1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Terrorismus: Das böse, böse…

Web = Neuland

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Web = Neuland

    Autor: WebNeuland 09.06.17 - 07:24

    Achja...

  2. Re: Web = Neuland

    Autor: Johnnydela 09.06.17 - 08:42

    Naja wenn man bedenkt das zu dem Zeitpunkt als die Merkel das gesagt hat nur jeder 7te Deutsche Zugang zum Internet hate, kann man das Internet schon man fälschlicherweise als Neulan bezeichnen.^^

  3. Re: Web = Neuland

    Autor: JackIsBlack 09.06.17 - 09:29

    In 2013 soll nur jeder siebte Bürger Internetzugang gehabt haben? Das wage ich zu bezweifeln.

  4. Re: Web = Neuland

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 09.06.17 - 09:50

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 2013 soll nur jeder siebte Bürger Internetzugang
    > gehabt haben? Das wage ich zu bezweifeln.

    Technisch bezweifle ich das ebenfalls.

    Andererseits: Einen Zugang zu etwas zu haben und einen Zugang zu etwas zu finden sind zwei paar Schuhe. Gerade wenn es um manche deutsche Politiker (oder Juristen) geht, kann man davon ausgehen, dass diese - und vermutlich nicht die schlechtesten - Internetzugänge haben. Ein Verständnis davon, was man da hat, wie es funktioniert und welche Implikationen es auf das persönliche Leben und das gesellschaftliche Zusammenleben hat, kann einem jedoch kein Techniker ins Büro legen. Dafür muss man sich intensiv damit auseinandersetzen und vorzugsweise reingewachsen sein, ohne dadurch zum reinen Konsumenten zu werden.

  5. Re: Web = Neuland

    Autor: Johnnydela 09.06.17 - 09:58

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 2013 soll nur jeder siebte Bürger Internetzugang gehabt haben? Das wage
    > ich zu bezweifeln.


    Naja so schwer zu glauben ist dies leider nicht.
    Schau dir allein mal unsere Netzabdeckung an. Wie oft passiert es das ich Netzeinbrüche auf der Autobahn habe. Von einem Starken Industrieland wie Deutschland eines vorgibt zu sein erwarte ich etwas anderes. Wir tuen und auch noch immer mit der Datenbreite schwer. In manchen ländern sind 500mb/s Standart während wir bei uns noch mit 50mb/s schwer tun. Gerade in Industriegebieten ist es sehr schwer eine Ordentliche und Stabile Datenrate zu erhalten, oftmals müssen Leitungen neu gelegt werden, oder vorhandene ersetzt werden da es nicht immer möglich ist. Wenn wir uns allein schon den Demographischen Aspekt anschauen gibt es weitaus mehr ältere Menschen in Deutschland die kaum bis gar keinen bezug zur heutigen Technik und somit Internet haben.

  6. Re: Web = Neuland

    Autor: JackIsBlack 09.06.17 - 10:32

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/13070/umfrage/entwicklung-der-internetnutzung-in-deutschland-seit-2001/
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36146/umfrage/anzahl-der-internetnutzer-in-deutschland-seit-1997/

    1999 hat laut den Statistiken jeder Siebte Internet gehabt.
    Mag sein, dass einige Gebiete leider immer noch sehr schlechte Anschlüsse haben, aber das hindert die meisten nicht daran das Internet trotzdem zu nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Produktmanager (m/w/d) Digitale Plattform - Analytics
    Loh Services GmbH & Co. KG, Langenfeld (Rheinland)
  2. IT-Service Mitarbeiter*in (m/w/d)
    Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart
  3. Software Engineer (m/w/d) Schnittstellenoptimierung von HCM-Anwendungen
    Hannover Rück SE, Hannover
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

    1. Star Wars Lego UCS Republic Gunship besteht aus fast 3.300 Teilen
    2. Bastelprojekt Forscher bauen Mikroskop mit Lego und iPhone-5-Kamera
    3. Nachhaltigkeit Lego wird bald aus recyceltem Kunststoff hergestellt

    Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
    Hochwasser
    Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

    Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
    2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
    3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

    1. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
      Android
      Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

      Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.

    2. Hack: Ransomware verhindert Impftermine in italienischer Gemeinde
      Hack
      Ransomware verhindert Impftermine in italienischer Gemeinde

      Nach dem Hack eines Internetportals können keine Impftermine mehr gebucht werden. Laut Staatsanwaltschaft führt die Spur nach Deutschland.

    3. Youtube: Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
      Youtube
      Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber

      Ein Youtuber baut einen ungewöhnlichen 3D-Drucker. Der Positron druckt auf dem Kopf stehend. Das macht ihn kompakt, so dass er in eine Tasche passt.


    1. 16:00

    2. 15:46

    3. 15:33

    4. 15:18

    5. 15:00

    6. 14:45

    7. 14:28

    8. 13:44