1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch: Online-Service wird…

EURO PREISE SIND DA: (auch @golem)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EURO PREISE SIND DA: (auch @golem)

    Autor: My1 02.06.17 - 12:10

    http://www.nintendo.de/Nintendo-Switch/Nintendo-Switch-Online/Nintendo-Switch-Online-1183143.html

    1 Monat (30 tage) 4¤
    3 Monate (90 tage) 8¤
    1 Jahr (365 tage): 20¤

    long story short: 1:1 rechnung

    Asperger inside(tm)

  2. Re: EURO PREISE SIND DA: (auch @golem)

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.17 - 09:35

    was meinst du mit 1:1?

    4 Dollar sind aktuell 3,55 Euro. Mit Steuer, die im US-Preis fehlt, wären das 4,22 Euro.
    Nintendo bietet es aber für 4 Euro inkl. Steuer an.

    Ergo ist der Preis hier günstiger als in den USA. Oder was hätte Nintendo machen sollen?

  3. Re: EURO PREISE SIND DA: (auch @golem)

    Autor: My1 03.06.17 - 09:42

    ich meine nicht 1 zu 1 umgerechnet sondern einfach die zahlen 1 zu 1 genommen und das währungssymbol getauscht

    Asperger inside(tm)

  4. Re: EURO PREISE SIND DA: (auch @golem)

    Autor: Axido 03.06.17 - 18:52

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was meinst du mit 1:1?
    >
    > 4 Dollar sind aktuell 3,55 Euro. Mit Steuer, die im US-Preis fehlt, wären
    > das 4,22 Euro.
    > Nintendo bietet es aber für 4 Euro inkl. Steuer an.
    >
    > Ergo ist der Preis hier günstiger als in den USA. Oder was hätte Nintendo
    > machen sollen?

    Günstiger für wen? Für Nintendo ja, für den Endkunden nicht. In den USA reichen selbst die höchsten regionalen Umsatzsteuersätze nur an die 10% heran. Das wären dann ca. 3,91¤ bei 4,40$. Und das nur in Wenn man im US-eShop übrigens bestimmte Postleitzahlen (in Dalaware, New Hampshire, Oregon oder Montana) als Wohnort angibt, dann wird einem gar keine Steuer auf die digitalen Einkäufe berechnet.

    Das ist ja das Schöne an der regionsungebundenen Switch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  2. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Hays AG, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  4. 304€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind