Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einreise in die USA: Visumsformular…

Bei ESTA teilweise schon Standard

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei ESTA teilweise schon Standard

    Autor: EWCH 03.06.17 - 18:16

    ich musste letztes Jahr auch schon meine Verwandschaft mit angeben.
    Wenn man sich die Taeterschaft der Anschlaege der letzten Jahrzehnte ansieht dann kann ich die USA sogar verstehen. Ein laut Kaesmann Nazi-Deutscher (Eltern+Grosseltern deutsch) hat noch nie einen Anschlag veruebt, aber der 9/11 Drahtzieher Mohammed Atta hat in Hamburg studiert.

  2. Re: Bei ESTA teilweise schon Standard

    Autor: Trockenobst 03.06.17 - 18:18

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich musste letztes Jahr auch schon meine Verwandschaft mit angeben.

    Verwandtschaft ja, aber keine Onlinepasswörter oder Systeme.

  3. Re: Bei ESTA teilweise schon Standard

    Autor: magic23 04.06.17 - 11:43

    Gerade vorgestern mein ESTA gemacht, weil ich geschäftlich wieder rüber muss. Social Media Accounts können mittlerweile angegeben werden, sind aber im Bereich "Optionale Angaben". Zumindest noch. Habe meinem Arbeitgeber bereits angekündigt, dass sollte dies zur Pflicht werden, ich an den jährlichen Meetings nicht mehr teilnehmen werde.

    Dafür muss man aber mittlerweile Vater und Mutter angeben, und einen "Notfallkontakt", den Arbeitgeber etc pp. Ich reise jetzt seit 13 Jahren jährlich ein bis zwei Mal in die USA und kann daher sagen, dass diese Angaben alle neu sind und bei meinem letzten ESTA Antrag vor zwei Jahren, definitiv noch nicht abgefragt wurden.

  4. Re: Bei ESTA teilweise schon Standard

    Autor: FalschesEnde 04.06.17 - 18:22

    Fragen nach der Verwandschaft sind wirklich nichts USA-spezifisches. Möchte man beispielsweise ein Visum für Indien, dann muss man ebenfalls die Namen seiner Eltern angeben und woher die stammen. Das zielt auf Pakistan ab. Und man muss diese Angaben machen, und sei der Name auch noch so Deutsch...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00