spiele hochauflösend als 32bit 3d spiele hochauflösende.
    Außerdem schaut es so aus als ob sie die kanten geglättet haben, wie bei den emu's mit dem hq 4x filter.

  8. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: Hotohori 02.06.17 - 16:49

    Wobei diese Filter sehr Geschmackssache sind, darum gibt es bei Emulatoren auch immer ein Dutzend Filter.

  9. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: derKlaus 02.06.17 - 19:11

    Garius schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Wie so oft in der Vergangenheit muss man mal wieder eher fragen, für wen
    > dieses Angebot gestrickt ist. Für die langjährigen Nintendofans, die diese
    > Spiele wahrscheinlich sowieso schon besitzen?
    Also ich finde mich in der Zielgruppe dafür. Ich hatte kein NES seinerzeit, hab dafür mittlerweile zwei, aber so gut wie keine Spiele, da teils heftige Preise für einige Titel aufgerufen werden. Ein Everdrive wäre eine Alternative, aber rechtlich halt so 'ne Sache. Ich hab zwar noch ein NES Classic mini ergattern können, das wird unterwegs aber ein wenig doof.
    Das Angebot wäre auf jeden Fall was für mich, zumindest mal für ein paar Monate zum ausprobieren.

  10. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: violator 02.06.17 - 22:23

    Ich frag mich eh, wie sich das durchsetzen konnte, dass die Leute bezahlen, bloß um im Internet spielen zu können...

  11. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: My1 02.06.17 - 22:46

    vielleicht aus dem selben grund why man für VPN regelmäßig bezahlt?

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: NeoXolver 03.06.17 - 00:58

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich eh, wie sich das durchsetzen konnte, dass die Leute bezahlen,
    > bloß um im Internet spielen zu können...


    Ganz einfach weil dafür Server betrieben werden müssen. Diese verursachen wiederum kosten, die gedeckt werden müssen. Sonst müsste jedes Spiel dafür Geld verlangen, so zahlt man einmal pro Konsole.

  13. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: elknipso 03.06.17 - 10:57

    20 Euro pro Jahr ist für das gebotene absolut in Ordnung.

  14. Re: Was ist daran attraktiv?

    Autor: robinx999 04.06.17 - 19:02

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frag mich eh, wie sich das durchsetzen konnte, dass die Leute
    > bezahlen,
    > > bloß um im Internet spielen zu können...
    >
    > Ganz einfach weil dafür Server betrieben werden müssen. Diese verursachen
    > wiederum kosten, die gedeckt werden müssen. Sonst müsste jedes Spiel dafür
    > Geld verlangen, so zahlt man einmal pro Konsole.

    Wobei Server natürlich auch immer so ein Sache ist klar MMOPRGS haben recht aufwendige Server Strukturen. Shooter haben vermutlich wesentlich weniger aufwendigere Strukturen, man denke nur mal an Früher die ganzen mehr oder weniger Unabhängigen Server die es früher bei Spielen wie UT gab ;)
    Und man darf nicht vergessen, das die Server auch im Moment regelmäßig abgeschaltet werden, so das nach einiger Zeit oft nur noch die Offline Funktion zur Verfügung steht.
    Dafür gibt es halt sowohl bei der Xbox als auch der Playstation aber mit Xbox Gold bzw. PS Plus aber auch jeden Monat gratis Games, wobei die Titel natürlich nicht wirklich A Klasse spiele sind bzw. schon einige Jahre auf dem Buckel haben.

    Davon abgesehen muss man auch mal schauen wie sich der Game Pass von dere Xbox langfristig schlägt. Zugriff auf eine größere Sammlung Spiele (die meisten älter und viele auch eigentlich Xbox 360 Spiele) für 9,99¤ / Monat. Erinnert vom Prinzip etwas an Netflix, wobei die Spiele ja nicht gestreamt werden sondern normal auf der Xbox laufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  3. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  2. gratis
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

  1. Pandemie: Offenbar schwerer Fehler in Corona-Warn-App auf Android
    Pandemie
    Offenbar schwerer Fehler in Corona-Warn-App auf Android

    Die neueste Version der Corona-Warn-App läuft auf vielen Smartphones mit Android nicht. Die Entwickler nennen das eine "Unannehmlichkeit".

  2. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  3. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.


  1. 11:51

  2. 19:14

  3. 18:07

  4. 17:35

  5. 16:50

  6. 16:26

  7. 15:29

  8. 15:02